Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Begriffserklärung, Wortbedeutung und Abkürzungen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 09.03.2021, 23:24
Fränky68 Fränky68 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2021
Beiträge: 70
Standard Was bedeuten die Zahlen mit der Raute # davor hinter den Ortsnamen?

Jahr, aus dem der Begriff stammt: aus allen Kirchenbüchern
Region, aus der der Begriff stammt: Schlesien


Hallo Ahnenforscher,

Was bedeuten die Zahlen mit der Raute # davor hinter den Ortsnamen?
z.B. Ober Wernersdorf #18 oder Starkstadt #121
Sind das Hausnummern? Und wenn ja, warum gibts keine Straßennamen. Oder waren die Orte so klein, dass die Hausnummerierung unabhängig der Straßen waren? Also die zahlen von jeder Straße zur nächsten fortgesetzt wurden?
Doof nur wenn man ein Haus der Ahnen sucht und es heute nicht mehr finden kann, wo es heute steht, da ja heutzutage Straßenweise numeriert wird.

Gruß Fränk
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.03.2021, 23:36
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 10.316
Standard

Hallo

Ich kann für Dich mal auf alte Katasterkarten schauen

Starkstadt Nr. 121





Quelle: https://ags.cuzk.cz/archiv/openmap.html?typ=cioc&idrastru=B2_a_6C_7286-1_3


Ober Wernersdorf Nr. 18

Die Karte steht auf dem Kopf, das sieht dann aus wie eine 81
in der oberen Bildhälfte, an der Hauptstr. gelegen, siehe Bildanhang:

Das ist der südliche Dorfteil.
Der nördliche Dorfteil ist dagegen unter diesem Link zu finden: https://ags.cuzk.cz/archiv/openmap.h..._a_6C_2168-1_2


__________________
Viele Grüße

Geändert von Friedrich (10.03.2021 um 00:23 Uhr) Grund: Anm. Mod: Es reicht, diese Infos in einen Beitrag zu packen!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.03.2021, 00:52
Benutzerbild von mesmerode
mesmerode mesmerode ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2007
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 2.607
Standard

Hallo,
ich kenne die Raute vor einer Zahl nur als Nummer.
Mein Geburtsort 800 Seelen, hatte keine Straßennamen-
Es gab nur Hausnummern, diese wurden nach und nach erweitert ( Neubauten ).
Ich bin in #62 geboren

Uschi
__________________
Schlesien: Gottschling, Krischock, Bargende, Geburek, Missalle
Niedersachsen : Bleidistel, Knoke, Pipho, Schoenebeck, Plinke
NRW : Wilms, Oesterwind, Schmitz, Wecks
Rheinland Pfalz : Ingebrandt, Schmitt, Ries, Emmerich
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.03.2021, 21:51
Fränky68 Fränky68 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.02.2021
Beiträge: 70
Standard Hausnummern

Vielen Dank Anna und Uschi

Anna kannst noch mehr Katasterkarten mit den alten Hausbezeichnung von anderen Orten besorgen?
Wenn ja dann:

Wüstrei, Wekelsdorf, Grüssau, Landeshut, Dreiborn und Jibka


Wäre schön wenn das hinbekommst

Lieben Gruß Fränk
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.03.2021, 23:28
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 10.316
Standard

Hallo Fränk

da gehst Du bitte folgendermaßen vor:

gehe zu dieser Webseite
https://www.oldmapsonline.org

Dort gibst Du jeweils den tschechischen Ortsnamen ein, dadurch gelangst Du zum Ort auf der Karte.

Am rechten Rand erscheinen dann alte Karten, darunter müssten auch die entsprechenden Katasterkarten sein.

Auf die klickst Du, und auch auf --> "View this map", und wirst automatisch auf die Webseite eines tschechischen Archivs geleitet.
Warte nun einige Sekunden ab, während die Webseite lädt !!!

Schließlich erscheinen unten rechts die Katasterkarten des ortes.
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (10.03.2021 um 23:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.03.2021, 09:38
Benutzerbild von fps
fps fps ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 1.670
Standard

Zitat:
Zitat von Fränky68 Beitrag anzeigen
da ja heutzutage Straßenweise numeriert wird.
Das ist nicht zutreffend, es gibt auch heute noch in Deutschland genügend Ortschaften, die keine Straßennamen aufweisen, lediglich Hausnummern.
Unsere Tochter wohnt beispielsweise in solch einem Ort.
__________________
Gruß, fps
Fahndung nach: Riphan, Rheinland (vor 1700); Scheer / Schier, Rheinland (vor 1750); Bartolain / Bertulin, Nickoleit (und Schreibvarianten), Kammerowski / Kamerowski, Atrott /Atroth, Kawlitzki, Obrikat - alle Ostpreußen, Region Gumbinnen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
hausnummern , landeshut , schreibweisen , straßen , wernersdorf

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:26 Uhr.