#1  
Alt 09.08.2020, 14:04
Fantagiero2 Fantagiero2 ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2006
Beiträge: 19
Standard Stukkateure aus Düsseldorf

Hallo liebe Forscher,
meine Vorfahren, zwei Generationen waren Stukkateure und sie hatten auch eine eigene Firma, aber irgendwie finde ich keinen Eintrag der Firma. Im Telefonbuch stehen zwar die Namen, aber es gab doch sicherlich auch Grundbücher. Die Namen sind:
Uropa Kornelius Wilhelm Josef Schweitzer, geb. 18.8.1848 und
Opa Jacques Josef Schweitzer, geb. 13.10.1884.
Ich hätte gerne mehr über diesen Familienbetrieb herausgefunden, vielleicht habt Ihr eine Idee.
Viele Grüße
Fantagiero2
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.08.2020, 07:50
BAHC BAHC ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 848
Standard

Hallo Fantagiero2,

auf der Seite Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf kannst Du in den Digitalisaten über Volltextsuche nach 'Schweitzer' suchen.
http://digital.ub.uni-duesseldorf.de...ery=Schweitzer

Ergebnis sind etliche Einträge in Adressbüchern und z.T. standesamtliche Nachrichten in Zeitungen zur Familie.

Viele Grüße

Birgit

Geändert von BAHC (10.08.2020 um 08:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.08.2020, 21:58
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 3.270
Standard

Hallo Fantagiero2,

Vielleicht tauchen sie im Deutschen Reichsanzeiger bzw. im Preußischen Staatsanzeiger auf:
https://digi.bib.uni-mannheim.de/per...eichsanzeiger/

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste:
https://iten-genealogie.jimdofree.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.08.2020, 09:50
holsteinforscher holsteinforscher ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2013
Beiträge: 2.420
Standard

Moinsen Fantagiero2,
geh doch mal auf die Internetseite des Stadtarchiv Düsseldorf und recherchier mal in der Bestandsübersicht ob hier etwas im Bereich Handwerk, Zünfte, Zunftarchivalien zu finden ist, evtl. ist auch eine Kontaktaufnahme ratsam, da nicht unbedingt alles online zu ermitteln ist. Hier hat man evtl. noch Tipps, wo du sonst noch mit der Suche ansetzen kann.

Stadtarchiv Düsseldorf, Worringer Str. 140, 40200 Düsseldorf, Tel.: 0211 8999230
__________________
Die besten Grüsse von der Kieler-Förde
Roland...


Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.08.2020, 09:56
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.879
Standard

Hallo,
zu ergänzen vielleicht das Stichwort Innungen.
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.08.2020, 11:01
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 11.619
Standard

Hallo

Rufname des Uropas war wohl Wilhelm, die Treffer lt link aus #2 sind damit übersichtlich, betreffen meistens Geburtseinträge.
Zur Fa. im wesentlichen auch nur Adressbucheinträge. um 1900 wohl Bandelstr.8. um 1930 Luisenstr. 132.
1903 gibt es Einträge für Jakob und Johann Schweitzer, Theilhaber der Fa. Wilhelm Schweitzer, Bandelstr. 8


Grüße


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)

Geändert von Kasstor (12.08.2020 um 11:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.08.2020, 08:32
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 1.395
Standard

Hallo Fantagiero2,

für Düsseldorf existieren Einwohnermeldeunterlagen (Karteien) ab 1856 in mikroverfilmter Form.
Da sich voraussichtlich aus der Meldekartei Düsseldorf werthaltige Hinweise zu der Stuckaturerfamilie SCHWEITZER ergeben, insbesondere das Datum der ersten Anmeldung nach Düsseldorf und auch viele Lebensdaten der Familienmitglieder, empfiehlt sich eine entsprechende Anfrage an das Stadtarchiv Düsseldorf.
vgl. https://www.duesseldorf.de/stadtarchiv/service/ahnen.html

