#1  
Alt 20.08.2015, 17:40
Benutzerbild von Juanita
Juanita Juanita ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2011
Ort: Geesthacht
Beiträge: 1.145
Standard Welches Königshain - Mittelsachsen oder Görlitz ?

Liebe Sachsen-Forscher,

nun bin ich in Königshain gelandet. Von dort kommen 1486 Peter und Steffan Geyseler, Lanifexe (Tuch-oder Wollweber), nach Leipzig. Weber gab es ja im Mittelalter viele, aber ist evt. einer der o.g. Orte bekannt geworden durch die Weberei aus der damaligen Zeit ? An welche Archive könnte ich mich wenden ? Bitte

Juanita
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.08.2015, 19:07
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.667
Standard

Hallo Juanita,

obwohl unter meinen Vorfahren deutlich mehr Leineweber im Erzgebirge lebten als in der Oberlausitz, weiß ich, dass die Oberlausitz bekannt für ihr Textilhandwerk war. Zu den beiden genannten Orten kann ich nichts schreiben. Aber weißt du, dass bei Ostritz auf polnischer Seite noch ein Königshain liegt? Das war früher mal sächsisch. In dem Wikipediaartikel wird die Leineweberei und Spinnerei sogar erwähnt.

Ich weiß, das macht es jetzt wahrscheinlich nicht einfacher. Ich hoffe aber, trotzdem damit ein wenig zu helfen.

Gruß
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.08.2015, 23:01
derteilsachse derteilsachse ist offline männlich
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.10.2013
Ort: Franken
Beiträge: 1.287
Standard

Hallo Basil
Leineweber-Leinweber-Tuchmacher...
"Oberlausitz bekannt für Textilhandwerk"?
Naja,dazu schreibe ich nur:meine Vorfahren in Chemnitz,erforscht bis ca. 1750 (letztere 2 Geburtsdaten habe ich nicht,aber den Stammbaum in Chemnitz) besaßen in Chemnitz "sogar" eine Fabrik zur Herstellung von "Textilien"!!!
Auswanderer meiner Ahnen nach Nordböhmen brachten unter vielen Anderen das Handwerk auch mit!
Aber:Leinweber,die gab es überall zu Hauf!!!Nichts Besonderes!
Weil du Polen erwähnst:irgendwann/irgendwo habe ich mir notiert:aus Nordböhmen wurden "Leinweber" abgeworben.Dafür wurde extra ein Dörflein gebaut.
Viele Grüße
Reinhard

Geändert von derteilsachse (21.08.2015 um 19:19 Uhr) Grund: Ergänzungen
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.08.2015, 23:35
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 10.536
Standard

Hallo,
da Görlitz damals nicht sächsich war, sollte man das andere, näher liegende Königshain (-Wiederau, Landkreis Mittelsachsen) als wahrscheinlicher betrachten.

http://www.heykodehn.de/sachsen2.htm
Gruss

Geändert von Anna Sara Weingart (20.08.2015 um 23:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.08.2015, 08:29
Claqueur Claqueur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.12.2010
Beiträge: 518
Standard

Hallo Juanita,

klassische Einstiegsfrage: Woher hast Du den Hinweis auf Königshain, in welcher Schreibweise hast Du die Ortsbezeichnung vorgefunden (Kunigishayn, Kunigßhain, Konigshain) und waren die Vorfahren (nicht zur fraglichen Zeit, sondern tendentiell) eher katholisch oder evangelisch geprägt... manchmal hilft sowas auch beim Suchen bzw. Finden.


Aufgrund meiner Leineweberfamilienerfahrung und speziell mit der aus dem Erzgebirge würde ich eine zu große Wanderfreudigkeit eigentlich ausschließen wollen...

Auf dem Wege aus der Görlitzer Region läge immer noch Dresden mittendrin. Auch wenn es merklich kleiner war als Leipzig zu der Zeit, sind doch viele aus der Lausitz hier "hängengeblieben" und nicht weitergezogen.


Viele Grüße
Martina


Zitat:
Zitat von derteilsachse Beitrag anzeigen
Naja,dazu schreibe ich nur:meine Vorfahren in Chemnitz, ... besaßen in Chemnitz "sogar" eine Fabrik zur Herstellung von "Textilien"!!!
Angeber
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.08.2015, 14:59
Benutzerbild von Juanita
Juanita Juanita ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.03.2011
Ort: Geesthacht
Beiträge: 1.145
Standard

Ich sage herzlich danke zu allen Beiträgen. Königshain wurde so geschrieben (lt. Mitteilung vom Leipziger Stadtarchiv), entnommen der Neubürgerliste v. L. Ich werde mir allerdings letztere noch selbst über LV bestellen. Ich tendiere ebenfalls zu K.-Wiederau b. Rochlitz. Von 2 Stadtteilen gibt es Chroniken. Die werde ich versuchen zu bekommen.
Fange also "ganz klein" an. Eigentlich sollte ich froh sein, überhaupt so weit zurück gekommen zu sein, aaaaaber was AF betrifft, so "kriege ich nie den Hals voll" !

Juanita

PS: Wenn jemand von Euch in Lzg. bis 1537 zurück ist, so habe ich aus diesem Jahr eine "Liste der Amtsinhaber u. städt. Bediensteten für die Geschäftsjahre 1537 u. 1546".

Geändert von Juanita (25.08.2015 um 17:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:50 Uhr.