#1  
Alt 10.07.2006, 13:46
lika lika ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2006
Beiträge: 34
Standard Josephinische Pfarr- und Diözesanregulierung 1784

Hallo!

Wer kann mir weiterhelfen?

Im Zuge der Josephinischen Pfarr- und Diözesanregulierung wurden viele Pfarren aufgelöst, zusammengelegt, etc. Ich habe nun das Problem, dass ich bis zu diesem Zeitpunkt Familien in einem Ort gut verfolgen kann, davor aber nicht mehr, weil der Ort vermutlich zu einer anderen Pfarre gehört hat. Im Taufbuch etc. ist aber davon natürlich nichts vermerkt, weil die Person ja immer am gleichen Ort gelebt hat.

Beispiel: Valentin Sumper, gestorben 1843 in Maria Wörth. Er war 70 Jahre alt, stammte aus dieser Pfarre (sic!!!) - und im Geburtenbuch ist er nicht zu finden. Die ganze Familie Sumper verschwindet einfach. Fazit: der Ort dürfe vor 1784 zu einem anderen Pfarrsprengel gehört haben, aber zu welchem? Wo gibt es entsprechende Listen, Literatur, etc. darüber, eventuell auch online? Wo könnte ich weitersuchen?
Das Problem ist auch, dass ich den genauen Wohnort des Valentin Sumper zwar kenne, aber auf heutigen Karten nicht mehr exakt zuordnen, sondern nur gebietsmäßig eingrenzen kann.

Ich glaube, dass ziemlich viele Österreich-Forscher früher oder später vor diesem Problem stehen, vielleicht gibt es ja einige, die diesen Punkt schon erfolgreich bewältigt haben.

Danke jedenfalls für die Antworten!

LG
Lika
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.07.2006, 11:28
Simon1612 Simon1612 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2006
Beiträge: 34
Standard RE: Josephinische Pfarr- und Diözesanregulierung 1784

Servus!

ich bilde mir ein, im Archiv der Diözese Klagenfurt/Gurk (Mariannengasse) einmal ein Buch gesehen zu haben, in denen die "Eckdaten" (auch Gründung & "Mutterpfarre", die davor zuständig war) der Kärntner Pfarren enthalten sind. Die Bediensteten dort sind sehr kompetent und hilfbereit - sonst einfach denen dein Problem schildern ...

und wenn alles andere nichts nutzt, schau nach welche Pfarren in der Umgebung schon vor 1784 existiert haben und such dort nach der Geburt ...

lg aus Klagenfurt
Simon
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.09.2007, 17:40
carinthiangirl carinthiangirl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 1.593
Standard RE: Josephinische Pfarr- und Diözesanregulierung 1784

Das Geburtenbuch von 1716-1784 der Pfarre Maria Wörth ist NICHT BENÜTZBAR (wahrscheinlich beschädigt) siehe Maria-Wörth-Matriken-pdf-Datei.

Maria Wörth:
Geburtenbuch ab 1653
Trauungsbuch ab 1644
Sterbebuch ab 1695
http://www.kath-kirche-kaernten.at/u...aria_Wörth.pdf
http://www.kath-kirche-kaernten.at/p...arre.asp?id=36

Kärntner Dekanate und Pfarren:
http://www.kath-kirche-kaernten.at/pages/dekanat.asp

Das Problem ist auch, dass ich den genauen Wohnort des Valentin Sumper zwar kenne, aber auf heutigen Karten nicht mehr exakt zuordnen, sondern nur gebietsmäßig eingrenzen kann.
Um welchen Ort handelt es sich denn?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.09.2007, 19:53
lika lika ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.02.2006
Beiträge: 34
Standard

Hallo!

Danke für die Antworten:

zu Simon: ich war im Sommer in Kärnten, wollte auch ins Archiv, aber die Anmeldefrist beträgt derzeit über 5 Monate - absolut irre. So weit kann ich meine Urlaube tageweise leider nicht vorplanen (2 kleine Kinder!). Wo könnte ich noch eine Schrift zu diesem Thema finden?

zu carinthiangirl: ich habe das besagte Taufbuch vor etwa 10 Jahren einmal eingesehen, damals war es noch nicht gesperrt (allerdings in desaströsem Zustand) und nichts gefunden.