Zudem habe ich noch einmal in den digitalen Sammlungen der Universitätsbibliothek Düsseldorf unter erweiterter Suche mit den speziellen Suchworten Schweitzer/Stuckatur oder Schweitzer/Civilstand gesucht:

Im Adressbuch Düsseldorf 1897 steht:

Gebr. Schweitzer (Friedrich und Jakob Schweitzer), Stuckaturgeschäft, Bandelstr. 8, T.-Nr. 968
Schweitzer, u.a. (..)
Schweitzer, Friedrich, Stuckaturermeister, (Theilh. d. Firma Gebr. Schweitzer), Wagnerstr. 46
Schweitzer, Jacob, Stuckaturermeister, (Theilh. d. Firma Gebr. Schweitzer), Bandelstr. 8
Schweitzer, Johann, Stuckateur, Bandelstr. 8
Schweitzer, Wilhelm, Stuckateur, Bandelstr. 8
vgl. http://digital.ub.uni-duesseldorf.de/ihd/periodical/pageview/8476557?query=Schweitzer%20Stuckateur

Angesichts der Anschrift Bandelstraße 8 spricht viel dafür, dass Johann und Wilhelm Schweitzer Söhne des Jacob Schweitzer und Neffen des Friedrich Schweitzer waren.

Im Adressbuch Düsseldorf 1890 steht:
Haus Bandelstraße 8
Schweitzer, Peter Josef, Wwe., geb. Offermann, E[igentümer]:
Schweitzer, Wilhelm, Stuckaturermeister
Schweitzer, Johann Mathias Josef, Stuckaturer
Schweitzer, Jakob, Stuckaturermeister
vgl. http://digital.ub.uni-duesseldorf.de/ihd/periodical/pageview/8404896?query=Schweitzer%20Stuckatur

Dies deutet m.E. darauf hin, dass Peter Josef Schweitzer & N.N. Offermann die Eltern von Friedrich und Jakob Schweitzer waren.

Nach dem Civilstand Düsseldorf wird am 19. Juli 1888 angezeigt die Heirat des Stuckaturmeisters Friedrich Schweitzer & Albertine Lugino
vgl. http://digital.ub.uni-duesseldorf.de/ulbdzd/periodical/pageview/10297878?query=Schweitzer%20Stuckatur

Nach dem Civilstand Düsseldorf wird am 4. Mai 1889 angezeigt die Heirat des Stuckaturen Johann Schweitzer & Margaretha Schüller.
vgl. http://digital.ub.uni-duesseldorf.de/ulbdzd/periodical/pageview/10327511?query=Schweitzer%20Stuckatur

Nach dem Civilstand Düsseldorf wird am 15. Juli 1889 angezeigt der Tod der Anna Schweizer, geb. Offermann, 67 J.
vgl. http://digital.ub.uni-duesseldorf.de/ulbdzd/periodical/pageview/10321179?query=Schweitzer%20Offermann

Dies ist ihre Sterbeurkunde! [Düsseldorf C 1889 / 1875]
Am 15. Juli 1889 zeigt an
der Stuckaturer Friedrich Schweitzer, wohnhaft zu Düsseldorf,
geboren zu Rötschen (?),
dass die gewerblose Anna Schweizer, geb. Offermann, 67 J., kath.,
Witwe des Schumachers Peter Joseph Schweitzer,
zu Düsseldorf, Bandelstraße 8, verstorben ist.
vgl. https://dfg-viewer.de/show?tx_dlf%5Bdouble%5D=0&tx_dlf%5Bid%5D=https%3A% 2F%2Fwww.landesarchiv-nrw.de%2Fdigitalisate%2FAbt_Rheinland%2FPA_3103%2F ~045%2F04575%2Fmets.xml&tx_dlf%5Bpage%5D=367&cHash =7d39e53fc3a1d5081c694f5f439b60d1#

Für die weitere Forschung wichtig ist sicherlich der Geburtsort der Anna Offermann, weil möglicherweise in dem dortigen Kirchspiel der Traueintrag gefunden werden kann.
Ich vermute, dass die Gebrüder Schweitzer erst in den 1880-er Jahren nach Düsseldorf gezogen sind und dort ihre Firma gegründet haben, weil ich noch keine älteren Einträge zu ihnen finden konnte.
Denkbar ist aber auch, dass sie zunächst nur als „Maler“ aufgeführt worden sind.

