#21  
Alt 19.01.2010, 16:22
Benutzerbild von Konni
Konni Konni ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.08.2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 2.991
Standard Bayerisches Central-Polizei-Blatt 1866

Bayerisches Central-Polizei-Blatt 1866

Landesverweisungen

Gerstel Barbara, ledig, von Schloßberg, württemb. O.-A. Neresheim, wurde durch Urtheil des k. Bezirksgerichtes Donauwörth wegen Vergehens des Betruges zu 6monatlicher Gefängnißstrafe verurtheilt und des Landes verwiesen.
Signalement: Ist 26 J. a., kath., 5' 8'' groß, stark, hat blonde Haare und Augenbrauen, niedere Stirne, graue Augen, rundes Kinn, gesunde Gesichtsfarbe, trug schwarze Sammtjacke, roith und blau gestreiften Rock, 1 gelbes und 1 blau und weißes Halstuch, blaue Strümpfe und eine graue und eine rothe Jacke.

Donauwörth, 17. Jänner 1866

Schwarz Franz, Müllergeselle von Tauberbischofsheim im Großherzogthum Baden, wurde nach vorgängiger polizeirichterlicher Verurtheilung wegen Bettelns durch bezirkamtlichen Beschluß vom 5. l. Mts. auf die Dauer von drei Jahren aus dem Königreiche ausgewiesen.
Signalement: Ist 19 J. a., 5' 4'' 3''' groß, untersetzt, hat schwarze Haare, braune Augen, stumpfe Nase, aufgeworfenen Mund und rundes Gesicht.

Sulzbach, 16. Jänner 1866

Häusler Adam
, led. Taglöhner von Oberwittighausen, (28 J. a., 5' 6'' groß, untersetzt, blond, mit niederer Stirne, grauen Augen, dicker Nase, weitem Mund, rundem Gesicht von gesunder Farbe, ovalem Kinn) durch Erkenntniß des k. Bez.-Ger. Würzburg v. 17. Nov. 1855 unter Verurtheilung zu 2monatlichem Gefängniß wegen Diebstahls,

Hofherr Valentin, led. Zimmergeselle von Boxberg, bad. B.-A. gl. N., (36 J. a., untersetzt, 5' 8'' groß, mit braunen Haaren, Augenbrauen, Schnurr- und Knebelbart, niederer Stirne, grauen Augen, spitzer Nase, rundem Kinn, vollem Gesicht von gesunder Farbe) durch Erkenntniß d. k. Bez.-Ger. Würzburg v. 1. Dez. 1865 unter Verurtheilung zu 1monatlichem Gefängniß wegen Diebstahls,

Michel Ottilie, led. Magd v. Bernsfelden, württemb. O.-A. Mergentheim, (29 J. a., beil. 4' 7'' groß, mit braunen Haaren, schwarzen Augen und Augenbrauen, großem Mund, stumpfer Nase, rundem Kinn, vollem Gesicht von gesunder Farbe, guten Zähnen) durch Erk. des k. Bez.-Ger. Würzburg v. 25. Nov. 1865 unter Verurtheilung zu 10monatlichem Gefängniß wegen Rückkehr aus der Landesverweisung, Landreicherei u. Bettel,

Horn Dorothea, led. Magd v. Eichel, (24 J. a., untersetzt, mit blonden Haaren, schmaler Stirn, braunen Augenbrauen und Augen, spitzer Nase, rundem Kinn, länglichem Gesicht) durch Erk. des k. Stadtger. Würzburg v. 15. Nov. 1865 unter Verurtheilung zu 30tägigem Arrest wegen Landstreicherei.

Koch Karl fälschlich auch Fucht, stud. theol. aus Töningen, großh. bad. Bez. Emendingen, der Mitte Jänner l. J. hieher gekommen war, um die Rechte zu studiren, und sich am 22. v. M. nach Verübung vielfacher Betrügereien von hier, muthmaßlich nach München, entfernt hat, ist in Folge Zuschrift des hiesigen kk. Landgerichtes vom 27. v. M. zu verhaften und in die Frohnveste dieses Gerichtes einzuliefern.
Signalement: Ist 21 J. a., mittlerer Statur, untersetzt, hat braune Haare, schwarze Augen, längliches Gesicht, ließ sich 8 Tage vor seiner Entfernung den Bart vollständig rasiren, spricht sehr geläufig und dialektfrei deutsch, sowie französisch und hat ober dem linken Augenbrauenbogen von einem Säbelhieb eine 1/2'' lange Narbe; bei seinem Entweichen war er mit schwarztuchenem Rocke, Beinkleid und Gilet, dunkelgrauem Winterrocke mit aufgeworfenen Haaren und weißlich-grauem Filzhut mit herabgebogenen Krämpen bekleidet und führte einen gewöhnlichen Reisesack bei sich.

