Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Schlesien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 18.08.2018, 12:42
DanyD DanyD ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2018
Beiträge: 27
Standard Forschungstipp für Suche nach Ahne in Oppeln

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1880-1890
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Oppeln (Beuthen)
Konfession der gesuchten Person(en): evangelisch
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): familysearch, Verlustlisten 1. WK, https://szukajwarchiwach.pl
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):



Hallo Zusammen,

ich könnte einen Tipp gebrauchen, wie ich bei der Suche nach meinem Ur-Ur-Opa weiter kommen könnte.

Der Gesuchte hieß Bruno Stefan Schittko, Mechaniker. Sein Geburtsjahr kenne ich leider nicht, aber er war mit Anna Martha Strebel, Wäschereifachfrau verheiratet, die 1884 geboren sein muss.

Außerdem ist er in den Verlustlisten des 1. WK vermerkt. Dort steht als Ort Oppeln. Um 1926 wohnten sie in Göhren. Mehr weiß ich leider nicht.

Wie könnte ich bei der Suche vorgehen? Ich habe angefangen die Kirchenbücher von Oppeln auf https://szukajwarchiwach.pl durchzugucken. Allerdings ist das ja nicht gerade unaufwendig.

Vielleicht hat jemand von Euch eine Idee, wie ich einen Schritt weiter kommen könnte?

Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe.
Daniela
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.08.2018, 13:47
Benutzerbild von Weltenwanderer
Weltenwanderer Weltenwanderer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 2.734
Standard

Hallo Daniela,
die Zivilstandsregister von Oppeln sind online. In den letzten paar Teilbeständen finden sich auch Indexe (Polnisch: skorodwidz), welche die Suche eigentlich extrem einfach machen sollten.
https://szukajwarchiwach.pl/45/1016/0#tabJednostki
LG,
Weltenwanderer
__________________
Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Meißner, Latzel
Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel

Mein Stammbaum bei GEDBAS
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.08.2018, 17:04
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 1.239
Standard

Seltsame Sache ...
Schnittko ist oberschlesisch und kommt auch in Oppeln vor. Die dortige Familie gab ihren Kindern auch regelmäßig Doppelnamen wie bspw. Georg Josef, Karl Johan, Gustav Adolf, Alfred Georg usw., aber einen Bruno Stefan konnte ich nicht finden, sondern nur bis 1899:

Geburten 1874-1899
Marie, 87/1876, https://szukajwarchiwach.pl/45/1016/...hZyQ/#tabSkany
Hedwig Anna, 151/1891, https://szukajwarchiwach.pl/45/1016/...vcWQ/#tabSkany
Marie, 852/1895, https://szukajwarchiwach.pl/45/1016/...RYKQ/#tabSkany
Hedwig, 743/1896, https://szukajwarchiwach.pl/45/1016/...NS7A/#tabSkany
George Josef, 391/1897, https://szukajwarchiwach.pl/45/1016/...nqOQ/#tabSkany
Anna, 505/1898, https://szukajwarchiwach.pl/45/1016/...Mm6Q/#tabSkany
Karl Johann, 1009/1898, https://szukajwarchiwach.pl/45/1016/...Il9g/#tabSkany
Margarete 584/1899, https://szukajwarchiwach.pl/45/1016/...55vA/#tabSkany
Agnes, 1032/1899 https://szukajwarchiwach.pl/45/1016/...Il9g/#tabSkany
Barbara, 1033/1899 https://szukajwarchiwach.pl/45/1016/...A8MA/#tabSkany

Dieses Göhren ist doch nicht Schlesien, sondern Thüringen, oder? Ist es denn überhaupt sicher, daß der Bruno S. aus den Verlustlisten der richtige ist? Ist an Heirats- oder Sterbeurkunde von ihm nicht ranzukommen?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.08.2018, 10:10
DanyD DanyD ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.02.2018
Beiträge: 27
Standard

Wow, vielen Dank für die Mühe und die Zusammenstellung.

Tja, ganz sicher bin ich nicht. Ich habe die Namen mal meiner Oma gezeigt, aber sie sagen ihr leider auch nichts.

Mir wurde überliefert, dass der gesuchte Bruno in Beuthen geboren sei und er diente im 1. WK. Und nach meiner Recherche gehörte Oppeln ja zu Beuthen damals. Daher habe ich angenommen, dass der Bruno aus den Verlustlisten der richtige sein könnte.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.08.2018, 11:58
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 1.211
Standard

.

Geändert von sonki (26.08.2018 um 12:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.08.2018, 12:16
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 1.211
Standard

Zitat:
Zitat von DanyD Beitrag anzeigen
Und nach meiner Recherche gehörte Oppeln ja zu Beuthen damals.
Hallo!

