Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Begriffserklärung, Wortbedeutung und Abkürzungen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 03.01.2019, 23:26
s_andi s_andi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2012
Ort: RLP
Beiträge: 77
Standard „Fluß“ als Todesursache bei Säuglingen im frühen 19. Jahrhundert

Jahr, aus dem der Begriff stammt: 1813
Region, aus der der Begriff stammt: Hessen


Guten Abend,

Ich bin bei meiner Recherche in Kirchenbüchern mehrmals auf die Todesursache: „starb an einem Fluß“ bei Säuglingen gestoßen.
Was war damit gemeint?

Viele Grüße und ein frohes neues Jahr
Andrea
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.01.2019, 00:34
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.658
Standard

Hallo, häufig waren Schlagfluss und Steckfluss:
-- http://www.zeno.org/Brockhaus-1837/A/Schlagfluss
-- http://www.zeno.org/Pierer-1857/A/Steckfluß

Unter "Fluss" allgemein wird hier noch der Bauchfluss erwähnt: http://www.zeno.org/Georges-1913/A/fluctio
Bauchfluss = Ruhr

Da Schlagfluss eher bei alten Menschen auftrat würde ich in Deinem Fall vielleicht annehmen, dass es sich um Steckfluss handeln könnte:
"Der Steckfluß ..., ein Fluß, welcher den, welchen er befällt, plötzlich erstickt; Catarrhus suffocativus. Von dem Oberdeutschen stecken, ersticken machen; daher in vielen Gegenden auch das mehr Hochdeutsche Stickfluß üblich ist." Dazu: "... fast immer Folge anderer Krankheiten der Respirationsorgane, bes. der katarrhalischen, entzündlichen, vorzüglich bei Kindern u. Greisen, der Lungensucht etc."

Oder, wie gesagt, Bauchfluss = Ruhr

Zitate:
-- "Fluß = Sekretion, Kattarh, Ekzem, Rheumatismus, Gicht"
-- "Haupt-Fluß = Schnupfen, Katarrhus"

Bloß diese Krankheiten sind ja eher nicht tödlich.

Fazit: schreib in Deine Ahnendatei einfach "Fluß" wie in der Quelle, und interpretiere nichts weiter hinein.
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.01.2019, 00:56
s_andi s_andi ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.09.2012
Ort: RLP
Beiträge: 77
Standard

Vielen Dank für deine Antworten.
Das, was ich bisher über Fluß herausgefunden habe, passt auch eher zu alten Menschen.
Hier handelt es sich aber um Neugeborene ( Max 1 Monat alt). Und das bei 3 Babies fast hintereinander (*1809, *1813, *1819).

Es geht mir auch nicht darum, die Ursache zu dokumentieren, sondern zu verstehen, was dahinter steckt.

Vielleicht gibt es ja noch andere Hinweise :-)

Liebe Grüße Andrea
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.01.2019, 13:13
bleu-de-pastel bleu-de-pastel ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2017
Ort: Dortmund
Beiträge: 147
Standard

Hallo s_andi,

vielleicht war dies früher eine Umschreibung des "plötzlichen Kindstod".
https://de.wikipedia.org/wiki/Pl%C3%B6tzlicher_Kindstod

Liebe Grüsse, bleu-de-pastel
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.01.2019, 13:52
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 6.652
Standard

Zitat:
Zitat von s_andi Beitrag anzeigen

Es geht mir auch nicht darum, die Ursache zu dokumentieren, sondern zu verstehen, was dahinter steckt.

Hallo Andrea,
der Artikel könnte dich interessieren.

https://www.zeit.de/1992/10/der-herr...-hats-genommen

Im Übrigen würde ich dem Begriff „Fluß“ nicht die große Deutung abverlangen. War dem Pastor wohl ein gängiger Begriff bei Todesursachen der Säuglinge.

ASW hat dir verschiedene Links gegeben.

__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.01.2019, 16:50
s_andi s_andi ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.09.2012
Ort: RLP
Beiträge: 77
Standard

Vielen Dank @Verano für den sehr interessanten Artikel!

VG Andrea
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.01.2019, 11:09
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 6.652
Standard

Zitat:
Zitat von s_andi Beitrag anzeigen
Vielen Dank @Verano für den sehr interessanten Artikel!

VG Andrea

„Kühverrecke, großer Schrecke; Weibersterbe, kein Verderbe“,

Insbesondere der Satz hat es in sich
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.01.2019, 12:58
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 1.472
Standard

Zitat:
War dem Pastor wohl ein gängiger Begriff bei Todesursachen der Säuglinge.
Hallo,

in Böhmen ist es der Begriff "Frais" oder "Fraisen" mit dem die Pfarrer eigentlich alle Todesursachen der Kinder zusammenfassten. Da wurde nicht groß unterschieden.

Gruss
Astrid
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
fluß , todesursache

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:44 Uhr.