Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Böhmen, Mähren, Sudetenland, Karpaten Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 24.08.2018, 10:24
OutOfKvass OutOfKvass ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.08.2018
Beiträge: 100
Standard

Zitat:
Zitat von PeterS Beitrag anzeigen
Hallo OutOfKvass,
da wird aber wild spekuliert! Das muss nicht sein, auch ohne kostenpflichtige Anfragen irgendwo.

Also, für das Dorf Vitanovice/Wit(t)anowitz ist die katholische Pfarre Vlastibořice/Wlastiboritz im Archivbereich Leitmeritz zuständig (vor 1789 war es die Pfarre Loukov/Laukow im Archivbereich Prag-Umgebung), und ein Blick in die Bücher (Indexe) zeigt uns, dass der Suchname Mohelsky dort häufiger vorkommt.

Als Beispiel verlinke ich Dir den Geburts- und Taufeintrag der Josepha Mohelsky am 2.3.1845 in Wittanowitz Nr. 14.
Die Eltern waren der Bauer Waclaw Mohelsky und Barbora Hobelant.

In dieser Gegend findet man auch schon im 17. Jahrhundert den Namen. Ich sage das wertfrei und möchte auch einen jüdischen Hintergrund nicht ausschließen, aber zuerst solltest Du Dich auf die katholischen Kirchenbücher stürzen und die Familien erfassen.
"Mohel" ist auch ein Bestand einiger tschechischer geographischer Bezeichnungen (Füsse und Orte wie Mohelnice, Mohelka, ...), und zwar auch genau im Suchgebiet ...

Viele Grüße, Peter

Ergänzung:
Mit der genauen tschechischen Schreibweise des Namens das Internet durchuchen -> Mohelský
Die Josefa die du meinst ist die,die mit uns verwandt ist.Nach der Josefa wurden die Namen immer "deutscher" zB Voh zu Fritsch zu Seidl.Also müssten wir dort hin fahren und die Dokumente ansehen um heraus zufinden ob die Mohelsky "slawen/Tschechen" waren ? Weißt du vlt woher Hobelant kommt ? Und wo hast du das mit der Josefa gefunden ?
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 24.08.2018, 10:53
PeterS PeterS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 3.119
Standard

Hallo,
soweit möglich sind die Einträge von mir mit den Online-Kirchenbüchern verlinkt (auf das unterstrichene bräunliche klicken). In Tschechien sind die Original Kirchenbücher fast zur Gänze digitalisiert und frei online einzusehen, es braucht aber Übung und Übersicht (wegen der Übersicht siehe hier).
Ich ergänze Dir übrigens in meinem vorigen Eintrag noch ein paar Daten zu den Vorfahren.

Zitat:
Zitat von OutOfKvass Beitrag anzeigen
Weißt du vlt woher Hobelant kommt ?
Es kommt der Name Hellebrand in der Pfarre vor, das schaut mir nach einer gewissen Verhunzung dieses Namens aus.

Viele Grüße, Peter

Geändert von PeterS (24.08.2018 um 11:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 24.08.2018, 12:03
OutOfKvass OutOfKvass ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.08.2018
Beiträge: 100
Standard

Zitat:
Zitat von PeterS Beitrag anzeigen
Hallo OutOfKvass,
da wird aber wild spekuliert! Das muss nicht sein, auch ohne kostenpflichtige Anfragen irgendwo.

Also, für das Dorf Vitanovice/Wit(t)anowitz ist die katholische Pfarre Vlastibořice/Wlastiboritz im Archivbereich Leitmeritz zuständig (vor 1789 war es die Pfarre Loukov/Laukow im Archivbereich Prag-Umgebung), und ein Blick in die Bücher (Indexe) zeigt uns, dass der Suchname Mohelský dort häufiger vorkommt.

Als Beispiel verlinke ich Dir den Geburts- und Taufeintrag der Josepha Mohelsky am 2.3.1845 in Wittanowitz Nr. 14.
Die Eltern waren der Bauer Waclaw Mohelsky und Barbora Hobelant.
Die Eltern des Waclaw - Johann, Sohn des Wentzl Mohelsky [32 J. alt, ledig, kath.] und Katharina Tochter des Wentzl Polak [24 J. alt, ledig, kath] aus Lazan/Lažany [ein deutscher Eintrag] - heirateten am 21.10.1798 in der Pfarre Přepeře/Přepeř im Archivbereich Zamrsk.
Dieser Joannes legitimus filius Wenceslaus Mohelsky et Uxoris ejus Dorothea wurde am 22.7.1766 in Wittanowitz geboren und in der Pfarre Laukow getauft.
Wenceslaus Mohelsky und Dorothea Pellant wurden am 16.11.1761 in der Pfarre Laukow getraut.

