Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Neumark (Ostbrandenburg) Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 04.01.2021, 14:18
Cassiopeiia Cassiopeiia ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 119
Standard Kirchenbücher aus dem Kreis Züllichau-Schwiebus

Hallo,

Ich wollte einmal nachfragen, ob sich hier jemand schon einmal intensiver mit den Kirchenbüchern aus dem Kreis Züllichau-Schwiebus beschäftigt hat.

Bei Ancestry scheinen einige Standesamtakten aus diesem Kreis verfügbar zu sein, die mir beim Erforschen meiner Vorfahren sehr geholfen haben. Leider fehlen mir aber die Daten von vor 1874, um potenzielle Verwandte, die ich durch die Standesamtakten gefunden habe, zu meinen älteren Vorfahren zuordnen zu können. Viele meine Vorfahren scheinen auch recht verstreut in den Dörfern gelebt zu haben. Ich habe also einen Flickenteppich aus potenziellen Verwandten, mit dem ich noch nichts anfangen kann.

Bei Claus Christoph gibt es gar nicht so viele Information zum Kreis Züllichau-Schwiebus, lediglich zu Trebschen, Kleinitz und einem weiteren Dorf gibt es die Info, dass die ev. Kirchenbücher verschollen seien. Das klingt ja nicht besonders positiv.

Gibt es denn noch irgendwelche anderen Quellen? Unter meinen Vorfahren müssen sich Australienauswanderer befunden haben (Treffer durch DNA Tests), jedoch wissen die Nachkommen der Auswanderer auch oft nicht mehr als dass ihre Vorfahren aus Schlesien kamen.

Nachtrag: Ich habe bisher Vorfahren aus Glauchow, Krauschow, Klein-Schmölln und Trebschen gefunden. Die Familiennamen sind Berein, Petras, Mattner, Hausen.

Danke für alle Tipps und Hinweise!

Kathrin

Geändert von Cassiopeiia (04.01.2021 um 14:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.01.2021, 16:07
Martina Rohde Martina Rohde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 2.434
Standard

Hier http://grueneberg-lenzen.de/deutsch/...nen/band8.html ist alles gelistet was es noch gibt.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.01.2021, 10:30
Cassiopeiia Cassiopeiia ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 119
Standard

Hallo Martina,

Danke für den Hinweis
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.01.2021, 11:44
Benutzerbild von Mr. Black
Mr. Black Mr. Black ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2009
Ort: Königreich Preußen
Beiträge: 645
Standard

Hallo Kathrin,

aus meinem Fachgebiet haben sich einige in die von Dir genannte Richtung "verirrt". Berein und Petras habe ich auch diverse erfaßt - wenn auch derzeit nicht in Züllichau, aber vielleicht gibt es dennoch Verbindungen.

Kannst Du mir einen Ansatz nennen - zwecks Abgleich?

Alles Gute

Marcus
__________________
Just a drop of water in an endless sea. All we are is dust in the wind.
http://ahnensuche.wordpress.com/
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.01.2021, 20:26
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 826
Standard

Hallo Kathrin

Die Grünberger Unibibliothek hat begonnen, das Schwiebuser Wochenblatt zu digitalisieren. Es sind jeweils kirchliche Nachrichten zu Taufen etc. darin, auch aus Dörfern, aber die Reichweite geht wohl nicht bis Glauchow und Trebschen.

Petras aus Glauchow, Trebschen und Schwarmitz (evtl. habe ich sie Dir schon gegeben):
  • Marie Petras geb. Bänsch, * Glauchow 29.05.1847, war 1884 Magd in Grünberg beim Vorwerksbesitzer Oskar Grundmann, und zog 1885 weiter nach Bellin bei Bärwalde.
  • Friedrich Petras aus Glauchow erscheint 1870 als Verwundeter in einer Verlustliste (Seite 2):
  • Johanne Luise Petras, einzige Tochter des zu Trebschen verstorbenen Eigentümers Samuel Petras, erscheint 1868 in einem Heiratsaufgebot, und eine uneheliche Tochter von ihr heiratet 1883 in Grünberg.
  • Robert Petras, Landwirt in Schwarmitz, gefallen am 18.07.1918 (Seite 59, Bild 60).
Ist Dir zufällig der Lehrer Ernst Eduard Petras (1834-1872) begegnet? Da interessiert sich jemand dafür, aber ich kenne den Geburtsort nicht.

