#21  
Alt 20.04.2021, 21:22
Carolien Grahf Carolien Grahf ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2021
Ort: SO Küste Schweden.
Beiträge: 409
Standard

Zitat:
Zitat von Su1963 Beitrag anzeigen
Eine neuerliche Schwangerschaft nach 2-3 Monaten bei einem Kind, das noch am Leben ist (was Leonore ja sein müsste, wenn sie erst mit 4 Jahren stirbt) ist extrem unwahrscheinlich.
Aha... also wir sind 5 Kinder im Abstand von jeweils 1 Jahr. Wir sind alle am Leben, Putzmunter und fidel.

Ur-Oma hatte 1911,12,14,16 und dann 19,20,21 und 2 spätere Geburten. Alle lebend. Alle irgendwann verheiratet. Alle selbst ein Stall voll Kinder.
Ihre Mutter, meine Ur-Ur-Oma, brachte zwischen 1890 und 1906 insgesamt 15 Kinder zur Welt. 1894 kam im Januar Söhnchen Gotthilf und im Oktober gleichen Jahres das nächste Kind, das war allerdings tot.

In dieser Zeit und lange davor waren Frauen nicht so in ihren Komfortzonen. Da wurde geboren und raus aufs Feld. Das Kind überlebt, oder eben nicht. Die hatten eine völlig andere Einstellung und vor allem: keine Pille.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 20.04.2021, 21:30
ramone ramone ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2012
Ort: Dresden
Beiträge: 323
Standard

Hallo Ahnenforinfi,

eine schnelle Lösung ist hier denk ich nicht zu finden. Es muss immer in Betracht gezogen werden, dass sich der Pfarrer auch mal vertut. Vielleicht machte das Kind einen sehr kleinen Eindruck wo es verstarb. Ich würde dir empfehlen die Daten erst einmal mit einem Fragezeichen zu behandeln und die Möglichkeit, dass es möglicherweise zwei verschiedene Kinder sind im Hinterkopf zu behalten. Ich kenne die Kirchenbücher in der Gegend nicht, aber da wo ich suche wurde ab 1800 bei Sterbefällen der Eltern meist auch genannt wie viele Töchter und Söhne hinterlassen wurden. Sollte es bei dieser Kirchengemeinde auch so gemacht worden sein, hättest du vielleicht einen Anhaltspunkt und könntest recherchieren ob dir vielleicht ein Kind fehlt.
Mein Bauchgefühl sagt aber, dass es sich um ein und die selbe Person handelt. Auf den ersten Blick schien der Pfarrer aber auch nicht so genau zu sein, da nur Jahre in den Spalten stehen und keine Monate und Tage (außer bei den unter 1 Jahr) Werden ja wohl nicht alle an ihrem Geburtstag verstorben sein...

Viel Glück bei deiner weiteren Suche wünscht

Susann
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 20.04.2021, 21:59
Su1963 Su1963 ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2021
Ort: Österreich (nahe Wien)
Beiträge: 388
Standard

Zitat:
Zitat von Carolien Grahf Beitrag anzeigen
Aha... also wir sind 5 Kinder im Abstand von jeweils 1 Jahr. Wir sind alle am Leben, Putzmunter und fidel.

Ur-Oma hatte 1911,12,14,16 und dann 19,20,21 und 2 spätere Geburten. Alle lebend. Alle irgendwann verheiratet. Alle selbst ein Stall voll Kinder.
Ihre Mutter, meine Ur-Ur-Oma, brachte zwischen 1890 und 1906 insgesamt 15 Kinder zur Welt. 1894 kam im Januar Söhnchen Gotthilf und im Oktober gleichen Jahres das nächste Kind, das war allerdings tot.

In dieser Zeit und lange davor waren Frauen nicht so in ihren Komfortzonen. Da wurde geboren und raus aufs Feld. Das Kind überlebt, oder eben nicht. Die hatten eine völlig andere Einstellung und vor allem: keine Pille.

