#1  
Alt 30.03.2019, 11:13
Benutzerbild von U Michel
U Michel U Michel ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2014
Ort: Böhmen, CR
Beiträge: 524
Standard Apostille - was gehört dort hinein?

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1933, 1942
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: NKWD Witebsk, NKWD Smolensk
Konfession der gesuchten Person(en): evangelisch/ lutherisch: Alexander Jacob Rose, Alfred Lutoschka
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): FSB Minsk, FSB Smolensk
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): Auswärtiges Amt, Moskau Militärarchiv, Smolensk FSB - Verwaltung, Witebsk - FSB-Minsk


Hallo an alle,

ich muss für meine Mutter eine beglaubigte Apostille anfertigen lassen, in der sie als Familienmitglied der Familie Lutoschka gilt, und daher ein eventuelles Anrecht auf die Herausgabe (als Kopien) der Gefängnisakten des NKWD in den Jahren 1933 und 1942 hat.
Dass

Mutters Daten amtlich eingetragen werden müssen ist mir klar, aber muss darin auch eine Begründung bzw. Erklärung von ihr stehen, warum sie diese Akten benötigt?
Für uns ist eine Petersburger Studentin tätig, die dann die Vollmacht meiner Mutter bei den beiden FSB-Behörden vorlegen wird, so dass sie die Akten entgegen nehmen kann.
Victoria hat mir gestern eine Vorlage der so genannten Apostille gesandt, den ich nicht gänzlich übersetzen kann (siehe Anhang).

Könnte mir bitte hier jemand behilflich sein bei dem inhaltlichen Muss der Apostille /Vollmacht von meiner Mutter für die russischen und weißrussischen Behörden?


An alle schon mal herzlichen Dank!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Ausschnitte Apostille Victoria.JPG (146,5 KB, 23x aufgerufen)
Dateityp: jpg Daten Memorial A.Rose.JPG (71,4 KB, 19x aufgerufen)
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Archiv Witebsk Ausweisung Alfred Lutoschka 08-1914 ru.pdf (993,9 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: pdf Archiv Minsk Schreiben vom 27.6.1915 Magda Lutoschka ru.pdf (972,7 KB, 5x aufgerufen)
__________________
Freundliche Grüße aus Böhmen von
Michel

(Suche alles zum :
FN Lutoschka und FN Rose in Lettland-Riga, Litauen, Wehlisch/ Russland, Witebsk/ Weißrussland, Berlin - Cottbus Niederlausitz - Wahrenbrück - Hamburg/ Deutschland und Neustettin/ Polen;
FN Neddermeyer in S.Petersburg, Hann.Münden-Bonaforth,
FN Müller, FN Räbiger, FN Oertel aus Reinswalde und Waltersdorf/ Sorau, der ehemeligen Neumark;
FN Balzke aus der Niederlausitz


Geändert von U Michel (30.03.2019 um 11:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.03.2019, 09:51
Marina Marina ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2006
Beiträge: 669
Standard

Hallo Michel!

Diese Studentin hat Dir alles falsch erklaert.
1. Die Apostile kann nicht beglaubigt sein, da die Apostile ist naehmlich eine Art der Beglaubigung, das ist bloss ein Stempel. Die Apostile wird auf das Original des Dokuments gestellt und bestaetigt, dass dieses Dokumemt autentisch ist. Nichts mehr.
2. Sie braucht von Deiner Mutter bloss gewoehnliche Vollmacht, um die Kopien der Gefängnisakten zu bekommen. Nichts mehr. Diese Vollmacht ist standart, und jeder Notair weiss, wie er sie machen muss. Der Text ist standart, keine Begründung bzw. Erklärung, nur Bevollmaechtigung.
3. Das, was sie Dir gesendet hat, ist keine Apostil, das ist ein Stueck der Vollmacht, und Du brauchst sie nicht aus dem Russischen ins Deutsche zu uebersetzen. Gehe bloss zum Notair, er macht alles selbst. Du brauchst noch die personellen Daten dieser Studentin, aber der Notair weiss das selbst.
4. Aber4 sie barucht dann diese Vollmacht ins Russische zu uebersetzen und die Ueversetzung beim Notaer zu bestaetigen. Ich rate Dir selbst die Uebersetzung in Deiner Stadt/Land zu machen, damit Du ruhig sein koenntest, dass alles O.k. ist.

Marina

Geändert von Marina (31.03.2019 um 09:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.04.2019, 11:04
Benutzerbild von U Michel
U Michel U Michel ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.06.2014
Ort: Böhmen, CR
Beiträge: 524
Standard

Hallo Marina,
vielen Dank für Deine ausführlichen Erklärungen!
Ich habe so etwas noch nicht gemacht, aber ich lerne ja noch....:-).


Also suche ich mir jetzt einen Notar, welcher auch russisch lesen und schreiben kann.


Danke!
__________________
Freundliche Grüße aus Böhmen von
Michel

(Suche alles zum :
FN Lutoschka und FN Rose in Lettland-Riga, Litauen, Wehlisch/ Russland, Witebsk/ Weißrussland, Berlin - Cottbus Niederlausitz - Wahrenbrück - Hamburg/ Deutschland und Neustettin/ Polen;
FN Neddermeyer in S.Petersburg, Hann.Münden-Bonaforth,
FN Müller, FN Räbiger, FN Oertel aus Reinswalde und Waltersdorf/ Sorau, der ehemeligen Neumark;
FN Balzke aus der Niederlausitz

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
apostille , fsb , lutoschka , rose , witebsk

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:31 Uhr.