Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Internet, Homepage, Datenbanken
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #91  
Alt 29.12.2014, 23:12
Bernd aus Ostwestfalen Bernd aus Ostwestfalen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 116
Standard

Hallo zusammen!

Ich möchte mich meinem Vorschreiber anschließen, die Diskussion hilft nicht weiter. Die Kirchenbücher sind nun mal in Besitz der Kirchengemeinden bzw. teilweise an die Landeskirchenarchive abgegeben und wer die Bücher hat, bestimmt, wie die Benutzung stattfindet.
Mit der Digitalisierung geben die Kirchenleute übrigens mittelfristig diese Hoheit auf, denn trotz einigen eingebauten Schikanen (Download-Limitierung nach Zahl und kleiner Bildausschnitt) werden sie auf die Dauer nicht verhindern können, dass die Digitalisate in größerer Anzahl abgekupfert werden.
Manchmal muß man sich auch ganz einfach selbst helfen. So gibt es Grafikprogramme, die die zwanzig kleinen Bildschnipsel, die man bein Archion-Download einer Seite auf seiner Festplatte wiederfindet, wieder zu einem großen Bild zusammensetzen.
Jeder sollte sich auch mal umsehen, ob "sein" Kirchenbuch nicht inzwischen schon abgeschrieben ist. Dann braucht man die Digitalisate nämlich nur noch zur Kontrolle.

Gruß
Bernd
  #92  
Alt 30.12.2014, 00:06
IngridB
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Bernd,

selber bin ich leider kein Beta-Tester und habe mit Sicherheit etwas verpaßt.

Zwanzig kleine Schnipsel bei einem Download?
Das hört sich nicht nach Ahnenforscherplattform an, eher nach einem hochinteressanten Kirchenbuch-Puzzlespiel.

Nee, mal ehrlich, an dieser Stelle kann man es sogar verstehen, wenn jemand in diesem Portal nicht mit dabei ist.

Man kann nur hoffen, daß Sachsen noch komplett den Weg einer brauchbaren und guten Digitalisierung beschreitet.
Muß ja nicht unbedingt das Internet sein.
Aus einem Pfarramt zugeschickte Scans zum erschwinglichen Preis wären ebenfalls super und/oder Forschung vor Ort am PC, um den Originalen endlich die wohlverdiente Ruhe zu gönnen.

Viele Grüße
Ingrid.
  #93  
Alt 30.12.2014, 15:19
bauch bauch ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 21
Standard

Zitat:
Zitat von Kleeschen Beitrag anzeigen
Hallo Christine,
Hallo Holy,
Hallo offer,

ich sehe dies als Diebstahl. Es raubt den Sinn der Betaphase. Man soll die
Seite mit ihren Funktionen testen. Ich als Entwickler hätte vielleicht etwas
anderes reingestellt.
Christine, wenn die Leitung so denkt, meinetwegen könnten andere ihre KB
anschauen. Ich werde bis zum Start von ARCHION warten und dann einen Pass
erwerben und die KB einsehen die ich brauche.

Grüße,
Kleeschen
Kleeschen,
ich sehe das genauso wie du!
Wenn ich schon lese, dass jemand die Testphase quasi nicht interessiert, weil die KB die einen betreffen noch nicht online sind, stellen sich mir die Nackenhaare auf.
Ziel eine Betaphase ist es, zu testen, spielen, experimentieren und dann eine Rückmeldung abzugeben => bei der Entwicklung zu helfen, was offensichtlich viele nicht verstanden haben.

Diese - wie man in Österreich so schön sagt - Schnorrermentalität gepaart mit dem über alles Jammern muss doch selbst schon langsam mühsam werden.
  #94  
Alt 30.12.2014, 16:36
Gertrud Dinse Gertrud Dinse ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2013
Beiträge: 983
Standard

Zitat:
Zitat von IngridB Beitrag anzeigen
...Man kann nur hoffen, daß Sachsen noch komplett den Weg einer brauchbaren und guten Digitalisierung beschreitet.
Vielleicht nutzen die ja das Janusprojekt? http://www.janus-projekt.de/digitalisation/technik/. Ist ja auch für die Archive durchaus interessant ... http://www.janus-projekt.de/digitali.../partnerschaft.

Gertrud
  #95  
Alt 30.12.2014, 17:13
Holy Holy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2006
Beiträge: 362
Standard

Zitat:
Zitat von Kleeschen Beitrag anzeigen
Hallo Christine,
Hallo Holy,
Hallo offer,

ich sehe dies als Diebstahl. Es raubt den Sinn der Betaphase. Man soll die
Seite mit ihren Funktionen testen. Ich als Entwickler hätte vielleicht etwas
anderes reingestellt.
Christine, wenn die Leitung so denkt, meinetwegen könnten andere ihre KB
anschauen. Ich werde bis zum Start von ARCHION warten und dann einen Pass
erwerben und die KB einsehen die ich brauche.