Viele Grüsse
Ronny

Geändert von rpeikert (08.01.2021 um 20:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.01.2021, 11:43
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 826
Standard

Ich hätte auch noch zwei Mattner aus Deiner Region:
  • Der Schiffer Johann Gottlieb Mattner (+ vor 1864) und seine Frau Eleonore Rauschert (+ vor 1877). Sterbeort der beiden ist entweder Züllichau oder Chwalim bei Unruhstadt, da widersprechen sich die Angaben. Drei Söhne von ihnen (geboren in Chwalim und Unterweinberge) hatten im Kreis Grünberg geheiratet, in Krampe resp. Kühnau.
  • Der Tagearbeiter Friedrich Hermann Mattner in Gipsthal Kr. Züllichau hatte einen Sohn, der 1873 in Krampe geheiratet hatte.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.01.2021, 11:58
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 10.148
Standard

Caroline Mattner heiratete 1849 in Hoffnungsthal S.A. den J. F. August Hoffmann.
Dessen kurz vor April 1824 verstorbene Großmutter Elisabeth Walter geborene Priedemann könnte eine Schwester des Johann George Priedemann gewesen sein, der 1844 als 72 Jahre alter Mann nach Australien auswanderte.
Zumindest wohnten beide in Reichenau bei Naumburg am Bober.

Johann George war hws. mein direkter Vorfahre.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 09.01.2021, 20:51
Cassiopeiia Cassiopeiia ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 119
Standard

Zitat:
Zitat von Mr. Black Beitrag anzeigen
Hallo Kathrin,

aus meinem Fachgebiet haben sich einige in die von Dir genannte Richtung "verirrt". Berein und Petras habe ich auch diverse erfaßt - wenn auch derzeit nicht in Züllichau, aber vielleicht gibt es dennoch Verbindungen.

Kannst Du mir einen Ansatz nennen - zwecks Abgleich?

Alles Gute

Marcus
Hallo Marcus,

Ich habe meine direkten Verwandten wie folgt aufgelistet:

Für Berein:

1) Friedrich Paul Ernst Berein, 1862-1932 (Geburts- und Sterbeort unbekannt), war verheiratet mit Auguste Gutsche. Wohnort war Grünberg.

2) Sein Vater war Johann Samuel Berein 1832-1906, Geburtsort war Klein-Schmölln/ Schmöllen bei Züllichau/ heute Smolno Male(?). Er war verheiratet mit Johanna Louise Petras.

3) Johann Samuels Vater war ebenfalls Johann Samuel, geboren am 2.Mai 1806 in Klein-Schmölln, gestorben 1866 in Berlin. Er war verheiratet mit Eva Rosina Müller. Johann Samuel ist 1853 mit seiner Frau und den 4 Kindern nach Amerika ausgewandert. http://kakoschke.net/emigrants-from-...ndenburg/1104/ Offenbar sind sie aber wieder zurückgekehrt.


Für Petras:

4) Johanna Louise Petras war mit 2) verheiratet. Ihr Geburtsdatum war laut einem anderen Stammbaum der 27. März 1840. Ihre Eltern waren laut diesem Stammbaum Johann Gottlieb Petras + vor 1892 in Glauchow/ Züllichau und Charlotte Henriette Hausen, 1813-1894, geboren in Krauschow/ Züllichau, gestorben in Trebschen/ Züllichau.

5) Der Vater von Johanna Louise war Johann Gottlieb Petras + vor 1892 in Glauchow/ Züllichau, verheiratet mit Charlotte Henriette Hausen.

6) Es gibt laut der Standesamtakten für Glauchow/ Züllichau einen Johann George Petras, der 1807-1879 gelebt hat. Geburtsort war Krauschow und Sterbeort Glauchow. Dessen Mutter war die unverheiratete Anna Petras, verstorben in Glauchow, die eventuell auch die Mutter oder eine andere Verwandte von 5) sein könnte.

Für Hausen:

7) Charlotte Henriette Hausen, 1813-1894, geboren in Krauschow/ Züllichau, gestorben in Trebschen/ Züllichau, verheiratet mit 5).

8) Vater von Charlotte war Johann Christian Hausen, die Mutter Christine Elisabeth Mattner.