Ich hab ja auch nie behauptet, dass es unmöglich ist, nur eben sehr unwahrscheinlich - und dabei bleib ich auch.

Deine Familienerfahrungen in allen Ehren - aber in meinen bisherigen Recherchen gab es Geburten innerhalb von ca. 1 Jahr in den allermeisten Fällen nach dem Tod des zuvor geborenen Kindes.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 20.04.2021, 22:11
ahnenforinfi ahnenforinfi ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.02.2021
Beiträge: 158
Standard

Zitat:
Zitat von ramone Beitrag anzeigen
Hallo Ahnenforinfi,

Ich würde dir empfehlen die Daten erst einmal mit einem Fragezeichen zu behandeln und die Möglichkeit, dass es möglicherweise zwei verschiedene Kinder sind im Hinterkopf zu behalten. Ich kenne die Kirchenbücher in der Gegend nicht, aber da wo ich suche wurde ab 1800 bei Sterbefällen der Eltern meist auch genannt wie viele Töchter und Söhne hinterlassen wurden. Sollte es bei dieser Kirchengemeinde auch so gemacht worden sein, hättest du vielleicht einen Anhaltspunkt und könntest recherchieren ob dir vielleicht ein Kind fehlt.

Liebe Susann, dir auch herzlichen Dank So werde ich es handhaben


Bis jetzt habe ich jedenfalls in den anderen Kirchenbüchern/Hamm nichts gefunden. Für heute reicht es mir auch mit dem Suchen. Sollte ich (wider Erwarten) doch noch eine andere Geburt finden, werde ich euch berichten.


Einen schönen Abend noch allerseits!


Lisa
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 21.04.2021, 06:01
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 1.260
Standard

Hallo,

in vorstandesamtlicher Zeit habe ich immer mal wieder Abweichungen bei der Altersangabe, auch bei Kindern, insbesondere dann, wenn wie hier nur eine Jahresangabe gemacht wurde. Wenn man mal ein paar Seiten durchblättert, scheint dieser Pfarrer gerne ungefähre Altersangaben zu nutzen (viele glatte Jahre oder Monatsangaben im 3er Rhytmus (6, 9 Monate)). Wer kann dann sagen, woher er die nahm? Eigenes Gedächnis? Fragte er die trauernden Eltern? Irgendeinen Nachbarn, der Gast auf der Trauerfeier ist?
Will man genau wissen, wie genau die Altersangaben dieses Pfarrers sind, müsste man das KB systematisch auswerten.

Wenn es um die Frage "Passt da noch eine Schwangerschaft dazwischen?" geht, schaue ich mir alle Abstände zwischen den Geburten an (ich habe übrigens auch nur die dir bekannten Kinder gefunden). Gerade bei so vielen Kindern lassen sich meist sehr schöne Regelmäßigkeiten erkennen, was auch zu erwarten ist. Die Eltern bleiben ja gleich und behalten ihre Verhaltensweisen ja bei (z.B. ab wann sie nach einer Geburt wieder das Bett teilen; Abstinenz als Verhütungsmethode ist seit Jahrhunderten bekannt).
Hier ist 18 Monate der kürzeste Abstand, der vorkommt (zwischen Kind 4, das früh verstarb, und Kind 5), lässt man die mögliche 1831er Geburt einer Leonora raus. Der Abstand zwischen Eleonora (Dez 1829) und der Letztgeborenen (Feb 1832) liegt mit 26 Monaten nur minimal über dem Durchschnittabstand (ca. 25 Monate) und passt sehr schön in das Allgemeinbild. Das, zusammen mit der Tatsache, dass es zwischen 1829 und 1835 auch keine andere Beerdigung einer Eleonora Hovestadt gibt, reicht mir für 99% Sicherheit, dass die 1835 verstorbene Leonora 1829 als Eleonora getauft wurde. Wenn auch sonst keine um 1830 geborene (E)leonora H. in den KBs von Hamm mehr auftaucht, steigt es auf 99,9%. Die Abweichung bei der Altersangabe beim Tod würde ich allerdings vermerken.