Grüße,
Kleeschen
Ah ja, dann begehen die Betatester, deren Kirchenbücher jetzt zufällig schon komplett drin sind und die davon profitieren, keinen Diebstahl?
Diese Logik musst Dir mir mal erklären.

Archion muss aufpassen, dass sie von der Konkurrenz nicht abgehängt werden.

Geändert von Holy (30.12.2014 um 17:15 Uhr)
  #96  
Alt 30.12.2014, 17:55
Benutzerbild von wolli222
wolli222 wolli222 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2007
Beiträge: 232
Standard

Zitat:
Zitat von Holy Beitrag anzeigen
Ah ja, dann begehen die Betatester, deren Kirchenbücher jetzt zufällig schon komplett drin sind und die davon profitieren, keinen Diebstahl?
Diese Logik musst Dir mir mal erklären.

Archion muss aufpassen, dass sie von der Konkurrenz nicht abgehängt werden.
Allein schon deswegen, weil es keine "bewegliche Sache" iSd § 242 StGB ist. Wenn du z.B. in eine öffentliche Bibliothek gehst und dir dort ein altes Buch durchliest, stellt dieses Lesen ansich ja auch keinen Wegnahme dar.

Und jetzt zurück zum Thema bitte
  #97  
Alt 30.12.2014, 18:48
Acanthurus Acanthurus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2013
Beiträge: 1.659
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von Bernd aus Ostwestfalen Beitrag anzeigen
Mit der Digitalisierung geben die Kirchenleute übrigens mittelfristig diese Hoheit auf, denn trotz einigen eingebauten Schikanen (Download-Limitierung nach Zahl und kleiner Bildausschnitt) werden sie auf die Dauer nicht verhindern können, dass die Digitalisate in größerer Anzahl abgekupfert werden.
Ich kenne kein Projekt dieser Art, was sich dadurch selbst abschafft. Zuviel Daten, zuviel Traffic, zu viel Organisation. Ahnenforscher haben es 20 Jahre nicht geschafft, selbst fotografierte Kirchenbücher im nennenswerten Rahmen auszutauschen, das wird auch künftig nicht passieren.

Zitat:
Zitat von Bernd aus Ostwestfalen Beitrag anzeigen
Manchmal muß man sich auch ganz einfach selbst helfen. So gibt es Grafikprogramme, die die zwanzig kleinen Bildschnipsel, die man bein Archion-Download einer Seite auf seiner Festplatte wiederfindet, wieder zu einem großen Bild zusammensetzen.
Na viel Spaß. Übrigens kann ich die Aussage nicht bestätigen, dass man "zwanzig kleine Bildschnipsel" auf der Festplatte findet. Hier wurde wohl eine Aussage der Betreiber zum technischen Hintergrund der Anzeige fehlinterpretiert.

Zitat:
Zitat von Bernd aus Ostwestfalen Beitrag anzeigen
Jeder sollte sich auch mal umsehen, ob "sein" Kirchenbuch nicht inzwischen schon abgeschrieben ist. Dann braucht man die Digitalisate nämlich nur noch zur Kontrolle.
Der Anteil der bearbeiteten Kirchenbuchseiten dürfte sich im Promillebereich bewegen.

Zitat:
Zitat von IngridB Beitrag anzeigen
Das hört sich nicht nach Ahnenforscherplattform an, eher nach einem hochinteressanten Kirchenbuch-Puzzlespiel.

Nee, mal ehrlich, an dieser Stelle kann man es sogar verstehen, wenn jemand in diesem Portal nicht mit dabei ist.

Man kann nur hoffen, daß Sachsen noch komplett den Weg einer brauchbaren und guten Digitalisierung beschreitet.
Wir fassen zusammen: Es wurde kein Beleg geliefert, dass die Landeskirche Sachsen eine Teilnahme definitiv ausschließt. (Was derzeit bekannt ist: Manche Kirchen machen derzeit nicht mit. Keine Angabe von Gründen.) Das heißt weder, dass aktuelle technische Einschränkungen bei Archion da ein Grund sind, noch, dass die Sachsen irgendeine andere Digitalisierungs-Perspektive haben.