Innsbruck, 3. März 1866

Kollin Constantin, Colporteur aus Unterdettingen bei Biberach in Württemberg, ist eines Betrugsvergehens z. Sch. des Buchhändlers P. J. Beck in Rothenburg a/T. verdächtig, unter Eröffnung dieses Befehles und seines Beschwerderechtes zu verhaften.
Signalement: Ist bei. 22 J. a., 6' groß, schlank, bartlos, hat dunkle Haare und Augen, trägt eine Mütze von hellfärbigem Pelze und sog. Wasserstiefel.

Windsheim, 6. März 1866

Moll Johann, Schäfer aus Eschenbach, k. würtemb. O.-A. Göppingen, ist wegen Vergehens des Diebstahls und der Unterschlagung z. Sch. des Schäfereibesitzers G. Drohmann von Holzheim, k. würtemb. O.-A. Göppingen, auf Grund d. Art. 41 Abs. 3 d. E.-G. unter Bekanngabe dieses Befehles und seines Beschwerderechtes zu verhaften.

München r/I., 8. März 1866

Dem Pferdehändler Jak. Bloch aus Randeck im Großherzogthum Baden wurde nach vorliegender Anzeige am 14. v. M. von einem Chaischen hinweg seine Brieftasche entwendet, welche zwei Frankfurter Banknoten zu je 100 fl. und 160 fl. größtentheils in bayerischen Banknoten, dann ein auf den Namen Bloch lautendes Dampfschiffbuch und einen auf den gleichen Namen lautenden Reisepaß enthalten haben soll. Um Spähe nach den Ablaten und dem Thäter, sowie um Bekanntgabe des gegenwärtigen Aufenthaltes des Damnifikanten behufs dessen Vernehmung wird ersucht.

München l/I., 9. März 1866

Greß Paul, Ziegelarbeiter aus Langenau, würtemb. O.-A. Ulm, ist in der Untersuchung gegen Andreas Zweck u. Gen. wegen fahrlässiger Brandstiftung zu vernehmen, weßhalb um Ausmittlung und Bekanntgabe seines Aufenthaltes ersucht wird.

Weilheim, 12. März 1866

Heck Christian, Ziegelarbeiter v. Dornstetten, würtemb. O.-A. Urach, (5' 9'' gr., schlank, mit dunklen Haaren, schmaler Stirne, braunen Augen, aufgeworfenem Mund, blondem Bart, ovalem Kinn, gesunder Gesichtsfarbe) durch Erk. d. k. Ldgs. Neu-Ulm v. 15. März 1866 unter Verurtheilung zu 10tägigem Arreste wegen Bettels und Landstreicherei,

Winter Veronika, led. Musikerin v. Allmendingen in Würtemberg, (28 J. a., 5' 5'' gr., mit schwarzen Haaren, niederer Stirne, braunen Augen, länglichem Gesicht) durch Erk. des k. Bez.-Ger. Nürnberg v. 9. Febr. 1866 unter Verurtheilung zu 2monatlichem Gefängniß wegen Diebstahls,

Schlee Karl Aug., protest., led. Maler v. Ludwigsburg in Würtemberg, (23 J. a., 5' 7'' gr., schlank, blaß, mit blonden Haaren, wenig Bart, braunen Augen, spitzer Nase, guten Zähnen, kleinem Mund, spricht den bayer. Dialekt) durch Erk. des k. Bez.-Ger. München r/I. v. 26. Febr. 1866 unter Verurtheilung zur Gefängnißstrafe von 2 Monat 21 Tagen wegen Diebstahls, Landstreicherei.

Sachs Anton, led. Dienstknecht von Wangen, k. würtemb. O.-A. Laupheim, ist wegen Betrugs unter Eröffnung dieses Befehls und des Beschwerderechtes zu verhaften.
Signalement: Ist 19 J. a., beil. 6' groß, untersetzt, hat volles, gesundfärbiges, rundes Gesicht, hohe Stirne, hellbraune, lange Haare, rundes Kinn, großen Mund und schwerfälligen Gang.