Zitat:
Zitat von Carolien Grahf Beitrag anzeigen
Das sie in Hamm geboren wurde ist klar. Jedoch nicht, in welcher Kirche sie getauft wurde.

Nehmen wir Hamm an, stehen 3 Kirchen zur Wahl. Die die du gewählt hast, die andere die nur ihre Kirchenaustritte belegt und die dritte die erst in den 1890ern gebinnt.
Die stehen heute zur Wahl, in den 1830ern gab es nur St. Agnes (wenn kath.) in Hamm.

Zitat:
Zitat von Carolien Grahf Beitrag anzeigen
Eleonora und Leonore sind so gleich wie Hans und Peter.
Eher wie Elisabeth und Lisette, Margarethe und Grete oder Johann und Hans.
Natürlich kann Leonora der Rufname einer auf den Namen Eleonora Getauften sein und ebenso wenig ungewöhnlich wäre es, wenn der Pfarrer im Sterbebuch nur den Rufnamen nutzt.

LG,
Antje

Geändert von AKocur (21.04.2021 um 08:43 Uhr) Grund: ein e fehlte
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 21.04.2021, 07:05
Benutzerbild von Pat10
Pat10 Pat10 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.08.2015
Ort: im Norden, bei Hamburg
Beiträge: 1.097
Standard Geboren 1831

Zitat:
Zitat von Carolien Grahf Beitrag anzeigen
Ja, absolut. Die Kirche die ihren Tod bekundet deckt sich mit ihrem Sterbeort. Das sie in Hamm geboren wurde ist klar. Jedoch nicht, in welcher Kirche sie getauft wurde.

Nehmen wir Hamm an, stehen 3 Kirchen zur Wahl. Die die du gewählt hast, die andere die nur ihre Kirchenaustritte belegt und die dritte die erst in den 1890ern gebinnt.

Sie wird in einer ganz anderen Kirche getauft worden sein, vermute ich.
Geboren wurde sie 1831 laut Sterbeeintrag.

Hallo,


laut Sterbeeintrag ist sie 4 Jahre alt. Von einem Geburtsjahr steht dort nichts.

Gestorben ist sie am 14.7.1835 und somit ist es möglich, dass sie nach dem 14.7. noch Geburtstag gehabt hätte. Dann wäre 1830 das Geburtsjahr.

Vielleicht sind bei der Vielzahl der Kinder die Eltern mit dem Alter durcheinander gekommen, Eleonora wurde ja Ende 1829 geboren.


VG
Pat

Geändert von Pat10 (21.04.2021 um 07:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 21.04.2021, 08:36
Benutzerbild von Andre_J
Andre_J Andre_J ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2019
Beiträge: 665
Standard

Hallo,

wenn man bedenkt, dass zu damaliger Zeit viele Leute nicht Lesen und Schreiben konnten, ist es nicht unwahrscheinlich, daß sie auch nur bis drei zählen konnten.Und der Pastor war wohl zu faul zum Suchen.

Also: passt


Gruß,
Andre_J

Geändert von Andre_J (21.04.2021 um 08:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 25.04.2021, 12:34
ahnenforinfi ahnenforinfi ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.02.2021
Beiträge: 158
Standard

Vielen Dank noch für die weiteren Gedankengänge

Zitat:
Zitat von AKocur Beitrag anzeigen
(ich habe übrigens auch nur die dir bekannten Kinder gefunden).
Hallo Antje,
dir übrigens auch noch ein extra dankeschön, dass du das alles überprüft hast.


Ich habe in der Zwischenzeit nach dem Tod des Vaters gesucht, um ggf. die Anzahl der hinterlassenen Kinder zu erfahren. Bisher vergeblich - gelebt hat er in Hamm zwar ewig, aber gestorben ist er anscheinend woanders. Ich wünsche mir schon mal viel Spaß beim weiteren Suchen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:17 Uhr.