Für Mattner:

9) Christine Elisabeth Mattner


Für Müller:

10) Eva Rosina Müller, verheiratet mit 3)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 09.01.2021, 21:22
Cassiopeiia Cassiopeiia ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 119
Standard

Zitat:
Zitat von rpeikert Beitrag anzeigen
Hallo Kathrin

Die Grünberger Unibibliothek hat begonnen, das Schwiebuser Wochenblatt zu digitalisieren. Es sind jeweils kirchliche Nachrichten zu Taufen etc. darin, auch aus Dörfern, aber die Reichweite geht wohl nicht bis Glauchow und Trebschen.

Petras aus Glauchow, Trebschen und Schwarmitz (evtl. habe ich sie Dir schon gegeben):
  • Marie Petras geb. Bänsch, * Glauchow 29.05.1847, war 1884 Magd in Grünberg beim Vorwerksbesitzer Oskar Grundmann, und zog 1885 weiter nach Bellin bei Bärwalde.
  • Friedrich Petras aus Glauchow erscheint 1870 als Verwundeter in einer Verlustliste (Seite 2):
  • Johanne Luise Petras, einzige Tochter des zu Trebschen verstorbenen Eigentümers Samuel Petras, erscheint 1868 in einem Heiratsaufgebot, und eine uneheliche Tochter von ihr heiratet 1883 in Grünberg.
  • Robert Petras, Landwirt in Schwarmitz, gefallen am 18.07.1918 (Seite 59, Bild 60).
Ist Dir zufällig der Lehrer Ernst Eduard Petras (1834-1872) begegnet? Da interessiert sich jemand dafür, aber ich kenne den Geburtsort nicht.

Viele Grüsse
Ronny
Hallo Ronny,

Vielen Dank für die Hinweise, die waren mir noch nicht bekannt.

Die Marie Petras geb. Bänsch konnte ich bisher nicht zuordnen. Da sie aber in Glauchow gewohnt hat, wäre es wahrscheinlich dass sie mit Karl Friedrich Petras, dem einzigen Sohn von Johann Gottlieb Petras und Charlotte Henriette Hausen verheiratet war. Der Sohn wurde 1846 geboren. Allerdings ist er 1915 als Witwer in Padligar verstorben?

Derselbe Friedrich könnte auch der 1870 Verwundete gewesen sein.

Mit der Johanne Louise Petras stehe ich auf dem Schlauch. 1868 hatte "meine" Johanne Louise Petras schon ein eheliches Kind von Johann Samuel Berein. Ihr Vater war Johann Gottlieb Petras. Offenbar gibt es die Kombination aus Vornamen und Nachnamen relativ häufig, das werde ich noch einmal überprüfen.

Den Ernst Eduard Petras habe ich bisher noch nicht gefunden. Es hat mich auch einmal jemand auf den Dichter Paul Petras angesprochen (aus Grünberg), den ich auch nicht zuordnen konnte.

Ich kannte einen Teil dieser Quellen nicht, die werde ich mir auch noch einmal anschauen.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 09.01.2021, 22:44
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 826
Standard

Hallo Kathrin

Ich vermute auch, dass wir zwei verschiedene Johanne Louise Petras haben. Hast Du ein Geburtsdatum? "Meine" wurde am 22.01.1826 geboren, so steht es im Proklamationseintrag https://www.familysearch.org/ark:/61...G99H-FWWJ?i=62 und es ergibt sich auch exakt aus dem Sterbealter. Sie starb am 06.11.1899 in Grünberg (Bild 490 bei Archion).

Sie hatte schon 1854 in Trebschen eine uneheliche Tochter, die 1883 in Grünberg heiratete, siehe Anhang.

Die proklamierte Heirat fand offenbar nicht statt, denn am 20.10.1868 stirbt laut dem Grünberger Wochenblatt Nr. 86:
Zitat:
Der unverehel. Joh. Louise Petras Sohn, Carl Theodor Gustav, 3 M. 16 T. (Krämpfe).
Und im Bestattungseintrag wurde sie als unverehelichte Rentenempfängerin Johanne Louise Petras bezeichnet.

Der Dichter Paul Petras war eines von acht Kindern des Lehrers Ernst Eduard. Es ging mir eigentlich auch um ihn, aber beim Lehrer ist der Punkt, wo ich nicht mehr weiter weiss.

Gruss, Ronny
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 426-0111.jpg (250,3 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg 426-0112.jpg (250,2 KB, 4x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:24 Uhr.