#1  
Alt 16.09.2019, 21:24
Sebastian_N Sebastian_N ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 463
Frage Pseudo toter Punkt?

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1750
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Frankfurt/Main
Konfession der gesuchten Person(en): ev.
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): FamilySearch, Ancestry
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): -


Hallo Leute,

ich habe einen kuriosen Fall (von einem "pseudo toter Punkt"?) oder ich bin zu ungeschickt die vorhandenen Quellen zu nutzen?

Ich habe einen Vorfahren, der Johann Michael Diehl heißt. Er hat 1816 in Frankfurt/Main mit c. 66 Jahren Suizid begangen, siehe unten. Das wird auch im "Intelligenz-Blatt der freien Stadt Frankfurt" vom 01.10.1816 bestätigt, s. u 4. Zeile von unten.

Ex post, also nachträglich, wurden die Namen seiner Eltern angegeben: Johann Jacob Diehl und Selma Margarita Süttner. Das Komische ist nun, dass bei seinem Heiratseintrag vom 25.03.1779 seine Eltern (untypischerweise) nicht genannt werden, die für seine Braut aber schon, s. u.

Ich habe noch einen Eintrag seiner Einbürgerung vom 09.03.1774 gefunden, in dem allerdings weder seine Eltern, noch sein Geburtsort, noch sein Geburtsjahr festgehalten wurde, s. u.

Wenn er mit 66 Jahren gestorben ist, macht das 1750 sein ungefähres Geburtsjahr. Allerdings findet sich in den Taufbücher Frankfurt am Mains für die Zeit von 1745 bis 1756 zwar seine Eltern, aber kein Eintrag zu seiner Taufe, siehe Index hier (7. Zeile von oben): https://www.familysearch.org/ark:/61...66&cat=2821221

Für 1751 - 1754 tauchen seine angeblichen Eltern im Index nicht mehr auf, vgl. https://www.familysearch.org/ark:/61...58&cat=2821221

Wie soll ich wissen, ob die bei seinem Tod ex post angegebenen Eltern wirklich seine sind?

Für die Quellen in Frankfurt/Main habe ich sonst nie solche Probleme.

Vielen Dank im Voraus für jedwede Hilfe!

Beste Grüße

Sebastian
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Diehl_Johann_Michael_Totenbücher_FRA_1816_k.jpg (249,9 KB, 16x aufgerufen)
Dateityp: jpg Diehl_Johann_Michael_Heirat_FRA_1779_k.jpg (286,1 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg Diehl_Johann_Michael_Bürger_FRA_1774_k.jpg (200,1 KB, 11x aufgerufen)
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Diehl_Johann_Michael_Intelligenz_FRA_1816.pdf (795,6 KB, 7x aufgerufen)

Geändert von Sebastian_N (16.09.2019 um 21:26 Uhr) Grund: typo
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.09.2019, 00:52
salami salami ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.11.2008
Beiträge: 335
Standard

Hallo Sebastian,

ich rätsele auch. Nur zwei Anmerkungen: Helena Margaretha Hüttner heißt die mögliche Mutter. Michael steht in seiner Bürgeraufnahme als "fil[ius] civ[is]", also als Sohn eines Frankfurter Bürgers.

Edit: Jacob Diehl stirbt am 19.9.1751. Daraufhin heiratet die Witwe am 8. oder 31.7.1753 Johann Christian Dietzel.
Edit 2: Ein Kind dieser 2. Ehe Dietzel ist Anna Ottilia Dietzel, geb. 31.3.1758. Sie ist Taufpatin bei dem am 25.7.1779 geborenen Kind von Michael Diehl. Das kann doch kein Zufall sein.
Edit 3: Noch eine letzte Theorie: Jacob Diehl und Helene Margaretha Hüttner haben 1745 geheiratet und dann 1746, 1748 und 1750 Kinder bekommen. Michael würde in diese Reihe eigentlich nur danach passen, also als möglicherweise posthumes Kind. Möglicherweise hat sich die Witwe zu der Zeit ihrer Kindgeburt nicht in Frankfurt aufgehalten?

Geändert von salami (17.09.2019 um 02:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.09.2019, 10:25
Sebastian_N Sebastian_N ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 463
Standard

Hallo salami,

vielen Dank für deine Hilfe!

Als erstes habe ich den Lesefehler (Süttner -> Hüttner/Selma -> Helena) korrigiert. Das hat mir wohl schon einige Kopfschmerzen erspart.

Ja, "filius civis" würde passen. Dort steht auch, dass sein Vater Weingärtner war, das würde auch auf Jacob Diehl zu treffen.

Zu Edit1, das ist mir ehrlich gesagt entgangen. Also etwas untergegangen. Dann muss ich wohl die Mutter unter dem Vaternamen "Hüttner" in den Indices suchen!?

Zu Edit2, mal sehen, ob ich zu den anderen Punkte etwas herausfinde.

Zu Edit3, ja, ihr Vater ist in Sachsenhausen verstorben. Womöglich ist "Michael Diehl" dort geboren wurde. Sachsenhausen wurde aber bereits "eingemeindet" und wird in den Tauf- etc. -büchern geführt. Ich schaue mal nach Hüttner für die fragliche Zeit.

Danke für die Hinweise!

Ich komme zurück und sag, was herausgekommen ist.

Beste Grüße

Seb
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.09.2019, 10:44
Sebastian_N Sebastian_N ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 463
Standard

Ich habe leider keinen Erfolg gehabt. Ich nehme an, dass die Helena Elisabeth Johann Michael Diehl wirklich posthum geboren hat, wohl in Sachsenhausen, allerdings finde ich keine Belege.

Wenn ich nach ihrem Vater schaue, finde ich in den beiden Taufbüchern auf FamilySearch in der fraglichen Zeit von 1750 bis 1753 keine Einträge, s. u.

1. Philipp Christian Hüttner

1745-1756 -> https://www.familysearch.org/ark:/61...08&cat=2821221

(keine Einträge)

1751-1754 -> https://www.familysearch.org/ark:/61...04&cat=2821221

(keine Einträge)

2. Johann Christian Dietzel (Helena Margaretha D.)

1745-1756 -> https://www.familysearch.org/ark:/61...67&cat=2821221

(keine Einträge)

1751-1754 -> https://www.familysearch.org/ark:/61...59&cat=2821221

1 Eintrag zu ihrem ersten Kind in 2. Ehe:

S. 1448 (Johann Georg): https://www.familysearch.org/ark:/61...93&cat=2821221

Ich habe keinen Plan.

Beste Grüße

Seb
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.09.2019, 12:54
salami salami ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.11.2008
Beiträge: 335
Standard

Bei einem posthumen Kind sollte die Mutter als "Die(h)lin, Helena Margaretha" im Taufindex stehen, vergleiche hier, der 6. Eintrag von oben. Es gibt aber leider nichts. Falls man annimmt, dass der Index unvollständig ist, könnte man die Taufeinträge einzeln noch durchsehen; das Kind müsste, sofern die Theorie stimmt, zwischen Februar 1751 und Juni 1752 geboren worden sein. Ich bin allerdings zweifelnd, ob das etwas bringen würde, denn Ancestry hat ja auch die Einträge indiziert und dort gibt es keinen passenden Michael 1750-1752.

Geändert von salami (17.09.2019 um 12:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
1750 , 1816 , diehl , familysearch , frankfurt , johann , michael

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:13 Uhr.