#11  
Alt 27.03.2020, 08:22
SusanneVonG SusanneVonG ist offline
Gast
 
Registriert seit: 08.02.2020
Beiträge: 202
Standard

Hallo Jele,

wie ich sehe, beschäftigst Du Dich sehr intensiv mit dem Adel (Schwerpunkt Preußen). Dann kann Dir im vorliegenden Fall doch kaum die Tettausche Familienchronik von 1878 entgangen sein. Das scheint mir doch ein sehr solides, immerhin 508 Seiten umfassendes Werk zu sein. Darin ist (vorbildlich!) u.a. eine alphabet. Liste der weiblichen Tettaus enthalten. Danach kommt zeitlich u. räumlich für mich hier nur Maria Barbara, die To.d. Johann Dietrich v. Tettau u.d. Hedwig Sophia Freiin v. Howerbeck, in Frage. Allerdings war diese in ooI. mit Friedrich Wilhelm v. Rippen u. in ooII. mit Christoph Joachim v. Brumsen verheiratet. Weitere Nachrichten von ihr fehlen nach 1715.

Magst Du uns Deine Quelle für die Tr Rosey / Tettau verraten, ist es der 1956er Gotha?

Grüße
Susanne.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27.03.2020, 11:35
jele jele ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.05.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.997
Standard

Hallo Susanne,

vielen Dank für Deinen Beitrag!
Leider hast Du mich voll erwischt, denn bei dieser Geschichte handelt es sich um eine "Altlast", wo ich nicht mehr sicher die Quellen - zumindest, was die erste Ehefrau anbelangt - nennen kann. Wenn's aber dergestalt im Gotha stehen sollte, werde ich's wohl vor 20 Jahren so übernommen haben.
Was die Tettausche Familienchronik anbelangt, so hatte ich die noch nicht konsultiert. Wenn aber bei "unserer" Marie Barbara nach 1715 eh' nichts zu vermelden gibt, bringt sie uns wohl auch nicht weiter...

Herzliche Grüße und gute Gesundheit

jele
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 28.03.2020, 07:58
SusanneVonG SusanneVonG ist offline
Gast
 
Registriert seit: 08.02.2020
Beiträge: 202
Standard

Hallo Jele,

das bringt uns schon ein bißchen weiter, denn es sagt etwas über die Qualität Deiner Quelle aus. Der besagte Gotha-Eintrag (Artikel du Rosey):

4. Friedrich Philipp, * Berlin 27.5.1699, † Königsberg i.Pr. 14.11.1744, auf Heinersdorf, Hackenow, Tolksdorf u. Beelendorf, Gr.- u. Kl.Gnie mit Christdorf, Dwilienhof u. Behnkendorf, Ostpr., kgl. preuß. GRat, Kriegs- u. Domänenkammer-Direktor.; x I. ... Marie v. Tettau, * ..., + ...; x II. ... 10.7.1737 Marie Catharina v. Schlieben a.d.H. Neuhaus-Gerdauen, [...]; x III. Dönhoffstädt 1.6.1739 Juliane Gfin v. Dönhoff, * Dönhoffstädt 27.4. 1714, † Tolksdorf 16. 1. 1760, [...]

Also wußte die Familie Rosey gerade mal ihren Namen, weswegen die ursprüngliche Quelle vielleicht Philipps Leichenrede war. Du hast Thomas' KB-Schnipsel gar nicht angeschaut, oder? Denn danach war Tr Rosey / Biberstein-Schlieben am. 18 [für mich eher 8 als 0] .7.1737 in Königsberg, ref. Burgkirche, sowie Tr Rosey / Gfn. Dönhoff am 23.6.1739 in Königsberg, ref. Burgkirche.

Wenn Du mal mit etwas Muße die wunderbare Familienchronik Tettau durchgesehen hast, wirst Du mir sicher zustimmen, daß darin die Tr einer Tettau mit einem Direktor der Königsberger Kriegs- u. Domänenkammer zweifelsohne enthalten gewesen wäre, wenn es sie denn gegeben hätte. Ich halte den o.g. Gotha-Eintrag betref. Tettau daher für falsch.

Falls die Archivalien irgendwann mal wieder zugänglich sein sollten, könntest Du überprüfen: Sammlung Mülverstedt aus dem Staatsarchiv Königsberg i. Ostpr., heute GStA PK, XX. HA, Adelsarchiv. Darin findet sich eine Akte Nr. 1061, du Rosey.

Grüße
Susanne.

Nachtrag: Wenn Du im GStA bist, kannst Du vielleicht noch in der Bib. des Herolds (Sig. V R 600) vorbeischauen:
Helmuth Rhenius: Die Familie Rolaz du Rosey und ihre Vorfahren Rolaz (Unter Benutzung von Notizen von Max von Pawlowski zusammengest. in d. Jahren 1951 - 1958). Hamburg 1959. 78 Seiten, 7 Beilagen.
Wird verm. Grundlage des Gotha-Artikels sein, könnte aber zusätzl. Quellen angeben.

Geändert von SusanneVonG (28.03.2020 um 11:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 30.03.2020, 13:17
jele jele ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.05.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.997
Standard

Hallo Susanne,

ganz herzlichen Dank für Deine ausführlichen Einlassungen.

Mittlerweile bin auch ich geneigt, mir Deine Vorbehalte gegenüber einer Heirat du Rosey/von Tettau zu eigen zu machen, werde aber sobald es geht ins GStA pilgern, um dort die Akte Nr. 1061 im Adelsarchiv einzusehen.

Der Rhenius-Artikel indes bringt bezüglich des "Philipp" gar nichts. Auf gerade einmal fünf Zeilen über ihn schreibt er lediglich von der "3. Ehe" mit der Gfin Dönhoff.
Ein LP auf ihn konnte ich nicht ermitteln.

Beste Grüße

jele

Geändert von jele (30.03.2020 um 13:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:45 Uhr.