#11  
Alt 19.04.2021, 14:09
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 11.630
Standard

Hier gibt es was über Ehrenpatenschaften https://invenio.bundesarchiv.de/inve...-ffa86557eeb0/ eventuell ja nicht berechtigt, wegen Geburt 1933 und nicht direkter Linie.
Außerdem ja über die vom Reichspräsidenten.

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)

Geändert von Kasstor (19.04.2021 um 14:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19.04.2021, 14:26
AndreasWick AndreasWick ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.02.2020
Beiträge: 109
Standard

Zitat:
Zitat von Kasstor Beitrag anzeigen
Hallo,

hier https://forum.ahnenforschung.net/sho...16&postcount=1 hattest Du noch 1934 geschrieben.

Thomas

Das ist richtig, aber 1933 ist richtig. Damals habe ich mich wahrscheinlich vertippt.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 19.04.2021, 14:28
AndreasWick AndreasWick ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.02.2020
Beiträge: 109
Standard

Zitat:
Zitat von MarthaLU Beitrag anzeigen
Könnte die eine Zahl einfach falsch übermittelt worden sein? 20. statt 10.? Das muss nicht in der Urkunde selber stehen, z.B. nur im Antrag, und dann später nicht mehr aufgefallen? Liegt für mich nahe, wenn der Geburtstag auch noch fast identisch ist.

Tja, das ist eine Variante. Geboren ist er definitiv am 10.4.. Was in der Beantragung steht, dass kann ich nicht sagen. Interessieren würde mich, ob die Patenschaften irgendwo vermerkt wurden.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 20.04.2021, 10:07
Zetteltante Zetteltante ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Weilerswist
Beiträge: 431
Standard

Hast Du schon beim Bundesarchiv gefragt, ob es von den Eltern NSDAP-Akten gab?
Vielleicht läßt sich daraus etwas ableiten?
Ab dem 4. Kind wurde auch für die Mutter eine Karte angelegt...
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 21.04.2021, 07:26
AndreasWick AndreasWick ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.02.2020
Beiträge: 109
Standard

Habe ich noch nicht. Wo würde ich die beantragen können? Direkt beim Bundesarchiv in Berlin?
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 21.04.2021, 11:06
Zetteltante Zetteltante ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Weilerswist
Beiträge: 431
Standard

Über Invenio

https://invenio.bundesarchiv.de/invenio/login.xhtml
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 23.04.2021, 21:56
AndreasWick AndreasWick ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.02.2020
Beiträge: 109
Standard

Wenn ich da meinen Nachnamen eingebe und über Personensuche suche, dann erscheinen nur 3 Personen. Die haben zwar den gleichen Nachnamen, aber ich kenne sie nicht wirklich. Zeigt es mir evtl. nur ein paar Leute an, wenn ich anders suche und finde ich vielleicht mehr- idealerweise aus meiner Familie- wenn ich schreibe?

Wie ist eure Erfahrung?
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 23.04.2021, 22:06
Pommerellen Pommerellen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.08.2018
Beiträge: 638
Standard

Hallo,

hier etwas zur historischen Entwicklung der Ehrenpatenschaften:

http://www.dorsten-lexikon.de/ehrenpatenschaften/

Trägt etwas zur zeitlichen Einordung ein, wer denn was bekam und vom wem.

Mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 24.04.2021, 19:24
Zetteltante Zetteltante ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Weilerswist
Beiträge: 431
Standard

Am besten fragst Du per Email an.
Es ist nicht alles online auffindbar.
Teilweise werden auch noch Signaturen geändert ( war bei einer meiner Akten der Fall / es gab zwei Signaturen zu einer Akte ).
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 24.04.2021, 22:08
rigrü rigrü ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2010
Beiträge: 2.513
Standard

Einer meiner Großonkel hatte Hitler auch als Pate, ohne einschlägiges Geburtsdatum (11. April 1933) und als 5. Kind der Familie. Im Anhang der entsprechende (leider aus Datenschutzgründen ziemlich geschwärzte) Kirchenbucheintrag.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Unbenannt 2.jpg (79,6 KB, 34x aufgerufen)
__________________
rigrü
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:12 Uhr.