#1  
Alt 25.07.2016, 23:02
Benutzerbild von Zwönitz
Zwönitz Zwönitz ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2016
Ort: Bürstadt
Beiträge: 38
Standard Löffelzinner

Liebes Forum,

mehrere meiner Vorfahren aus dem 19. Jahrhundert waren Löffelzinner oder Löffelarbeiter.
Sie alle lebten im Erzgebirge (Silberbergbau).

Haben diese Berufe tatsächlich etwas mit Löffeln (im Sinne von Besteck) zu tun gehabt und was genau ist ein Löffelzinner?

Ich freue mich über jeden, der etwas darüber zu sagen (schreiben) weiß...

Herzlichen Dank im Voraus,
Regine
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.07.2016, 23:48
Benutzerbild von AUK2013
AUK2013 AUK2013 ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2013
Ort: Phoenix See
Beiträge: 741
Standard

Hallo Regine,

im Internet findest Du recht einfach die Bedeutung des Löffelzinner.

Zinner = Zinngießer

Löffel = Löffel (Besteck)

Viele Grüße

Arno
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.07.2016, 23:53
Benutzerbild von Zwönitz
Zwönitz Zwönitz ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.07.2016
Ort: Bürstadt
Beiträge: 38
Standard

Hallo Arno,
danke - "gegoogelt" hatte ich schon: erfolglos - aber jetzt weiß ich es - dank Dir!

Neu ist mir auch, dass Löffel hier allgemein für Besteck steht...

Viele Grüße,
Regine
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.07.2016, 00:10
Benutzerbild von AUK2013
AUK2013 AUK2013 ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2013
Ort: Phoenix See
Beiträge: 741
Standard

Zitat:
Neu ist mir auch, dass Löffel hier allgemein für Besteck steht...

Auch hier hilft das Internet:

https://de.wikipedia.org/wiki/Essbesteck

Viele Grüße

Arno
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.07.2016, 00:16
rigrü rigrü ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2010
Beiträge: 2.507
Standard

Der Ablauf der Löffelmacherei wird am Beispiel von Beierfeld (das den Löffel sogar im Wappen trägt) hier auf Seite 5 f. ganz anschaulich beschrieben:

https://books.google.de/books?id=u9IsAAAAYAAJ&hl=de&pg=PA1#v=onepage&q&f=6

Dass "Löffel" mit "Besteck" in jedem Fall mit gleichzusetzen sei, ist eine Einzelmeinung, keine Tatsache.
__________________
rigrü

Geändert von rigrü (26.07.2016 um 00:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.07.2016, 00:25
Benutzerbild von AUK2013
AUK2013 AUK2013 ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2013
Ort: Phoenix See
Beiträge: 741
Standard

Hallo rigrü,

in der Frage stand:
Zitat:
Haben diese Berufe tatsächlich etwas mit Löffeln (im Sinne von Besteck) zu tun gehabt
Darum stand in meiner Antwort Besteck in einer Klammer.

Gruß
Arno
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.07.2016, 00:41
rigrü rigrü ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2010
Beiträge: 2.507
Standard

Dann hat der TE was missverstanden und ich nicht genau gelesen. War nicht böse gemeint.
__________________
rigrü
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.07.2016, 01:02
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 9.982
Standard

Hallo,
Aus Zinn kann man keine scharfen Werkzeuge herstellen, daher auch keine Messer oder scharfe Gabeln. Daher würde ich sagen, dass der Löffelzinner vor allem Löffel hergestellt hat.
Aber vielleicht wurde der Berufsbegriff später erweitert, vergleichbar wie ein Maurer heutzutage nicht nur mauert, sondern auch Betonwände gießt. So hat der Löffelzinner eventuell auch andere Besteckteile aus Zinn produziert; z.B. zinnerne Kuchengabeln, die müssen ja nicht scharf sein.
Gruss
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.07.2016, 09:54
rigrü rigrü ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2010
Beiträge: 2.507
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Hallo,
Aus Zinn kann man keine scharfen Werkzeuge herstellen, daher auch keine Messer oder scharfe Gabeln. Daher würde ich sagen, dass der Löffelzinner vor allem Löffel hergestellt hat.
Der Zinner hat die Löffel, deren Ausgangsmaterial Eisen war, nicht hergestellt, sondern verzinnt. Das wird in dem von mir verlinkten Text ganz gut erklärt.
__________________
rigrü

Geändert von rigrü (26.07.2016 um 09:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26.07.2016, 10:29
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 9.982
Standard

Ah, danke für den Hinweis! Da habe mich vertan. Viele Grüsse

Geändert von Anna Sara Weingart (26.07.2016 um 10:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
berufe , erzgebirge , löffelarbeiter , löffelzinner , 19. jahrhundert

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:47 Uhr.