#1  
Alt 13.02.2020, 16:55
robby90 robby90 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2020
Beiträge: 34
Standard Familie Lautenschläger - wo geheiratet - wo begraben?

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1910- 1928
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Berlin
Konfession der gesuchten Person(en): ev , diss.
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): archion
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


Hallo Mitforscher,

ich haben einen für mich bisher unlösbaren Fall - vielleicht könnt ihr Hilfestellung geben?

Es geht um die Familie Lautenschläger - Balke - hier die Grunddaten:

Max Georg Alfred Lautenschläger
* 26.06.1883 Berlin STA 13
+ 25.09.1915 Berlin STA 12a

oo 01.07.1911 Berlin STA 1/2

Hulda Martha Balke
* 24.05.1876 Elsterwerda
+22.12.1928 Berlin - Lankwitz - Krankenhaus


Sohn:
Harry Heinz Alfred Lautenschläger
* 02.1912 - Berlin - STA 1/2
+13.10.1912 - Berlin STA 1/2

Wohnanschriften:
1912 - Spreestraße 16 /18
1915 - Kronprinzenstraße 29 , Berlin - Lichtenberg
1928 - LichtenbergerStr.


- Sohn Harry finde ich bei Archion auf dem St. Petri Kinderfriedhof

- Alfred, ist beim Ableben zwar unter Ev. Konfession registriert - jedoch habe ich in ihn in den Kirchenbezirken nicht finden können

- Martha verstarb 1828 in Lankwitz im Krankenhaus jedoch als Dissidentin.
--> Sie hatte einen weiteren unehel. Sohn namens Walter Balke, ebenfalls Dissident - zum Zeitpunkt beim Ableben der Mutter wohnhaft ebenfalls auf der Lichtenberger Str. - später dann Sonnenallee

- zum Zeitpunkt der Eheschließung waren beide ev.

Könnt ihr Auskunft geben wo ich die kirchliche Trauung und die Begräbnisplätze für die benannten Daten finde?

Vielen Dank
robby90
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.02.2020, 18:01
Martina Rohde Martina Rohde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.912
Standard

Die Heirat würde ich in St. Petri suchen und kirchl. Bestattungen, also den Kirchenbucheintrag für eine Bestattung, wirst du vermutlich nicht finden wenn sie nicht mehr in der Kirche waren. Da müßtest du in die Friedhofsbücher schauen. Davon sind aber nur vereinzelte von kirchlichen Friedhöfen bei Archion online. Die der staatlichen Friedhöfe sind in den jeweiligen Friedhofsämtern.

Martina
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.02.2020, 18:06
Martina Rohde Martina Rohde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.912
Standard

ach ich sehe gerade Trauungen St. Petri 1875-1944 Kriegsverlust. Das ist dann natürlich blöd.

Üblicher Weise war die kirchl. Trauung bei den Eltern der Braut... wenn sie überhaupt kirchlich geheiratet haben.

Martina
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.02.2020, 18:29
robby90 robby90 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.01.2020
Beiträge: 34
Standard

Hallo Martina,

sind die Bücher der staatlichen Friedhöfe komplett zur Einsicht und zur

Auskunft vorhanden bzw. einsehbar? Wenn ja welcher würde deiner Meinung

nach in Frage kommen?

Eltern beider Eheleute zum Zeitpunkt der Trauung schon verstorben gewesen

- Martha hatte in Dresden gewohnt und ist dann mit ihren unehel. Sohn nach

Berlin gezogen.

Liebe Grüße

robby90
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
berlin , lautenschläger

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:58 Uhr.