In dieser Gegend findet man auch schon im 17. Jahrhundert den Namen. Ich sage das wertfrei und möchte auch einen jüdischen Hintergrund nicht ausschließen, aber zuerst solltest Du Dich auf die katholischen Kirchenbücher stürzen und die Familien erfassen.
"Mohel" ist auch ein Bestand einiger tschechischer geographischer Bezeichnungen (Füsse und Orte wie Mohelnice, Mohelka, ...), und zwar auch genau im Suchgebiet ...

Viele Grüße, Peter

Ergänzung:
Mit der genauen tschechischen Schreibweise des Namens das Internet durchuchen -> Mohelský
Hab mal auf so n link draufgeklickt, können da kaum was entziffern.Dir dorothea pellant,können,wencelqis Mohelsky,polak etc sind also quasi auch mit mir verwendet? Könnte man also jz auch nach Polak,Pellant,Hobelant weiter schon woher deren vorfahren komme? Wie ich es verstanden habe,sind die Polak etc auch mit mir sozusagen verwandt oder?
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 24.08.2018, 12:40
Feldsalat Feldsalat ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2017
Ort: Bodenseekreis
Beiträge: 885
Standard

Kann sein, daß die mit dir verwandt sind - kann aber auch nicht sein. Du mußt Schritt für Schritt von Eltern, Großeltern und so weiter zurückgehen und darfst keine Generation überspringen!

Nur weil man den gleichen Namen hat, muß man noch lange nicht verwandt sein.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 24.08.2018, 12:48
OutOfKvass OutOfKvass ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.08.2018
Beiträge: 100
Standard

Zitat:
Zitat von Feldsalat Beitrag anzeigen
Kann sein, daß die mit dir verwandt sind - kann aber auch nicht sein. Du mußt Schritt für Schritt von Eltern, Großeltern und so weiter zurückgehen und darfst keine Generation überspringen!

Nur weil man den gleichen Namen hat, muß man noch lange nicht verwandt sein.
Polak zb "vermischte" sich ja dann mit der familie Mohelsky,aus Mohelsky wurde Voh,Fritsch dann Seidl und danach Mann
Könnte da doch eigenständig.Finde schon auch da schon woher die Polak etc herkamen, und eben die weiteren Mohelsky, bis vorfahren paar tagen war ja Mohelsky noch der ursprung,zumindest mütterlicher seits
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 24.08.2018, 12:58
PeterS PeterS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 3.119
Standard

Zitat:
Zitat von OutOfKvass Beitrag anzeigen
Hab mal auf so n link draufgeklickt, können da kaum was entziffern.Dir dorothea pellant,können,wencelqis Mohelsky,polak etc sind also quasi auch mit mir verwendet? Könnte man also jz auch nach Polak,Pellant,Hobelant weiter schon woher deren vorfahren komme? Wie ich es verstanden habe,sind die Polak etc auch mit mir sozusagen verwandt oder?
In den Kirchenbüchern (im katholischen Habsburgerreich sind es dann katholischen Bücher) sind oft schon ab dem 17. Jahrhundert so gut wie alle Taufen, Trauungen und Begräbnisse aller Bewohner einer Pfarre eingetragen. Natürlich haben die Bewohner öfters auch ihre Wohnorte gewechselt bzw. kamen die Ehepartner manchmal aus anderen Dörfern. In der Regel ist das aber mit den Kirchenbüchern - soweit sie nicht zwischenzeitlich durch gewisse Ereignisse zerstört wurden - nachvollziehbar.
Man muss es aber systematisch (Generation für Generation) angehen und ja, an die verschedenen Handschriften und Fremdsprachen muss man sich gewöhnen bzw. seine Kentnisse erweitern.

Also, wenn die Josepha Deine Vorfahrin ist (lt. Ariernachweis), dann sind alle deren Vorfahren auch die Deinen und Du könntest sie alle suchen und erfassen.

Viele Grüße, Peter
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 24.08.2018, 13:20
OutOfKvass OutOfKvass ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.08.2018
Beiträge: 100
Standard

Zitat:
Zitat von PeterS Beitrag anzeigen
In den Kirchenbüchern (im katholischen Habsburgerreich sind es dann katholischen Bücher) sind oft schon ab dem 17. Jahrhundert so gut wie alle Taufen, Trauungen und Begräbnisse aller Bewohner einer Pfarre eingetragen. Natürlich haben die Bewohner öfters auch ihre Wohnorte gewechselt bzw. kamen die Ehepartner manchmal aus anderen Dörfern. In der Regel ist das aber mit den Kirchenbüchern - soweit sie nicht zwischenzeitlich durch gewisse Ereignisse zerstört wurden - nachvollziehbar.
Man muss es aber systematisch (Generation für Generation) angehen und ja, an die verschedenen Handschriften und Fremdsprachen muss man sich gewöhnen bzw. seine Kentnisse erweitern.

Also, wenn die Josepha Deine Vorfahrin ist (lt. Ariernachweis), dann sind alle deren Vorfahren auch die Deinen und Du könntest sie alle suchen und erfassen.