Memmingen, 25. März 1866
__________________
Viele Grüsse
Konni
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 19.01.2010, 18:42
kathie kathie ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2007
Ort: Frankenthal
Beiträge: 130
Standard Bürgeraufnahmen in Stuttgart

Bürgeraufnahmen in Stuttgart

13. Februar 1660 (Stuttgart)

Jonathan Weickher, M. Sigmund Weickher's selig pfarrers zu Schwiebertingen Sohn, Babierer, Johann Georg Dörttenbach's, Burgers tochtermann, Ist, wann er sein Mannrecht, Burgerbriev und Bürgschaft, sambt 30 fl. Burgergeld erlegen wird, zue Burger angenommen worden.

23. November 1668 (Stuttgart)

Benedict PFISTERER von Jedtendorff In der Schweiz, statt Oberfuhrknecht, unnd sein Weib Maria Katharina WEINMÄNNin von Schwäbischen Hall, seind dato zue Burgern angenommen, deshlab Sie zue raichen fünffzehen Gulden.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 19.03.2010, 11:16
Benutzerbild von Pendolino
Pendolino Pendolino ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 12.106
Beitrag Landesverweisungen

Kreis-Amtsblatt für Schwaben und Neuburg - Augsburg, den 27. April 1860:

Die unten signalisirte Katharina Margaretha Herrmann aus Streichenthal, königl. württ. Oberamtsgerichts Mergentheim, wurde durch rechtskräftiges Erkenntniß des kgl. Bezirksgerichts Würzburg vom 15. März l. Js. wegen Verbrechens des Diebstahls in eine 1 1/2 jährige Arbeitshausstrafe verurtheilt und nach erstandener Strafe des Landes verwiesen.

Signalement:

Alter: 19 Jahre, Größe: 5 Schuh, Haare: blond, Stirne: hoch und breit, Augenbrauen: blond, Augen: grau, Nase: spitzig und etwas eingedrückt, Mund: oval, Kinn: rund, Gesichtsfarbe: gesund, Gesichtsform: breit, Körperbau: untersetzt, besondere Kennzeichen: an der linken Hand einen krummen Finger.

Augsburg, den 19. April 1860

Kreis-Amtsblatt für Schwaben und Neuburg - Augsburg, den 11. Mai 1860:

Durch rechtskräftigen Beschluß des kgl. Landgerichts Amorbach vom 13. und 19. April l. Js. wurden die unten signalisirten Individuen Franz Reinhard von Lützenhard, kgl. württemb. Oberamts Horb, und Rosina Reinhart, ledig, von Berwinkel, Gemeinde Sulzbach, kgl. württemb. Oberamts Backnang, wegen Streunens, Gaukelei und Wahrsagerei, Bettelei und falscher Namensangabe mit vierwöchentlichen Arreste bestraft, nach Hause verschoben und aus dem Königreiche Bayern ausgewiesen.

Signalement Franz Reinhard:

Alter, 28 -29 Jahre, Größe: 5' 6'', Haare: schwarz, Stirne: nieder, Augenbrauen: schwarz, Augen: braun, Nase: spitz, etwas gebogen, Mund: proportionirt, Bart: schwarz (schwachen Schurr- u. Knebelbart), Gesichtsform: oval, Gesichtsfarbe: dunkel, besondere Kennzeichen: schielend am rechten Auge.

Signalement Rosina Reinhart:

Alter: 33 Jahre, Größe 5' 8 '', Haare: schwarz, Stirne: nieder, Augenbrauen: schwarz, Augen: dunkelbraun, Nase: klein, Mund: breit, etwas aufgeworfene Lippen, Kinn: spitzig, Gesicht: lang, Gesichtsfarbe: gesund, Körperbau: schlank, besondere Kennzeichen: keine.

Augsburg, den 3. Mai 1860

Kreis-Amtsblatt für Schwaben und Neuburg - Augsburg, den 18. Mai 1860:

Durch Erkenntniß des kgl. Bezirksgerichts Augsburg vom 28. April 1860 wurde der ledige unten signalisirte Kupferschmiedgeselle Johann Herkle von Ebersberg in Württemberg wegen Verbrechens des Diebstahls in eine Arbeitshausstrafe von 1 Jahr verurtheilt und nach erstandener Strafe des Landes verwiesen.

