Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 26.06.2019, 14:21
lukasrau lukasrau ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.03.2018
Beiträge: 13
Standard

Hallo Xylander,

Ich habe auf einer "Online Plattform" die Kirchenbücher der Umgebung durchsucht auch nach sehr abgewandelten Typen des Namens "Honsells". Es gab zwei Gebiete hier in der Nähe bei denen der Name Honsell schon Ende des 16. Jahrhunderts aufgetaucht ist.
Das eine Gebiet war in der Nähe von Tuttlingen (Talheim) und das andere auf der Insel Reichenau hier gibt es aber Informationen im Gemeindearchiv schon um 1500.
Da ich jedoch zu dem Hof Honisheim und den angrenzenden Dörfern bisher keinen Hinweis auf den Nachnamen Honsell (1600 bis 1800) gefunden habe und nicht weiß welche Quellen in dem Buch verwendet wurden bin ich etwas skeptisch.
Wenn die Herleitung im Buch stimmen würde könnte es sein, dass die Honsells sich noch vor den Kirchenbüchern in zwei Richtungen aufgeteilt haben (Talheim bei Tuttlingen und Reichenau).
Ab 1800 gibt es in Gaienhofen unterhalb vom Hof Honisheim wieder Honsells wobei diese Höchstwahrscheinlich wieder von der Reichenau gekommen sind.
Ich werde demnächst mal eine Örtliche begehung machen und in den Umliegenden Heimatmuseen nach Hinweisen suchen.

Grüße

Lukas
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 28.06.2019, 08:47
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.364
Standard

Hallo Lukas,
ja, jetzt muss erst einmal die Familien- und Ortsgeschichtsforschung weiterhelfen. Mit deren Ergebnissen kann dann hoffentlich auch die Namenforschung wieder ansetzen. Bin gespannt. Das Ahnenbüchlein kann ja bei aller Skepsis gegenüber der Namendeutung (und gegenüber dem völkischen Grundton) durchaus nützliche Hinweise liefern.

Viel Erfolg
Xylander
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 28.06.2019, 11:13
Benutzerbild von NVMini1009
NVMini1009 NVMini1009 ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Ort: Hamminkeln
Beiträge: 203
Standard

Hallo,

die Familie ten Honsel im Münsterland wurde hier ja schon mehrfach erwähnt. Ich kann mit Sicherheit sagen, dass es in Büngern bei Rhede den Hof Honsel gibt, von dem einige Namensträger abstammen werden. Ich selbst stamme von dieser Familie (viel zu) oft ab. Die Schreibweisen halten sich größtenteils in Grenzen. Mal heißt es ten Hoensel, das kreativste ist wohl "ten Hoonsöel". Die Familie, die heute noch auf dem Hof wohnt, nennt sich jedenfalls nur noch Honsel.

Der Hof muss schon alt genug sein, dass eine Trennung stattgefunden hat. Es gibt auch den Hof Lütke Honsel (Klein Honsel), der allerdings schon lange Zeit nach der Familie genannt wird, die ab der Mitte des 17. Jahrhunderts dort lebte.

Sollte sich mal die Gelegenheit für mich ergeben, dort vorbeizufahren, kann ich ja hier schreiben, ob die bisher genannte Deutung Hohensal heute noch zumindest für diesen Hof zutrifft. Erst kürzlich musste ich feststellen, dass ein -berg-Hof in der Umgebung diesen Namen nicht zu Unrecht trägt.

Nico
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:12 Uhr.