Viele Grüße, Peter
Weißt du vlt wo die andere Mohelsky,bestenfalls die Polak und Pellent geboren wurden? Polak ist ja n polnischer Name und bedeutet "aus polen",wäre ja also möglich das ich seitens der Polak polnische wurzeln habe
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 24.08.2018, 13:30
OutOfKvass OutOfKvass ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.08.2018
Beiträge: 100
Standard

Zitat:
Zitat von PeterS Beitrag anzeigen
Hallo OutOfKvass,
da wird aber wild spekuliert! Das muss nicht sein, auch ohne kostenpflichtige Anfragen irgendwo.

Also, für das Dorf Vitanovice/Wit(t)anowitz ist die katholische Pfarre Vlastibořice/Wlastiboritz im Archivbereich Leitmeritz zuständig (vor 1789 war es die Pfarre Loukov/Laukow im Archivbereich Prag-Umgebung), und ein Blick in die Bücher (Indexe) zeigt uns, dass der Suchname Mohelský dort häufiger vorkommt.

Als Beispiel verlinke ich Dir den Geburts- und Taufeintrag der Josepha Mohelsky am 2.3.1845 in Wittanowitz Nr. 14.
Die Eltern waren der Bauer Waclaw Mohelsky und Barbora Hobelant.
Die Eltern des Waclaw - Johann, Sohn des Wentzl Mohelsky [32 J. alt, ledig, kath.] und Katharina Tochter des Wentzl Polak [24 J. alt, ledig, kath] aus Lazan/Lažany [ein deutscher Eintrag] - heirateten am 21.10.1798 in der Pfarre Přepeře/Přepeř im Archivbereich Zamrsk.
Dieser Joannes legitimus filius Wenceslaus Mohelsky et Uxoris ejus Dorothea wurde am 22.7.1766 in Wittanowitz geboren und in der Pfarre Laukow getauft.
Wenceslaus Mohelsky und Dorothea Pellant wurden am 16.11.1762 in der Pfarre Laukow getraut.
Der Wenceslaus P: Mathias Mohelsky M: Dorothea wurde am 21.10.1738 in Wittanowitz geboren und in der Pfarre Laukow getauft.
Die Eltern Mathias Mohelsky und Dorothea Sunkowa (aus Padařowitz) wurden am 18.11.1736 in der Pfarre Laukow getraut.

In dieser Gegend findet man auch schon im 17. Jahrhundert den Namen. Ich sage das wertfrei und möchte auch einen jüdischen Hintergrund nicht ausschließen, aber zuerst solltest Du Dich auf die katholischen Kirchenbücher stürzen und die Familien erfassen.
"Mohel" ist auch ein Bestand einiger tschechischer geographischer Bezeichnungen (Füsse und Orte wie Mohelnice, Mohelka, ...), und zwar auch genau im Suchgebiet ...

Viele Grüße, Peter

Ergänzung:
Mit der genauen tschechischen Schreibweise des Namens das Internet durchuchen -> Mohelský
Gegen schluss blick ich nicht mehr durch,wer war nun mathias Mohelsky,wer dorothea pellant? Was bedeutet das "P:" hinter wencelaus? Und wer ist nun Dorothea Sunkowa?? Und Weißt du vlt wo padařowitz liege?

Geändert von OutOfKvass (24.08.2018 um 13:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 24.08.2018, 14:11
PeterS PeterS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 3.119
Standard

Zitat:
Zitat von OutOfKvass Beitrag anzeigen
Gegen schluss blick ich nicht mehr durch,wer war nun mathias Mohelsky,wer dorothea pellant? Was bedeutet das "P:" hinter wencelaus? Und wer ist nun Dorothea Sunkowa?? Und Weißt du vlt wo padařowitz liege?
Hallo,
P: ... pater -> lateinisch für Vater, M: ... mater -> Mutter
Padařovice auf der Karte
Dorothea Sunkowa ist die Ehefrau vom Mathias und damit die Mutter vom Wenzel.

Viele Grüße, Peter
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 24.08.2018, 14:21
OutOfKvass OutOfKvass ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.08.2018
Beiträge: 100
Standard

Zitat:
Zitat von PeterS Beitrag anzeigen
Hallo,
P: ... pater -> lateinisch für Vater, M: ... mater -> Mutter
Padařovice auf der Karte
Dorothea Sunkowa ist die Ehefrau vom Mathias und damit die Mutter vom Wenzel.

Viele Grüße, Peter
Kannst du mir vlt dein link schicke wo du das alles her bist? Finde ich da auch daten überspringen Sunkowa,polak etc? Oder muss ich da schon besaßen in die stadt fahren?
Edit:Und Wenzel war wer? Tut mir leid,sind grad bisschen viele infos,im keinen ariernachweis (den Großen gibt es nichtmehr) bin ich nur bis zu dein Eltern mit Namen von Josepha/Josepha gekommen

Geändert von OutOfKvass (24.08.2018 um 14:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
juden , slawen , sudetendeutsch , tschechien

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:48 Uhr.