Augsburg, den 10. Mai 1860

Kgl. Regierung von Schwaben und Neuburg, Kammer des Innern.

Signalement des Johann Herkle:

Alter: 29 Jahre, katholischer Religion, Statur: mittel, Größe: 5 ' 11 '', Gesicht: oval, Gesichtsfarbe: gesund, Bart: schwarz, Haare: schwarz, Stirne: hoch, Augen: grau, Nase: groß, Zähne: mangelhaft, Mund: gewöhnlich, Kinn: oval, schwäbische Sprache.

Am Leibe trägt derselbe: 1 schwarztuchene Kappe, 1 schwarze Cravatte, 1 graue wollene Weste, 1 graue Bukskinhose, 1 schwarzen Rock, 1 Hemd, 1 paar Stiefel.

besondere Kennzeichen: einen Leibschaden

Kreis-Amtsblatt für Schwaben und Neuburg - Augsburg, 12. Juni 1860:

Die unten signalisirte verheiratete Schauspielerin Karolina Winter von Laibach, kgl. württemberg. Oberamtsgerichts Künzelsau wurde durch Erkenntniß des kgl. Bezirksgerichts Wiundsheim vom 16. März l. Js. wegen Vergehens des nächsten Versuchs zum Verbrechen des ausgezeichneten Betrugs I. Grades zu einer doppelt geschärften Gefängnisstrafe von zwei Monaten verurtheilt und nach erstandener Strafe des Königreichs Bayern verwiesen.

Signalement:

Alter: 40 Jahre, Größe 5' 6 '', Haare: braun, Stirne: breit, Augenbrauen: blond, Augen: grau, Nase: breit, Mund: weit, Kinn: rund, Gesicht: breit, Gesichtsfarbe: gesund, Körperbau: stark, ohne besondere Kennzeichen.

Kreis-Amtsblatt für Schwaben und Neuburg - Augsburg, 10. Juli 1860:

Durch Erkenntniß des kgl. Bezirksgerichts Memmingen vom 30. Juni ds. Js. wurde der ledige Tagelöhner Balthasar Wiedemann von Goldburghausen, kgl. württembergischen Oberamtsgerichts Neresheim, wegen fortgesetzten Verbrechens der Widersetzung in eine Arbeitshausstrafe von 2 Jahren verurtheilt und nach erstandener Strafe des Königreiches Bayern verwiesen.

Das Signalement des Genannten wird nachstehend mitgetheilt.

Personalbeschreibung Balthasar Wiedemann, lediger Tagelöhner von Goldburghausen, kgl. württembergischen Oberamtsgerichts Neresheim, ist 45 Jahre alt, 6 ' 1 '' groß, hat braune Haare, flache Stirne, blonde Augenbraunen, graue Augen, stumpfe Nase, blonden Bart, proportionirten Mund, rundes Kinn, längliches Gesicht, gesunde Gesichtsfarbe, starken Körperbau, und ist ohne besondere Kennzeichen.

Kreis-Amtsblatt für Schwaben und Neuburg - Augsburg, 17. Juli 1860:

Die ledige untensignalisirte Dienstmagd Josepha Elison von Ferthofen, kgl. württembergischen Oberamtsgerichts Leutkirch, wurde durch Erkenntniß des kgl. Bezirksgerichts Memmingen vom 5. Juli ds. Js. wegen Vergehens des Diebstahls in eine Gefängnisstrafe von zwei Tagen verurtheilt und nach erstandener Strafe des Königreichs Bayern verwiesen.

Personenbeschreibung:

Josepha Elison, 15 Jahre alt, katholischer Religion, ledige Dienstmagd und Küstnerstochter von Ferthofen, kgl. württembergischen Oberamtsgerichte Leutkirch, ist mittelgroß, hat blonde Haare, blaue Augen, proportionirte Nase, proportionirten Mund, regelmäßiges Gesicht, gesunde Gesichtsfarbe, schlanken Körperbau und ist ohne besondere Kennzeichen.

