Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 20.08.2019, 11:54
diehubies diehubies ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2008
Beiträge: 140
Standard Übersetzung aus dem polnischen

Quelle bzw. Art des Textes: Taufeintrag gr.-kath
Jahr, aus dem der Text stammt: 1837
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Cześniki
Namen um die es sich handeln sollte: Kind Bazyl Juda, Vater Piotr Juda, Mutter Appolonia


Ich hoffe ich habe den Taufeintrag meines Ur-Großvaters gefunden. Ich möchte Euch Bitten, mir bei der Übersetzung des Textes zu helfen.
Es soll sich um den Taufeintrag von Bazyl Juda handeln, die Eltern müssten laut seines Heiratseintrages Piotr und Apolonia heißen. Ich würde mich über Hilfe von Euch sehr freuen.
Das Kirchenbuch ist online. Es handelt sich um das Bild Nr5 und den Eintrag Nr.5
https://szukajwarchiwach.pl/35/1983/...TYbTYBA3GioEiA

liebe Grüße
Nicole
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Geburt Bazyl Juda.jpg (258,0 KB, 23x aufgerufen)

Geändert von diehubies (20.08.2019 um 17:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.08.2019, 16:44
Raschdorf Raschdorf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2012
Beiträge: 276
Standard

Hallo,

ich kann nur soviel feststellen: es handelt sich nicht um einen russischen, sondern um einen polnischen Text.

Gruß
Jo
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.08.2019, 17:45
diehubies diehubies ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.09.2008
Beiträge: 140
Standard

Hallo Jo, herzlichen Dank für den Hinweis. Ich werde es im Text ändern. Gruß
Nicole
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.08.2019, 23:55
Benutzerbild von GertrudF
GertrudF GertrudF ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2006
Ort: Herne
Beiträge: 3.091
Standard

Hallo Nicole,

könnte die Mutter Beluszukon oder Leluszukon heißen?
__________________
Viele Grüße

Gertrud


Was wir wissen ist ein Tropfen, was wir nicht wissen ist ein Ozean.

Schäme dich nicht deiner Ahnen, du hast auch keinen Anteil an ihren Verdiensten.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.08.2019, 10:28
diehubies diehubies ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.09.2008
Beiträge: 140
Standard

Liebe Gertrud,
herzlichen Dank für Deine Antwort.
Ich habe die Namen mal in die Suchmaschine eingegeben.
Leider kommen die Namen dort so nicht vor.
Vielleicht hat noch jemand eine andere Idee.
Liebe Grüße
Nicole
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.08.2019, 12:40
Benutzerbild von Geufke
Geufke Geufke ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2014
Ort: Raches Griechenland
Beiträge: 992
Standard

Moin,

die Namen kommen alle im Eintrag vor, soviel ist sicher, für eine komplette Übersetzung reicht es bei mir dann leider nicht...
__________________
Viele Grüße, Anja
Noch immer verzweifelt gesucht:
Hans (evtl. Johannes) Georg Timm
?, war um 1930 in Frauenmark bei Parchim
Mecklenburg: Hier
Pommern: Pautz, Donath, Falk Kr. Naugard; Ludwig, Kräft Kr. Lauenburg

Ostpreußen: Neumann, Petter, Schneider Kr. Preussisch Eylau; Romahn, Gerigk, Klinger, Jux, Braun, Strehl, Bordiehn Ermland
Schleswig-Holstein: Gertz, Jorgens Bredstedt
Niedersachsen: Barge, Behn, Büsch, Främke, Harms, Niebuhr, Scharnhop alle Raum Uelzen
Dänemark: Pillemarg

Geändert von Geufke (23.08.2019 um 12:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.08.2019, 13:10
diehubies diehubies ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.09.2008
Beiträge: 140
Standard

Moin,
herzlichen Dank für Deine Antwort.
Ich kann jetzt davon ausgehen, dass es sich um den Geburtseintrag meines Ur-Großvater handelt. Das bringt mich sehr viel weiter.
Gerade in der Linie hakt es bei mir so sehr, durch die polnischen Urkunden, und die Orte , die ich kaum aussprechen kann.
Vielleicht gibt es ja noch jemanden, der mir sagen kann wann die Geburt war, und welchen Beruf der Vater hatte.
Liebe Grüße
Nicole
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.08.2019, 13:17
Mathem Mathem ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2013
Beiträge: 49
Standard

Hallo Nicole,


mir fehlt leider die Zeit. Ich bin jedoch kein Muttersprachler, habe mir aber das nötige Wissen dafür selbst angeeignet. Doch ich weiß, wie zeitintensiv die Übersetzung für ein solches Dokument ist...

Wenigstens ein kleiner Beitrag hierzu:

Zitat:
Zitat von GertrudF Beitrag anzeigen
Hallo Nicole,

könnte die Mutter Beluszukon oder Leluszukon heißen?

Im Dokument steht: "Apolonii z Luszczów"

Ein z vor dem Familiennamen und die Endung -ów ist analog im Deutschen (ungefähr): Apolonia, geborene Luszcz

Ich hoffe, dass sich jemand findet, der Dir das Gewünschte übersetzt. Wenn Du allerdings noch mehr Dokumente hast, ist es lohnenswert, es selbst zu lernen. Hilfen dafür gibt es im Netz. Aber man muss wirklich motiviert sein...

Forschergrüße von
Mathem
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 23.08.2019, 15:08
diehubies diehubies ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.09.2008
Beiträge: 140
Standard

Hallo Mathem,
herzlichen Dank für Deine Hilfe.
ich weiß ich muss üben üben und üben.
Trotzdem stoße ich leider immer wieder an meine Grenzen.
Aber ich werde weiter üben bis ich einen Eintrag selbst lesen kann.
Viele Grüße
Nicole
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 23.08.2019, 16:11
Mathem Mathem ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2013
Beiträge: 49
Daumen hoch

Hallo Nicole,

da höre ich doch schon ganz viel Motivation heraus!

Ich füge Dir hier einen Link ein, damit habe ich angefangen, Dokumente in polnischer Schrift für meine Forschung zu übersetzen (Liste kopiert, formatiert und ausgedruckt):

https://www.familysearch.org/wiki/de...sche_Wortliste

Das Schwierigste ist wahrscheinlich die Beugung der Wörter. Aber der Wortstamm bleibt meist bestehen.
Mir hat es sehr geholfen, die Wörter abzuschreiben (Tablet, lernfähige Tastatur mit Eingabemöglichkeit für verschiedene Sprachen (SwiftKey-Tastatur)). Dabei erschlossen sich mir viele Zusammenhänge in der Schreibweise.

Eine gute Übersetzungs-App ist wichtig, denn Wort für Wort zu übersetzen und aneinandergereiht zu lesen ergibt oft keinen Sinn, zumal die Sprache sich auch weiterentwickelt hat und es manche Bedeutungen nicht mehr gibt.
Ein recht guter Online-Übersetzer ist https://www.deepl.com/translator

Das ist nun wirklich erst der Anfang, ich habe noch viele hilfreiche Informationen im Internet gefunden (auch englische Seiten).

Und wie Du richtig geschrieben hast: Üben... üben... üben...

Viel Erfolg dabei
wünscht Mathem
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:45 Uhr.