Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Genealogie-Forum Allgemeines > Berufsbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 05.10.2022, 17:12
Terberos Terberos ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2019
Beiträge: 62
Standard Jüdische Firmen in Berlin vor WW2

Dank der Ahnenforschung.net community habe ich vor einigen Jahren erste Spuren meines jüdischen Großvaters gefunden und konnte inzwischen seinen Lebensweg von Berlin nach Buenos Aires nachzeichnen, wo er 1944 verstarb.
Jetzt fand ich im Entschädigungsamt erstmals Hinweise auf Firmen, die er mit meinem Onkel Erich Hirsch gemeinsam in Berlin betrieb. Gern würde ich mehr darüber herausfinden: 1. Vereinigte Herren- und Sportkleiderfabrik gmbH, Spandauer Str. 18, Berlin und 2. Astria Herrenbekleidung gmbH, Hardenbergstr. 11, Berlin.

Beide Firmen wurden 1937/38 verkauft.

Mich würde interessieren, ob es größere Firmen waren oder nur kleine Handelsfirmen (z.B. wieviel Angestellte). Gibt es Firmenreklame, Fotos der Geschäfte oder der Häuser etc. Im Landesarchiv Berlin war nichts zu finden, ebenso wenig im Staatsarchiv Brandenburg. Lediglich die 2. Firma ist im Adressbuch der Jüdischen Gewerbebetriebe genannt.

Vielleicht habt Ihr noch Ideen, wo man suchen könnte? Vielen Dank schon mal :-)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.10.2022, 19:56
zummelt zummelt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2016
Beiträge: 487
Standard

Hallo,

bei den Berliner Adressbüchern gibt es u.a. folgende Einträge

https://digital.zlb.de/viewer/image/...5/61/LOG_0013/


https://digital.zlb.de/viewer/image/...4/71/LOG_0041/


Oder vielleicht mal die jüd. Adressbücher durchsuchen.

https://digital.zlb.de/viewer/metadata/34039536/0/


Steffen
__________________
Beste Grüße
Steffen
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.10.2022, 21:24
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 5.879
Standard

Hallo Terberos

laut Staatsanzeiger 1933 war der Geschäftsführer ein Leo KIRSCH:
Amtsgericht Charlottenburg. Abt. 89 b.

Berlin- Charlottenburg. 26657) In das Handelsregister B des unter zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 48 3066. Astria Herren⸗ kleidung Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Vertrieb von Herren⸗ bekleidung gie cher Art, insbesondere der Astria⸗Kleidung, und zwar fertig und nach Maß. Stammkapital: 30 006 Reichsmark. Geschäftsführer: Kaufmann Leo Kirsch, Berlin. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 2. September 1933 abgeschlossen und am 28. September 19538 sowie am 2. Juni 1933 abgeändert. Sind mehrere Geschäfts⸗ führer bestellt, so wird die Gesellschaft durch mindestens zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten, Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht: e n ngen der Gesellschaft erfolgen dur n

Scan https://digi.bib.uni-mannheim.de/vie...-8444/0420.jp2

1939:

Erloschen:
Astria Herrenkleidung Gesellschaft mit beschränkter Haftung (W 50, Budapester Str. 44)
Scan --> https://digi.bib.uni-mannheim.de/vie...-8468/0296.jp2

Du meinst bzw. Du bist Dir gewiß, die Brüder HIRSCH waren bis 1937 die Eigentümer?

Gruß Juergen

Geändert von Juergen (05.10.2022 um 21:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.10.2022, 22:35
Terberos Terberos ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.02.2019
Beiträge: 62
Standard Astria Bekleidung

Hallo Jürgen, 1000 Dank für die Handelsblattauszüge! Ich habe die Steuerunterlagen von Max Hirsch in denen 1938 mitgeteilt wird, dass Max und Erich zu je 33 1/3 an Astria beteiligt waren und diese Anteile im Wert von 15.000RM im April 1938 an Leo Kirsch verkauft haben.

Die Vereinigte Herren- und Sportkleiderfabrik gehörte zu je 50% Max und Erich Hirsch (Vater und Sohn). Diese Firma wurde im Juli 1938 an Dr. Paul und Grethe Werth verkauft.

VG Terberos

Geändert von Terberos (05.10.2022 um 22:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.10.2022, 22:45
Terberos Terberos ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.02.2019
Beiträge: 62
Standard ABs und TB

Vielen Dank Steffen! Habe mir die betreffenden Seiten aus AB und TB gleich heruntergeladen :-) Jede Info rundet das Bild ein wenig mehr ab. Im Jüd. Adressbuch wird wohl nichts zu finden sein, weil m.W. die Firmen erst 1933 gegründet wurden.

VG Terberos
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.10.2022, 00:34
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 3.653
Standard

Hallo Terberos

Hast du schon in diesem Online-Zeitungsarchiv nachgeschaut?
https://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/newspaper

Da gibt es Zeitungen aus Berlin wie die "Berliner Börsen-Zeitung" oder "Berliner Tageblatt und Handelszeitung" mit Auszügen aus dem Handelsregister und anderen Firmen-Nachrichten. Zudem sind dort auch einige jüdische Emigranten-Zeitungen zu finden wie "Der Aufbau".

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste:
https://iten-genealogie.jimdofree.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.10.2022, 19:31
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 5.879
Standard

Hallo Teberos,

noch zur Firma Vereinigte Herren- und Sportkleiderfabrik gmbH, Spandauer Str. 18.
Die Firma wurde wohl um 1925 gegründet vormals Hermann LEYSER
Vereinigte Herren- und Knaben-Kleider damals noch Gr. Frankfurter Str. 37
Aus Handels-Register 1925:
--> https://www.deutsche-digitale-biblio...t=&issuepage=3

Hier dann mit Max HIRSCH 1926
--> https://digital.zlb.de/viewer/image/...1322/LOG_0066/

1932:
Vereinigte Herren⸗ und Sport⸗ kleiderfabrit Gesellschaft mit be⸗ schränkter Haftung: Sally Zanders ist nicht mehr Geschäftsführer. Zum Geschäftsführer ist bestellt: Kaufmann Erich Hirsch, Berlin. Durch Gesellschafter⸗ beschluß vom 7. Januar 1932 ist der Ge⸗ sellschaftsvertrag dahin abgeändert, daß der neu bestellte Geschäftsführer Erich Hirsch allein zur Vertretung der Gesell⸗ schaft berechtigt ist. — Bei Nr. 25474

Scan --> https://digi.bib.uni-mannheim.de/vie...-9049/0346.jp2

Gesucht hier https://digi.bib.uni-mannheim.de/per...nzeiger/suche/
Suchstring "Vereinigte herren"

Hatten wir das schon bzw. ist Dir das schon bekannt?

Fotos wirst Du wohl nirgends bekommen, es sei denn ein Nachfahre hat welche.
Jener Leo KIRSCH z.B. war wohl nicht jüdisch, vermute ich.
Der könnte in Berlin geblieben sein.

Gruß Juergen

Geändert von Juergen (07.10.2022 um 20:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:08 Uhr.