Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 31.12.2019, 00:56
Irgendwer Irgendwer ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2019
Beiträge: 66
Standard Sterbeeintrag in Latein

Quelle bzw. Art des Textes: Sterbebuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1724
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Delbrück
Namen um die es sich handeln sollte: Kampsmeyer


Hallo,


beim Sterbeeintrag von Johann Jacob Kampsmeyer (04. Mai 1724 / 10. Eintrag von oben) ist noch etwas auf Latein vermerkt, was ich weder lesen noch übersetzen kann.


Danke für jede Hilfe!


http://data.matricula-online.eu/de/d...03-04-S/?pg=19
__________________
Viele Grüße
Irgendwer von Irgendwo
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.12.2019, 10:14
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 805
Standard

Guten Morgen!

Zuerst stelle ich den korrigierten Link zur Verfügung: hier


Ich lese Folgendes:
[Majus] 4 Joann Jacob Kampmeyer Jnglinus hic confessus et unctus o co[mmun]icatus ao qd o post degluti...

Wie immer ohne Gewähr (und Pistole)
__________________
Man sollte nicht nur an Feiertagen "Bitte" und "Danke" sagen ...
Und in der aktuellen Situation: Bleibt zu Hause und gesund!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.12.2019, 11:04
Benutzerbild von ChrisvD
ChrisvD ChrisvD ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2017
Ort: bei Den Haag, die Niederlande
Beiträge: 989
Standard

Inq(ui)linus
o(mnibus)
__________________
Gruß Chris

Geändert von ChrisvD (31.12.2019 um 11:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31.12.2019, 17:32
j.steffen j.steffen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2006
Beiträge: 1.208
Standard

Hallo,
das o mit Bögelchen darüber war eine geläufige Abkürzung für non = nicht.
Er hatte also nicht die Kommunion erhalten.

Am Ende werde ich nicht ganz schlau aus der Eintragung, da könnte so etwas stehen wie
anno quod non potest ... in einem Jahr/Alter, das nicht festgestellt werden kann (dies ohne Gewähr!)
__________________
MfG,
j.steffen
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 31.12.2019, 17:56
Benutzerbild von ChrisvD
ChrisvD ChrisvD ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2017
Ort: bei Den Haag, die Niederlande
Beiträge: 989
Standard

Steht da nicht "non potest deglutire", weil er nicht hinunterschlucken konnte?
__________________
Gruß Chris

Geändert von ChrisvD (31.12.2019 um 17:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 31.12.2019, 18:40
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 805
Standard

Hallo!

Da kommen wir doch langsam vorwärts!
Vielleicht schaffen wir noch in diesem Jahr die Auflösung des Lateinischen und eine Übersetzung:

Ich fasse mal bis hierher zusammen:
[Majus] 4 Joann Jacob Kampmeyer Inquilinus hic confessus et unctus non co[mmun]icatus anno qd(?) non po[te]st degluti[re]

Wie alt war der Verstorbene (ungefähr)?
So jung, dass eine angeborene Fehlbildung (z.B. Ösophagusatresie), die innerhalb weniger Tage zum Tode führt, in Frage kommt? --> Hier müsste es nahezu zeitgleich einen Geburts-/Taufeintrag geben...
Oder so alt, dass man eher mit einem "erworbenen" Schluckproblem (z.B. Larynx- oder Ösophaguskarzinom) rechnen dürfte?
__________________
Man sollte nicht nur an Feiertagen "Bitte" und "Danke" sagen ...
Und in der aktuellen Situation: Bleibt zu Hause und gesund!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.01.2020, 15:53
Irgendwer Irgendwer ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.08.2019
Beiträge: 66
Standard

Hallo zusammen,


danke allen! Die Informationen reichen mir schon, um zu sehen, dass es nicht "mein" Johann Jacob ist.
__________________
Viele Grüße
Irgendwer von Irgendwo
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.01.2020, 16:46
j.steffen j.steffen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2006
Beiträge: 1.208
Standard

noch eine Idee, wenn auch zum "falschen" Johann Jacob:
könnte nach "anno" eine Zahl folgen, viell. 96 o. ä.?
__________________
MfG,
j.steffen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:57 Uhr.