#1  
Alt 16.04.2021, 15:46
hplan hplan ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2021
Beiträge: 9
Standard Nicht in Verlustliste - seltsam?

Hallo,

ich suche meinen Opa Josef Planatscher (geb 1887 in St. Martin in Thurn / Tirol, Kaiserjäger) in den Verlustlisten des 1. Wk. Laut Erzählungen und Zeitungsmeldungen von damals geriet er 1915 in russische Kriegsgefangenschaft und war dann einige Jahre in Sibirien in einem Gefangenenlager. Er kehrte nach dem Krieg zurück.

Nur leider finde ich ihn, auch nicht mit irgendwelchen Namensvarianten, in den österr. Verlustlisten 1. WK von

http://wiki-de.genealogy.net/Verlust...tkrieg/Projekt

Sehr wohl finde ich andere Verwandte bzw. einen Johann Dejaco aus dem selben Ort, dessen Gefangennahme zur gleichen Zeit in den Zeitungen vermeldet wurde.

Es ist wirklich etwas seltsam, da ich in den Listen nichts finde, aber sehr wohl in Meldungen in diversen Zeitungen (siehe Anlage) damals.

Ich bräuchte mal eine Einschätzung ob sowas gelegentlich vorkommt und ob es evt. andere Quellen gibt, die ich konsultieren kann.

Vielen Dank schonmal für Eure Tipps!

Liebe Grüße,

HP
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.04.2021, 16:21
Benutzerbild von HH1712
HH1712 HH1712 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2021
Ort: Main-Tauber-Kreis
Beiträge: 88
Standard

Hallo HP,


zur Vollständigkeit der österreichischen Verlustlisten kann ich leider nichts sagen, aber ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es in den deutschen Verlustlisten auch hin und wieder vorkam, dass jemand nicht genannt wird, und das obwohl der Betreffende z.B. laut Kriegsstammrolle verwundet/vermisst wurde bzw in Kriegsgefangenschaft geriet.


Ich habe übrigens noch eine Quelle gefunden, in der dein Vorfahre erwähnt wird, weiß allerdings nicht, ob es dir irgendwie weiterhilft. Ist nur eine Fußnote in dem Buch (https://books.google.de/books?id=yp2...de&redir_esc=y)
__________________
Beste Grüße
Hubert
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.04.2021, 17:00
Su1963 Su1963 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2021
Ort: Österreich (nahe Wien)
Beiträge: 172
Standard

Ich suche für meine österreichischen Verwandten neben http://des.genealogy.net/ou1wk/search auch immer in ANNO.


Dort habe ich für Josef Planatscher zwar auch keinen Treffer in den Verlustlisten, allerdings einen Hinweis auf Kriegsgefangenschaft in Russland 1915 in zwei Zeitungen :
Kurz und knapp in Der Tiroler und etwas ausführlicher in den Innsbrucker Nachrichten


______________


Ups - habe eben erst gesehen, dass die beiden Zeitungsartikel ohnein beigelegt waren.
Ich kann aber durchaus bestätigen, dass wohl nicht alle Personen verlässlich über die Verlustlisten-Suchmaske gefunden werden. Ich habe auch Verwandte, die offenbaraus dem 1. WK nicht zurückgekehrt sind, die ich aber in kiener Verlustliste finden konnte.

Geändert von Su1963 (16.04.2021 um 17:09 Uhr) Grund: Update
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.04.2021, 18:09
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.530
Standard

Hallo,

die Erfassung der österr.-ungar. Verlustlisten ist noch nicht abgeschlossen. Zwar fehlen wohl nur noch die Listen von 1918, aber in denen erscheinen immer noch Meldungen von 1914-17. Siehe Blogbeitrag vom 7. April 2021. Vielleicht ist das eine Erklärung, warum er noch nicht auffindbar ist.

Grüße
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.04.2021, 21:23
hplan hplan ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.03.2021
Beiträge: 9
Standard

Zitat:
Zitat von HH1712 Beitrag anzeigen
Ich habe übrigens noch eine Quelle gefunden, in der dein Vorfahre erwähnt wird, weiß allerdings nicht, ob es dir irgendwie weiterhilft. Ist nur eine Fußnote in dem Buch (https://books.google.de/books?id=yp2...de&redir_esc=y)
Hei, vielen Dank, das kannte ich noch nicht, obwohl ich mir eingebildet habe Google Books wirklich gründlich abgegrast zu haben! Das ist er Da muss ich wohl zusehen, dass ich den Schmöker irgendwo herbekomme.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.04.2021, 21:28
hplan hplan ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.03.2021
Beiträge: 9
Standard

Zitat:
Zitat von Basil Beitrag anzeigen
Hallo,

die Erfassung der österr.-ungar. Verlustlisten ist noch nicht abgeschlossen.
Ja, ich dachte halt, da die Meldung von dem Johann Dejaco (wird mit ihm im Zeitungsartikel erwähnt) schon zu finden ist

http://des.genealogy.net/search/show/16283050

wäre es eben wahrscheinlich, dass seine auch schon erfasst wäre...

Na dann hoffe ich mal weiter
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt Gestern, 17:37
hplan hplan ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.03.2021
Beiträge: 9
Standard

Zitat:
Zitat von HH1712 Beitrag anzeigen
Ich habe übrigens noch eine Quelle gefunden, in der dein Vorfahre erwähnt wird, weiß allerdings nicht, ob es dir irgendwie weiterhilft. Ist nur eine Fußnote in dem Buch (https://books.google.de/books?id=yp2...de&redir_esc=y)
Sorry, dass ich den Thread nochmal ausgrabe.. ich habe das Buch mittlerweile erhalten und mehr Fragen als Antworten .

Kann mir jemand weiterhelfen wie ich am Besten an die Orginalquelle zu der Fussnote komme?

KA Alpenkorps Bund 73, Akt 1, KA ist die Abkürzung für das "Bayrische Hauptstaatsarchiv München, ABTEILUNG IV, Kriegsarchiv".

Hat jemand Erfahrungen mit diesem Archiv bezgl. Zugang und Digitalisaten?

lg und wie immer Danke schonmal!

Hannes
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt Gestern, 20:53
WeM WeM ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2017
Ort: ehemaliger Landkreis ROL
Beiträge: 963
Standard

grüß dich Hannes,

tatsächlich kann man diese Archivalie in der Findmitteldatenbank der Bayer. Staatsarchive finden:
https://www.gda.bayern.de/archive/hauptstaatsarchiv/
gehe auf Service und dann Findmitteldatenbank , Hauptstaatsarchiv, Suche im Archiv.
Verwende bei "weitere Filter" "Archivische Altsignatur" und gib dann "Alpenkorps, Bund 73" ein.
Es ist gleich das erste Ergebnis.
Ich hab mich durchgehangelt, würd aber die Erklärung zu lange dauern.
online ist der Inhalt nicht. Man kann nicht erkennen, was da alles drin steckt und wie umfangreich das ist. Du könntest nur in München nachfragen, ob man dir mehr dazu sagen kann. Kopien kannst du dir sicher anfertigen lassen. Kosten?
Vll. meldet sich dazu hier noch Jemand, der bereits aus den bayer. Staatsarchiven Kopien sich hat machen lassen.

lg, Waltraud
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:24 Uhr.