Die genauen Daten:
Valentin Sumper, vulgo Schmid zu Oberdellach (Besitzer der Schmidhubn zu Oberdellach), Sohn des Johann Sumper und der Ursula Uassnig, verheiratet mit Maria Kopeinigg, gestorben am 5.1.1830 in Oberdellach.
Johann Sumper wird als vulgo Zimmermann zu Jesautz bezeichnet, Könnte natürlich Jeserz sein, also zu Kranzelhofen gehören, aber dort habe ich ihn nicht gefunden.

LG
Lika
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.09.2007, 18:12
carinthiangirl carinthiangirl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 1.593
Standard Reautz ?

Könnte vielleicht Reautz gemeint sein?Das klingt schon ziemlich danach und ist "gleich um die Ecke"
Es gehört zu 9074 Keutschach.
http://www.net4you.com/kompeinr/texte/keu_hist.htm
Ich schreib dir noch eine PN dazu.

Matrikenliste Keutschach/Hodiše:
Geburtsbuch ab 1679
Trauungsbuch ab 1747
Sterbebuch ab 1747
http://www.kath-kirche-kaernten.at/u...Keutschach.pdf

Den "nächstgelegensten Sumper"zum Beispiel geographisch gesehen findest du im heutigen Telefonbuch in Viktring und Einträge in Klagenfurt Stadt und Land:
Bezirk Feldkirchen (1)
Bezirk Hermagor (2)
Bezirk Klagenfurt (Land) (19)
Bezirk Klagenfurt (Stadt) (9)
Bezirk Spittal an der Drau (5)
Bezirk St. Veit an der Glan (9)
Bezirk Villach Stadt und Land (19)
Bezirk Völkermarkt (1)
Bezirk Wolfsberg (27)

http://www.google.at/search?hl=de&q=...h+Sumper&meta=
Hier noch alle Gemeinden von Klagenfurt Land )falls Reautz sich nicht als richtig herausstellen sollte):
http://de.wikipedia.org/wiki/Bezirk_Klagenfurt-Land

Maria Wörth:
http://de.wikipedia.org/wiki/Maria_W%C3%B6rth
Zufällig sehe ich daß Sekiren be Maria Wörth eingemeindet ist - ich dachte bis jetzt immer es ist zu Keutschach gehörig.Da muß ich nämlich auch noch wegen einer Ahnin weitersuchen.Habe ich gleich für mich auch wieder was entdeckt
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.10.2007, 20:14
Kärntner Kärntner ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2007
Beiträge: 1
Standard

Hallo!

Da wir im Archiv auch die Wörthersee - Sumper ein bisschen bearbeitet haben, haben wir folgendes herrausgefunden:

1) Johann(es) Sumper (vlg. Zimmermann) heiratet am 08.02.1773 (Kranzlhofen 12) eine Ursula Straushin (?). Sein Vater ist Jacob Sumper (Unterjeserz) und die Mutter Ursula Tonin. Die Eltern von Ursula Straushin sind Andreas und Barbara geb. ?

2) Am 14.04.1785 bekommen sie das Kind Joseph S. in Unterserz 6

3) Am 20.05.1822 heiratet Mathias S. vlg. Sulnig zu Duel (Vater Johann S. und Mutter Ursula Staißin) im Alter von 38 Jahren Anna Dornig (Vater Michael Dornig aus Velden und Mutter Anna Klatzerin) im Alter von 33 Jahren
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.12.2007, 13:16
chris71at
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Josephinische Pfarr- und Diözesanregulierung 1784

Hallo,
was die Pfarren vor der Diözesanregulierung betrifft, so gibt es den Historischen Atlas der Alpenländer. Dort kann man genau nachverfolgen, welche Pfarren aus welcher Urpfarre hervorgekommen ist.
Ich glaube aber, dass Maria Wörth schon eine alte Pfarre ist und schon vorher bestanden hat.
Wenn dein Vorfahre nicht in den Matriken zu finden ist, kann sein, dass er vielleicht in einer Nachbarpfarre geboren ist oder die Eintragung wurde einfach vergessen. Sowas ist mir auch schon untergekommen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heinrich Anton Köhler, 1784-1858, Altenstadt Louis Hessen Genealogie 3 26.02.2017 19:18
Kirchenbuch, 1784-1939 Evangelische Kirche. Militärgemeinde Namslau Dr.Newman Schlesien Genealogie 11 15.06.2008 14:57

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:24 Uhr.