Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Genealogie in anderen Ländern > Österreich und Südtirol Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 29.06.2015, 14:05
rhinopeak rhinopeak ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2014
Ort: München, Deutschland
Beiträge: 50
Standard Auswanderung aus Vorarlberg im 16. Jahrhundert - Wüestner oder Wüstner

Hallo,

ich konnte meine Wiestler Ahnen aus Oberried bei Freiburg im Breisgau (ehemals Vorderösterreich) über 300 Jahre zurückverfolgen (http://schokohs-genial.jimdo.com/nam...emme/wiestler/). Spitzenahn ist Hans Wüestner, der laut Kirchenbuch mit Agens Schweizer zwischen 1611 und 1618 vier Kinder hatte. Kirchenbücher oder Ortsprotokolle aus der Zeit davor liegen nicht vor. Ebenfalls bin ich mir ziemlich sicher, dass Familie Hans Wüestner zu Begin des 17. Jahrhuderts die einzigen Wüestners im Umkreis eines Tagesmarsches um Oberried war.

Nun beginnen die Spekulationen: Hans Wüestner oder einer seiner Ahnen könnten eingewandert sein. Wüestners scheint es nicht sehr viele zu geben: ein paar in der mehr oder weniger nahen Schweiz, dies wäre durchaus eine mögliche Heimt der Hans Wüestner Ahnen.

Und es gibt einen zweiten Ort an dem viele Wüestners oder Wüstners Anfang des 17. Jahrhundert nachgewiesen werden können: im Vorarlberg vor allem in der Gegend um Mittelberg (z.B. http://monasterium.net/mom/AT-VLA/Mi...rter?_lang=deu). Nachdem Oberried in dieser Zeit zu Vorderösterreich gehörte und immer wieder Einwanderer aus der Habsburgermonrchie für den Bergbau im Schwarzwald erwähnt sind, wäre Vorarlberg kein schlechter Kandidat.

Deshalb meine erste Frage: gibt es jemanden, der in seinem Stammbaum Vorarlberger Wüestners oder Wüstners im frühen 17. Jahrhundert oder davor hat?

Zweite Frage: In welchen Archiven unter welcher Signatur lassen sich unter Umständen Informationen über Auswanderung aus Mittelberg zu dieser Zeit finden? Bekannt sind mir die Online Kirchenbücher aus dem Landesarchiv Vorarlberg; mehr bisher nicht.

Gruß und Vielen Dank

Rhinopeak
__________________
_____________________________________
Interessensgebiete:

Kohl aus Brüx/Most, Hochpetsch/Bečov, Saidschitz/Zaječice, Schwätz/Bedřichův Světec
Rudolf aus Paredel/Paridla, Moldau/Moldava, Grünwald/Pastviny
Mauz aus Burladingen
Wiestler/Wiestner/Wüestler aus Freiburg, Kirchzarten, Oberried, Vörlinsbach, St. Wilhelm, Steinwasen, Katzensteig
Schönebaum aus Derenburg, Heudeber, Heimburg
Metschnabel aus München
Reichel, Noske aus Dresden
http://schokohs-genial.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.06.2015, 03:16
carinthiangirl carinthiangirl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 1.524
Standard

Frag mal bei IGAL (Interessengemeinschaft Ahnenforscher Ländle) nach - die müßten das vielleicht am ehesten wissen:
http://www.igal.at/igal_neu/E_Kontakt/kontakt.php?
http://www.igal.at

Und hier sind sie auch irgendwo bei den Stammbäumen im Landesarchiv vermerkt:
…..Meschenmoser. Wüstner. Bentele. Luckner. Herz. Weiss. Müller. Heilmann. Hörburger. Woronoff. Vogl. Kennerknecht. Stengele. Bischof. Bach...…
http://www.vorarlberg.at/pdf/rep_14-122stammbaeume.pdf

-> ….. Maria Wüstner, die Frau des J. Michael Hager….(Seite 8)
Das Sippenbuch von Schröcken - Vorarlberg: https://www.vorarlberg.at/pdf/vv53hm...hvonschroe.pdf

Und es ist ein "Walser-Namen" (aber das weißt du sicher schon).
http://questions.mediatheque.ch/wall...1165-1801.html
"Die schweizerischen Auswanderer aus dem Kanton Wallis fanden auf ihrer um 1277 begonnenen Flucht durch Graubünden, Liechtenstein, den Vorarlberger Gebirgstälern, wie Laternsertal, Großwalsertal, Damüls und dem Tannberg, von dort über den Hochalppass kommend, in Mittelberg-Baad eine neue Heimat. Eine Familie Hans Wüstner waren die ersten Ansiedler."http://www.kleinwalsertal-online.at/php/information.php
https://de.wikipedia.org/wiki/Walser

Geändert von carinthiangirl (30.06.2015 um 03:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.06.2015, 11:01
carinthiangirl carinthiangirl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 1.524
Standard

Weitere Walser-Links

-> MITTELBERG
Um die Mitte des 14. Jahrhunderts besiedelten die Walser das Tal der Breitach, das heute Kleinwalsertal heißt. 1353 wurde es noch "zu den Wüstnern" genannt.
http://www.vorarlberger-walserverein...en/mittelberg/
http://www.vorarlberger-walserverein...er-die-walser/

https://de.wikipedia.org/wiki/Walliserdeutsch
http://www.klettgau-historia.de/imag...schens_510.gif
http://www.arwers.de/gen/sites/walser.htm
http://www.wandelpaden.com/Rubriek8h.html
http://www.geogr-helv.net/10/1/1955/gh-10-1-1955.pdf
http://www.walser-museum.ch/fileadmi...forschunga.pdf
http://www.walser-alps.eu/wanderungen.jpg
http://www.walser-alps.eu

