#1  
Alt 14.09.2021, 16:27
hamo10 hamo10 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2020
Beiträge: 5
Standard Uniformen der Panzer-Werkstattkompanien

Guten Tag zusammen,

ich habe eine Frage bezüglich eines Fotos meines Urgroßvaters.

Mein Urgroßvater war laut Bundesarchiv Abt. PA (ehemals WASt) den gesamten Krieg über bei der Werkstattkompanie verschiedener Panzereinheiten (erst 18. Pz.Rgt. dann s.Pz.Abt. 504). Bei meinen Nachforschungen habe ich nun festgestellt, dass die Mitglieder der Werkstattkompanien alle mit der regulären grauen Wehrmachtsuniform ausgestattet waren und die schwarzen Panzerkombis nur an Panzerbesatzungen ausgegeben wurden.

Auf dem erwähnten Bild welches ich von meinem Urgroßvater habe trägt er aber eine Panzerkombi.

Kennt sich hier zufällig jemand mit Wehrmachtsuniformen aus und hat eine Erklärung dafür wie ein Soldat der Werkstattkompanie an eine Panzerkombi kommt?
Oder sind die Akten vielleicht unvollständig und er wurde gegen Ende des Krieges tatsächlich als teil einer Panzebesatzung eingesetzt wurde?

Das fragliche Bild habe ich angehängt.

Danke schonmal im vorraus
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Uropa_0010-Colorized.jpg (244,9 KB, 36x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.09.2021, 19:29
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.671
Standard

Hallo hamo10,

das ist keine Panzerkombi, sondern eine kurz und eng geschnittene Jacke zur Feldhose. Angangs war diese Sonderbekleidung der Panzertruppe nur für die Panzerbesatzungen und nur für den Dienst am und im Panzer vorgesehen. Später wurden die Trageregeln gelockert, die Panzeruniform wurde zu jedem Dienst getragen, auch zur Parade, und z.B. auch von Stabsoffizieren.

Ich würde meinen, dass auch die Werkstattkompanie eines Panzerregiments am und im Panzer Dienst tat, z.B. während der Bergung und Reparatur im Feld. Und im späteren Kriegsverlauf es gab Bergepanzer. Ich finde es daher nicht ungewöhnlich, wenn Angehörige der Panzerwerkstattkompanie die Panzeruniform tragen. Ich bin aber nicht wirklich Experte für diese Uniformen.

Interessant wäre vielleicht diese Webseite: http://moebius.freehostia.com/afvblack.htm

Grüße
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.09.2021, 20:01
hamo10 hamo10 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.08.2020
Beiträge: 5
Standard

Hallo Basil,

vielen Dank erstmal für deine schnelle Antwort.
Ja wenn das Kriterium für die Trageberechtigung einfach der Dienst am und im Panzer war würde das natürlich Sinn ergeben.
Allerdings hatte ich bei meinen Nachforschungen gelesen, dass man tatsächlich zur Crew gehören musste um die Uniform tragen zu dürfen (Kommandeure waren die einzige Ausnahme aber auch das wsr mehr inoffiziell). Ich will aber natürlich nicht ausschließen, dass ich da falsche Informationen erhalten habe.
Hinzu kommt, dass ich einiges an Lektüre zum Thema Werkstattkompanie besitze und auf wirklich ALLEN zeitgenössischen Bildern tragen die Soldaten entweder Mechaniker Kleidung oder, wenn sie grade nicht am Panzer arbeiten, die normale Wehrmachtsuniform.

Danke für den Link! Äußerst interessant.

Es grüßt
Hamo
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.09.2021, 21:17
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.671
Standard

Dann bist du eindeutig belesener in diesem Thema als ich. Hast du es schon im Forum der Wehrmacht versucht?

Grüße
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.09.2021, 22:29
hamo10 hamo10 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.08.2020
Beiträge: 5
Standard

Nein noch nicht. Ist aber eine gute Idee!
Da werde ich auf jeden Fall auch mal nachfragen.

Gruß
Hagen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.09.2021, 23:23
agrion agrion ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2007
Ort: Essen
Beiträge: 34
Standard

Hallo Hagen,

in meiner Familie war die Person in der Versorgungskompanie (1944), dazu gehörte auch der Panzer-Werkstattzug. Bei der Panzer-Lehr-Division wurden die Kräfte gebündelt, sodass sich diese Personen irgendwann auch im Panzer wiedergefunden haben. Mein Vorfahre war dann Richtschütze. Ein entsprechendes Bild ist erhalten geblieben, er trägt Panzer "schwarz".
__________________
Gruß
agrion
----------
https://www.ahnenforschung-hastrich.de/
Forschung:
Hastrich aus Brandscheid
Werthes aus Seligenstadt
Kloft aus Himburg
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.09.2021, 21:03
hamo10 hamo10 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.08.2020
Beiträge: 5
Standard

Hallo Agrion,

vielen Dank für deine Antwort. Das klingt logisch und hilft mir sehr weiter!
So würde sich die Uniform erklären.

Gruß
Hagen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
panzer , wehrmacht 2. weltkrieg , wehrmacht uniform

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:44 Uhr.