Kreis-Amtsblatt für Schwaben und Neuburg - Augsburg, 17. August 1860:

Der durch Erkenntniß des kgl. Kreis- und Stadtgerichts Memmingen vom 3. Juli 1857 wegen Verbrechens des Meineids zu einer 4 1/4 jährigen Arbeitshausstrafe und zur Landesverweisung aus dem Königreiche Bayern nach überstandener Strafe verurtheilte Georg Göggele von Dettingen, kgl. württembergischen Oberamts Kirchheim, wird am 16. ds. Mts. aus dem Strafarbeitshause Plassenburg entlassen werden.

Augsburg, den 11. August 1860

Kreis-Amtsblatt für Schwaben und Neuburg - Augsburg, 2. Oktober 1860:

Die nachgenannten Individuen werden nach erstandener Strafe des Königreichs Bayern verwiesen:

1) Der Strickergeselle Jos. Härtkorn von Obernau, kgl. württemb. Oberamtsgerichts Rottenburg, wurde durch Erkenntniß des kgl. Bezirksgerichts Memmingen vom 20. ds. Mts. wegen Verbrechens der unfreiwilligen unerzwungenen Unzucht in eine Arbeitshausstrafe von 1 1/2 Jahren verurtheilt.

Signalement:

Joseph Härtkorn, verheiratheter Stricker von Obernau, kgl. württ. Oberamtsgerichts Rottenburg am Neckar, ist 52 Jahre alt, 5' 8'' groß, hat graue Haare, graue Augen, graumelirten Schnurrbart, proportionirte Nase und Mund, gesunde Gesichtsfarbe und ist ohne besondere Kennzeichen.

2) der ledige Schäfer Michael Bäßler Holzheim, kgl. württemb. Oberamtsgerichts Göppingen, wurde durch Erkenntniß des kgl. Bezirksgerichts Memmingen vom 22. September ds. Js. wegen fortgesetzten Verbrechens der Widersetzung im realen Zusammenflusse mit einem einfachen Diebstahlsvergehen in eine Arbeitshausstrafe von 2 1/2 Jahren verurtheilt.

Signalement:

Michael Bäßler, lediger Schäfer von Holzheim, kgl. württ. Oberamtsgerichts Göppingen, ist 30 Jahre alt, 5' 6'' groß, hat schwarze und etwas gerollte Haare, flache Stirne, braune Auge, stumpfe Nase, gewöhnlichen Mund, rundes Kinn, längliches Gesicht, gesunde Gesichtsfarbe und ist ohne besondere Kennzeichen.

Kreis-Amtsblatt für Schwaben und Neuburg - Augsburg, 20. November 1860:

Durch Erkenntniß des kgl. bayr. Bezirksgerichts Kempten vom 2. ds. Mts. wurde die ledige Dienstmagd Theres Ebert von Wörth, kgl. württemb. Oberamts Ellwangen, wegen des fortgesetzten erschwerten Verbrechens des Diebstahls in eine 2 1/2 jährige Arbeitshausstrafe verurtheilt und nach erstandener Strafe des Königreichs Bayern verwiesen.

Signalement:

Alter: 21 Jahre, Größe: mittlere, Haare: schwarzbraun, Augen: braun, Nase und Mund: proportioniert, Gesichtsform: vollkommen.

Kleidung: roth und grau karrirter Rock, schwarze Jacke, grau und weiß karrirte Schürze, graue Halsbinde, blaue Strümpfe und ein Paar Zeugstiefelchen.

Kreis-Amtsblatt für Schwaben und Neuburg - Augsburg, 11. Dezember 1860:

Durch rechtskräftiges Erkenntniß des kgl. Bezirksgerichts Würzburg vom 25. Oktober ds. Js. wurde der untensignalisirte Daniel Muhler von Laudenbach, kgl. württemberg. Oberamts Mergentheim, wegen eines im Vergehensgrade strafbaren Verbrechens des einfachen Diebstahls in eine doppeltgeschärfte Gefängnißstrafe von zwei Monaten verurtheilt und nach erstandener Strafe des Königreichs Bayern verwiesen.

Signalement:

Alter: 16 Jahre, Größe: 5' 1'', Haare: braun, Stirne: hoch, Augenbrauen: blond, Augen: grau, Nase: mittel, Mund: klein, Kinn: rund, Gesichtsfarbe: gesund, besondere Kennzeichen: ohne

Kleidung: braune Tuchkappe, alter grauer Sommerspenser, dgl. Weste und Hose, baumwollenes Hemd, ein Paar lederne Schuhe.
__________________
Viele Grüße von Pendolino!