Keine Ahnung ob es in deinem Fall mit dem Dreißigjährigen Krieg zu tun hat, deine Angabe liegt knapp an dessen Beginn.
https://de.wikipedia.org/wiki/Dreißigjähriger_Krieg
Viele wanderten auch einfach "beruflich" aus, also wegen der Arbeit (siehe deine Erwähnung zur Bergarbeit).
https://openlibrary.org/books/OL1332...rol_in_den_Mos

Ansonsten gibt es dazu einschlägige Literatur, aber mehr für die Zeit danach:
…..Die Bezeichnung "Tiroler" wird hier als Sammelbegriff für alle Einwanderer aus dem westösterreichischen Alpenraum der damaligen Zeit verwendet ohne Rücksicht auf die heutige Ausdehnung des österreichischen Bundeslandes Tirol und der italienischen Provinz Südtirol. Daher werden auch Einwanderer aus Vorarlberg, dem Allgäu und Oberschwaben mit berücksichtigt.http://www.mueller-heppenheim.privat...e/tiroler1.htm
http://www.saar-genealogie.de/shop/s...orarlberg.html

Geändert von carinthiangirl (30.06.2015 um 11:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.07.2015, 11:49
rhinopeak rhinopeak ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.02.2014
Ort: München, Deutschland
Beiträge: 50
Standard

Hei carinthiangirl,

ich bin wie man bei uns sagen würde "baff" . So wieviel exzellente Informationen, fast alles davon ist mir bisher nicht bekannt. Ein Volltreffer, damit kann ich vernünftig und systematisch anfagen zu suchen. Vielen Dank.

Rhinopeak
__________________
_____________________________________
Interessensgebiete:

Kohl aus Brüx/Most, Hochpetsch/Bečov, Saidschitz/Zaječice, Schwätz/Bedřichův Světec
Rudolf aus Paredel/Paridla, Moldau/Moldava, Grünwald/Pastviny
Mauz aus Burladingen
Wiestler/Wiestner/Wüestler aus Freiburg, Kirchzarten, Oberried, Vörlinsbach, St. Wilhelm, Steinwasen, Katzensteig
Schönebaum aus Derenburg, Heudeber, Heimburg
Metschnabel aus München
Reichel, Noske aus Dresden
http://schokohs-genial.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.07.2015, 18:13
carinthiangirl carinthiangirl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 1.524
Standard

Ja, dann. Viel Spaß beim Schmökern.
Hatte nicht erwartet, dass das meiste neu für dich.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.07.2016, 06:14
Kessler_McCallum Kessler_McCallum ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2014
Ort: im Allgäu, Bayern
Beiträge: 6
Standard

Hallo rhinopeak
Zu den Wüstner: ich habe selber Wüstner Vorfahren aus dem Kleinwalsertal, sie stammen ursrünglich aus dem Kanton Wallis, Schweiz. Auch führen sie ein Wappen . Der offizielle Ortsname für das Siedlungsgebiet Mittelberg ( Kleinwalsertal) im Vorarlberg war von 1300 bis 1500 ''zu den Wuestnern''.. Auch Vorarlberger Historiker bestätigen, das die Sippe der Wüstner direkt aus dem Oberwallis stammt, wo sie auch heute noch sesshaft sind, Wüstner sind auch in den Graubündner Walsersiedlungen, auf Damüls und am Tannberg. Im Kleinen Walsertal werden zwischen 2 gesonderte Stämme Wüstner unterschieden. Aus der ältesten Tätigkeit des Siedlers, welche den Boden urbach macht bzw. durch ausreuten und auswüsten für sich nutzbringend gestaltet, ist der mittelhochdeutsche Sippenname Wüester, Würstner, Wiestner und schließlich Wüstner entstanden..... Das Wüstner Wappen, Wüstner welche auch als Ammann am Gericht Mittelberg ( Kleinwalsertal) tätig waren (Bartholomä Wüstner , Ammann von 1664-1667) , liegt mir in Farbe vor. Das Wappen ist in sw online:http://www.valais-en-questions.ch/da..._Wiestiner.pdf

Ich kann dir auch empfehlen dich an den Chronisten im Kleinwalsertal zu wenden, er ist mit mir auch verwandt bzw. hat auch Wüstner Vorfahren: Herr Stefan Heim , Gemeinde Mittelberg, Walserstr. 52, Riezlern

Geändert von Kessler_McCallum (05.07.2016 um 07:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.10.2017, 00:28
Wüstner-Köln Wüstner-Köln ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2017
Beiträge: 1
Standard Wüstner - Spurensuche

Hallo zusammen ...um es direkt vorweg zu sagen ...ich stehe erst ganz am Anfang meiner Nachforschungen in Sachen Vorfahren.
Mein Großvater René Wüstner wurde 1893 im damals deutschen Elsaß gebohren, weshalb als Taufnahme auch Renatus eingetragen wurde.
Im ersten Weltkrieg hatte er auf deutscher Seite gekämpft, weshalb er nach dem Krieg nicht in die Heimat zurückkehrte sondern nach Köln kam und hier eine Familie gründete.
Duch Zufall bin ich auf diesen älteren Beitrag gestossen und hoffe, dass ich auf diesem Wege weitere Puzzlesteine unserer Familiengeschichte finde.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:47 Uhr.