Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #181  
Alt 03.04.2021, 11:49
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.696
Standard

Ja, super, sowas hab ich mir vorgestellt, danke. Der SFW scheint sich ja auch in den USA versteckt zu haben, einen Kontakt zu seiner ihm folgenden Frau konnten wir nicht finden.

Oh, meine Version Deiner GedBas scheint nicht korrekt zu sein. Hanne Wilhelmine Mellies *um 1820 erscheint als Mann, ebenso ihre drei Töchter. Achso die Auswanderin läuft als Johanna Wilhelmina. Aber der Fehler bei der Hanne Wilelmine bleibt. Ich maile Dir.


Viele Grüße
Peter

Geändert von Xylander (03.04.2021 um 12:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #182  
Alt 03.04.2021, 20:17
melges melges ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.10.2020
Beiträge: 41
Standard SFW e outras informações

Olá Peter e todos.
Eu ainda vou pesquisar SFW nos Censos Americanos. Podemos contar com a possibilidade de que ele tenha falecido também.
A forma como Peter sugeriu é excelente. Estou aprendendo bastante sobre os assentamentos.
Obrigado e abraços
Mit Zitat antworten
  #183  
Alt 08.04.2021, 21:44
ahne48 ahne48 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2017
Beiträge: 48
Standard

Guten Abend,


die genaue Größe der Höfen festlegen zu können ist oft schwierig, da verschuldete Höfe ihr Land gegen die Zinsen verpfändeten und andere, die Geld verleihen konnten, ihre Höfe stark vergrösserten. Oft gab es erst nach dem Tod der beteiligten Personen Prozesse um das Land. Die eine Partei behauptete das Geld schon wieder zurück gezahlt zu haben und die andere wies das natürlich zurück. Da dann oft viele Zeugen befragt wurden sind diese Prozesse oft sehr aufschlussreich.
Bei den Maßen und Gewichten muss man auch immer die Zeit berücksichtigen. Von 1870 gibt es eine Austellung im Fürstlich Lippischen Regierungs und Anzeige Blatt. https://digitale-sammlungen.llb-detm...geview/3061346


Auch bei der Währung ist die Zeit zu beachten. Eins schöne Übersicht gibt es bei https://de.wikipedia.org/wiki/Lippis...BCnzgeschichte



Da ich kein Lateiner bin, kann ich dazu leider nichts genaues sagen.


Gruß
Ahne48
Mit Zitat antworten
  #184  
Alt 12.04.2021, 14:41
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.696
Standard

Danke, ahne48! Für 1780 haben wir ja die Angaben:
Währung: Taler - Mariengroschen - Pfennig
Wobei 1 Taler = 36 Mariengroschen = 288 Pfennig = 576 Heller
https://de.wikipedia.org/wiki/Lippis...734_bis_1782)#
(siehe Zeittafel Simon August)
Flächenmaße: Scheffelsaat - Metzen
Wobei 1 Scheffelsaat = 8 Metzen = 0,1717 Hektar
https://www.google.de/books/edition/...sec=frontcover S 124 unten
Damit werde ich bei der Kurzfassung der Einträge zu Greste 20 und Hörste 31 im Katasterbuch arbeiten.
Dein Hinweis, dass die tatsächlichen Flächengrößen abweichen konnten, ist sehr interessant, das schreibe ich mit hinein.

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (12.04.2021 um 14:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bielefeld , leopoldshohe , lippe , melges , meljes , mellies , nedderhof

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:25 Uhr.