Hier findet ihr Übersichten meiner Vorfahren aus Sachsen und Thüringen
sowie aus der (Elch-) Niederung in Ostpreußen


Dauersuche in Ostpreußen und im Memelland:
Alles zu den Familiennamen Kumbartzky, Matzeit (Macait) und Petrick

Weisheit ist nicht das Ergebnis der Schulbildung, sondern des lebenslangen Versuches, sie zu erwerben. (A. Einstein)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 12.05.2010, 20:24
Opa August Opa August ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2010
Beiträge: 4
Standard Familienbuch Dirgenheim um 1745

Dirgenheim / Württemberg um 1745

Familienbuch S.254
(liegt in Kopie vor)

(S.199)Gloning / Klonik , Georg Caspar * 11. November 1724 Dirgenheim + 9. Februar 1781 Dirgenheim
Tiefenbaur, munzing……Untergänger
(V.:Caspar Gloning M.:Apolonis Waringer)
oo 8. Mai 1745 Dirgenheim
(S.206) Dauser, Maria Anna * 23. Februar 1723 Dirgenheim
(V.:Michael Dauser von Zipplingen * ? - + 19. Oktober 1763 oo 19. Juni 1714 Dirgenheim
/M.:Maria Gintner/Güntner *17. Juli 1683 Dirgenheim + 18. Januar 1747 Dirgenheim)

Kinder:

Anton * 9. Mai 1746
Matthias * 21. Febuar 1748 / oo Kirchheim 14. Febuar 1793 + 27. Juni 1817 Kirchheim
Maria Victoria * 28. Mai 1749
Jhomnes ? * 21. Dezember 1750
Johannes * 28. Oktober 1752 / oo Wallenstein
Franz ..? * 30. März 1754 /oo 1784
Joh.Georg * 13. Juli 1755 / unleserlich 1818
Joh.Clemens * 28. Februar 1759
Joh.Ignaz * 3. Juni 1760 / Bald….1804
Sebastian * 18. Januar 1762
Georg Caspar * 9. Juli 1763 / Kirchhain 1800
Wendelin * 20. Oktober 1764
M.Victoria * 5. Juli 1768

Bei Interesse einfach eine PN.

Es ist vermerkt, daß der Name Gloning auch Klonik geschrieben wurde.
Gruß
Opa August
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 15.05.2010, 10:37
Regenbogen02 Regenbogen02 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2008
Ort: Ilmenau
Beiträge: 369
Standard Zufallsfunde Bort, Dederer, Metzger, Wolff aus Öhringen/Michelbach/Neuenstein

Staatsarchiv Ludwigsburg, Bestand F 192 I Oberamt Öhringen

Hallo,
hier einige Hinweise zu Auswanderungswilligen:

F 192 I, Bü 426

Jagstkreis
"Übersicht über die am Oberamtsbezirk Öhringen im Zeitraum 1856 bis 1870 stattgefundenen Auswanderungen"

Bort, Heinrich, von Öhringen, led., 20 Jahre alt, Mechanikus, Auswand. Nordamerika, Niederlassung, 200 gld., Schiffsaccord, 4.10.1866

F 192 I, Bü 432

- Gustav Ludwig Carl Dederer nach Nordamerika, 27.11.1867
- Christian Friedrich Wolff aus Neuenstein nach Umstadt im Großherzogthum ?, 12.1.1866
- Bürgerrechtsverzichtsurkunde Nr. 81
Eheleute Johann Metzger und seine Ehefrau Catharina , geb. Braun bürgerlich zu Michelbach nach Nordamerika
Bürger Friedrich Geganzer, Bürger u. Schmiedemeister hier
30. Sept. 1867

Vielleicht hilft es jemand.
Beste Grüße
Gerd
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 25.05.2010, 17:53
Benutzerbild von Michael
Michael Michael ist offline
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.06.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 4.907
Standard

__________________
Viele Grüße
Michael
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 02.02.2011, 21:51
Benutzerbild von Pendolino
Pendolino Pendolino ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 12.106
Standard

Königlich Bayerisches Kreis-Amtsblatt von Mittelfranken - Beiblatt Nr. 37 - Ansbach, 24. Juli 1901

Im Besitze des in Heidenheim (Württemberg) verhafteten Wagners und Drechslers Friedrich Karte aus Klein-Hirschbach fand sich ein gefälschter und mit einem gefälschten Siegel des k. Bezirksamts Kusel versehener Heimatschein. Derselbe lautete auf den Namen eines Bäckers und Müllers Friedrich Karl Bauer von Leutershausen, geboren am 20. Januar 1855 zu Lauterecken.