Zitat:
Zitat von IngridB Beitrag anzeigen
Muß ja nicht unbedingt das Internet sein.
Aus einem Pfarramt zugeschickte Scans zum erschwinglichen Preis wären ebenfalls super und/oder Forschung vor Ort am PC, um den Originalen endlich die wohlverdiente Ruhe zu gönnen.
Da kann man es (abgesehen von Sicherungsgedanken der Originale) gleich bleiben lassen, weil damit wird sich Digitalisierung nicht finanzieren lassen (ganz im Gegenteil: Kosten für Lesegeräte).

Zitat:
Zitat von Gertrud Dinse Beitrag anzeigen
Vielleicht nutzen die ja das Janusprojekt?
Vielleicht machen Sie auch gemeinsame Sache mit den Tschechen oder der Bayerischen Staatsbibliothek? Oder sie haben die Rechte an die Mormonenkirche verkauft? Oder sie erstellen 1:1-Kopien auf Tonplatten?

Soll heißen: Das sind alles Mutmaßungen ohne Substanz.

A.
  #98  
Alt 30.12.2014, 23:25
Bernd aus Ostwestfalen Bernd aus Ostwestfalen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2014
Beiträge: 116
Standard

Hallo Acanthurus,

den Ostwestfalen wird manchmal eine gewisse Provinzialität vorgeworfen, aber wir sind beharrlich und deshalb sind wir vielleicht in Sachen Kirchenbuchabschriften ein wenig weiter als der Rest des Landes. Dabei muß ich sogar den Osnabrückern zugestehen, dass sie noch weiter sind. Man tauscht sich rege aus und von Abschriften in Promillbereich kann keine Rede (mehr) sein.
Es geht eben nichts über funktionierende genealogische Vereine.
Bezüglich der "zwanzig Schnipsel" mach einfach mal einen Download einer Kirchenbuchseite über deinen Browser und sieh selbst.

Mit freundlichen Grüßen

Bernd
  #99  
Alt 30.12.2014, 23:43
Pitka Pitka ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 890
Standard

Hallo,

ich habe also heute auch mal einige Zeit mit Testen verbracht. Einige der von manchen hier angesprochenen Probleme kann ich nicht nachvollziehen. Ich spreche hier jetzt mal von den Daten der Landeskirche Hessen aus Kassel.

1. Ein von mir aufgerufener Kirchenbucheintrag startete innerhalb von Sekunden.
2. Den Eintrag konnte ich mit einem Klick vergrößern (aber das leider nur in festgelegten Stufen) und das Herunterladen und Speichern dieses Ausschnitts (und nur den brauche ich für die Daten eines Vorfahren!) dauerte ebenfalls nur Sekunden.
3. Dieser Ausschnitt wird als pdf auf meiner Festplatte gespeichert und zwar bestens lesbar auf einer DIN A4-Seite (also keine "Schnipsel, die ich zusammensetzen müßte).
Wo ist dabei also das Problem? Ich sehe keins.

Warum sollte ich von archion ganze Kirchenbuchseiten speichern (wollen), außer ich will diese mir aber nicht gehörenden Daten zu Geld machen, was ich als Frechheit bezeichnen würde?

Viele Grüße
Pitka
__________________
Suche alles zu folgenden FN:
WERNER aus Mertensdorf/Kr. Friedland, Allenstein und Marwalde (Ostpreussen), HINZ / HINTZE und KUHR aus Krojanke/Kr. Flatow (Posen/Westpreussen), WERNER, HINZ und SEIDEL aus Gilgenburg/Kr.Osterode (Ostpreussen), ELIS und FESTER aus Siegen bzw. dem Kr. Wetzlar (Hessen), ZILLEN aus Venekoten bzw. In den Venekoten, Gem. Elmpt (jetzt: Niederkrüchten) Kr. Erkelenz (NRW), SAENGER aus Süß und Machtlos (Hessen) u. aus Essen (NRW), PHILIPP aus Wolfsdorf/Niederung Kr. Elbing

Geändert von Pitka (30.12.2014 um 23:44 Uhr)
  #100  
Alt 31.12.2014, 00:21
Gertrud Dinse Gertrud Dinse ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2013
Beiträge: 983
Standard

Das Problem tritt auf, wenn der Eintrag sich über zwei Seiten zieht. Außerdem finde ich es schon nicht schlecht, wenn ich den Kopf der Seiet dabei habe, in denen neben der Jahresangabe auch zu finden ist, was in welcher Spalte steht.

Ich erwarte einfach dasselbe, was ich auch aus den Archiven bekomme, wenn ich dort um eine Kopie bitte. Das halte ich bei dem angestrebten Preis für eine mehr als berechtigte Erwartung. Und das solch eine Erwartung auch bedient werden können, sieht man bei anderen Portalen im Netz.

Gertrud
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:05 Uhr.