Also da bringst du jetzt was ziemlich durcheinander (ein Blick auf eine Karte hilft da auch). Wieso sollte Oppeln zu Beuthen gehören, das sind 2 große Städte zwischen denen so grob 90km liegen. Eventuell gehörte Oppeln im frühen Mittelalter mal zum Herzogtum Beuthen oder ähnlichem, aber das ist für deine Suche komplett irrelevant.
Nachtrag: Die Umgebung von Beuthen gehörte eine Zeit lang zum Regierungsbezirk Oppeln, aber auch das ist hier unwichtig.

Wenn also der Bruno in Beuthen geboren wurde, dann muss man in Beuthen suchen. Beuthen hatte ein Standesamt und mehrere Kirchen.

P.S. Weiß denn niemand wo die Heirat war oder wo beide verstorben sind? Denn falls mit Beuthen der Landkreis gleichen Namens gemeint ist, wird die Suche ungleich schwieriger.

Geändert von sonki (26.08.2018 um 12:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.08.2018, 12:50
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 1.239
Standard

Zitat:
Zitat von DanyD Beitrag anzeigen
Und nach meiner Recherche gehörte Oppeln ja zu Beuthen damals.
Nein, umgekehrt: Beuthen gehörte zu Oppeln, und zwar zum Regierungsbezirk Oppeln. Ja, in Beuthen gab es auch viele Schittkos. Bei Ancestry sind die Geburten online bis 1899 - da fehlt er. Er war ja sicher katholisch, dann könnte man die Taufen für Beuthen noch weiter übeprüfen. Allerdings gab es mehrere Pfarreien und Beuthen war groß ...

Von daher würde ich die Sache hier abbrechen und mich um Brunos Sterbeurkunde bemühen. Dann wissen wir den Geburtsort und -datum und dann geht es viel leichter weiter.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.08.2018, 19:23
DanyD DanyD ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.02.2018
Beiträge: 27
Standard

Ach ja, umgekehrt, hatte ich mir auch so notiert...Sorry.

Einen weiteren Ansatz habe ich noch entdeckt.
Ich habe einen Heiratsschein seiner Tochter (meiner Uroma) gefunden. Sie hat 1931 in Leipzig geheiratet. Dieser umfasst aber eben nicht die Angaben zu den Eltern.

Aber wenn ich mit den Angaben vom Heiratsschein (Nr./Jahr) nach einer beglaubigten Abschrift aus dem Heiratsregister beim Stadtarchiv Leipzig fragen würde, könnte doch dort die Angaben zu den Eltern drauf vermerkt sein, oder?

Ich kenne mich noch nicht so gut mit den unterschiedlichen Dokumenten aus... Wäre das richtig?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.08.2018, 20:26
Benutzerbild von Weltenwanderer
Weltenwanderer Weltenwanderer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 2.734
Standard

Hallo Dany,

beglaubigt muss der Eintrag nicht sein (kostet bloß extra), was wichtig ist, ist dass alle Randvermerke drauf sind.
1931 gabe es auf den Heiratsurkunden keine Angaben zu den Eltern. Stattdessen wurde die Geburtsregisternummer und der Name des Standesamts festgehalten. Es kann natürlich auch sein, dass er als Zeuge bei der Heirat auftaucht. Von daher wären die zusätzlichen Angaben ggf. hilfreich.

Generell wäre es am besten, erst die Geburt deiner Uroma und dann die Heirat deiner Ururgroßeltern am selben Ort zu suchen. Wie heißt deine Uroma und wo und wann wurde sie geboren?

LG,
Weltenwanderer
__________________
Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Meißner, Latzel
Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel

Mein Stammbaum bei GEDBAS
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26.08.2018, 21:13
DanyD DanyD ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.02.2018
Beiträge: 27
Standard

Hallo Weltenwanderer,

also meine Uroma hieß Agnes Dora Friedemann, geb. Schittko und wurde am 16.01.1911 in Göhren geboren. Die Geburtsurkunde hängt anbei.

Ich habe tatsächlich bisher ein bisschen die Kosten für Recherchen bei den Standesämtern gescheut, weil ich eben nicht so sicher bin, was ich wie und wann am Geschicktesten anfrage und ob es nicht doch eine kostengünstigere Art der Recherche gibt.

Vielen Dank für die Hilfe.
VG Dany
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Geburtsurkunde - Agnes Dora Schittko.jpg (119,3 KB, 19x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
beuthen o/s , oberschlesien , oppeln

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:25 Uhr.