Ansbach, den 11. Juli 1901

Königlich Bayerisches Kreis-Amtsblatt von Mittelfranken - Beiblatt Nr. 45 - Ansbach, 31. August 1901

Der ledige Zimmermann Johann Loos, geboren 22. April 1874 zu Reichenschwand, B.-A. Hersbruck, z. Zt. auf Wanderschaft, hat seine Legitimationspapiere bestehend in

1) einer Invalidenkarte Nr. 4 mit 48 Marken, ausgestellt im Juni vor. Js. vom Bürgermeisteramt Walldüren, B.-A. Buchen in Baden,

2) einen Geburtsschein, ausgestellt vor 4 - 5 Jahren vom k. Pfarramt Reichenschwand und

3) 2 Arbeitszeugnissen, das eine ausgestellt vom Zimmermstr. Grabwohl in Meeringen bei Stuttgart und das andere von Zimmermstr. Kugler in Gernsbach bei Rastatt,

auf dem Wege von Wassertrüdingen bis Gunzenhausen, woselbst er mit noch 3 Handwerksburschen zusammengekommen war, verloren; es ist jedoch die Möglichkeit nicht ausgeschlossen, daß ihm die Papiere gestohlen wurden.

Ansbach, den 24. August 1901
__________________
Viele Grüße von Pendolino!

Hier findet ihr Übersichten meiner Vorfahren aus Sachsen und Thüringen
sowie aus der (Elch-) Niederung in Ostpreußen


Dauersuche in Ostpreußen und im Memelland:
Alles zu den Familiennamen Kumbartzky, Matzeit (Macait) und Petrick

Weisheit ist nicht das Ergebnis der Schulbildung, sondern des lebenslangen Versuches, sie zu erwerben. (A. Einstein)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 27.03.2011, 11:31
Fehrle Fehrle ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2008
Ort: Schweiz, Thurgau
Beiträge: 375
Standard Zufallsfund

Am 22.d.M. fiel der Gemeindestrassenwart MARKUS BRÄUER von Buchheim bei Ausübung seines Berufes im Ort nieder und war sofort tot.

1874 / vermutlich aus dem Höhgauer Erzähler
__________________
Suche alles zu den FN Moisel /Reichenberg, Kutscheidt/ Essen, Reiner/ Tuttlingen und Fehrle / Steisslingen
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 22.04.2011, 10:48
Benutzerbild von Michael
Michael Michael ist offline
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.06.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 4.907
Standard

Evangelisch-Lutherisches Kirchenbuch Calmbach

Jacob Kastner, Reitknecht von Ihro Gnaden H.[err] Baron von Forschner, welcher mit ihro D[u]r[c]hl.[aucht] H.[err] Mar[k]grafen von Baden, Prinz Lois, so die Baden Cur alhier gebraucht, hier gewesen, Hanß Jerg Kastners seel.[ig] gewesenen Bürgers und Schuemachers von Embskirchen Bareitischer Herrschaft [= Emskirchen Bayreuthischer Herrschaft], hinderlaßener ehl.[icher] Sohn.
Heirat Calmbach 10. Juli 1698
Anna Maria Schübler aus Leonberg.
__________________
Viele Grüße
Michael
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 17.05.2011, 18:33
Benutzerbild von Michael
Michael Michael ist offline
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.06.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 4.907
Standard

Evangelisch-Lutherisches Kirchenbuch Degerschlacht

Andreas Faut, Soldat unter H.[err] Hauptmann Baders Comp.[anie], gewesener Bürger zu Freudenstein, Maulbronner Amts.
Heirat Degerschlacht 18. Februar 1695
Ursula Breisacherin, Joh.[ann] Breisachers gew.[esenen] Bürgers u.[nd] Fischers zu Osthausen, Straßburger Herrschaft [= Osthouse] ehl.[iche] Tochter.

H[an]ß Jerg Seemann, Musquetier unter H.[err] Hauptmann Maders Comp.[anie].
Heirat Degerschlacht 12. Dezember 1699
Anna Regina Eysnerin von grossen Engersheim [= Großingersheim].
__________________
Viele Grüße
Michael
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:26 Uhr.