Aus den in den Zeitungen abgedruckten Civilstand Düsseldorf lassen sich noch diverse Geburten und Sterbefälle zu Kindern der Stuckaturen SCHWEITZER finden.

Hier ist noch die Nachricht über eine Strafkammer-Sitzung vom 06.02.1896 zum Nachteil des Stuckaturenmeisters Schweitzer.
vgl. http://digital.ub.uni-duesseldorf.de/ulbdzd/periodical/pageview/10452050?query=Schweitzer%20Offermann

Im Juni 1890 wird die Veräußerung der Immobilie Bandelstraße 8 auf Anstehen der Erben inseriert.
vgl. http://digital.ub.uni-duesseldorf.de/ulbdzd/periodical/pageview/10370349?query=Schweitzer%20Offermann

Da die Geburtsdaten Deines Urgroßvaters Kornelius Wilhelm Josef Schweitzer (*18.8.1848) und Deines Großvaters Jacques Josef Schweitzer (*13.10.1884) bekannt sind nehme ich an, dass auch deren Geburtsort und weitere familiäre Daten erforscht sind.

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.08.2020, 13:55
BAHC BAHC ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 848
Standard

weitere Daten zur Familie siehe dieser Thread:
https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=31635
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.08.2020, 17:44
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 1.395
Standard

Hallo Fantagiero2, hallo BAHC,

auf die Idee, dass dem Ganzen eine „Uraltsuche“ vom 30.12.2009 zugrundeliegt, bin ich nicht gekommen.

Da Kornelius Wilhelm Josef Schweitzer am *18.8.1848 in Raeren/Preußen geboren wurde, kann ihm dieser Totenzettel zugeordnet werden. Demnach ist er am +01.08.1932 in Düsseldorf verstorben. Seine Ehefrau war Marie Vandermeiren.
vgl. https://www.wgff-tz.de/details.php?id=254630

Hier ist seine Sterbeurkunde [Düsseldorf-Mitte C 1932 / 1388]:
vgl. https://dfg-viewer.de/show?tx_dlf%5B...70922780f4148#

Elisabeth Schweitzer, geb. Ganser (*11.04.1860 in Raeren bei Aachen, +22.01.1919 in Düsseldorf), Ehefrau des Jakob Schweitzer dürfte eine Verwandte gewesen sein.
vgl. https://www.wgff-tz.de/details.php?id=254639

Hier ist ihre Sterbeurkunde [Düsseldorf-Mitte C 1919 / 206]:
vgl. https://dfg-viewer.de/show?tx_dlf%5B...256c2f82dbaae#

Raeren, Kreis Eupen gehörte von 1816 bis 1920 zur preußischen Rheinprovinz.
Insoweit war es sicherlich nicht ungewöhnlich, dass die Familie SCHWEITZER aus dem preußischen Ort Raeren in die preußische Stadt Düsseldorf übergesiedelt ist, zumal der Markt für Stuckature sicherlich größer und besser war.

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.08.2020, 17:55
Benutzerbild von Wynne
Wynne Wynne ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2018
Beiträge: 273
Standard

Nicht die Antwort auf Deine Frage, aber mein Ahne Heinrich Daniel Jahrgang 1874 war auch Stukkateur, allerdings in Essen.
Vielleicht kannte man sich ja sogar
Wenn ich mir heute Handwerksbetriebe ansehe und ihre Bekanntschaften untereinander, ist das sehr gut möglich.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:02 Uhr.