Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 05.08.2013, 19:31
tvogel17 tvogel17 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Beiträge: 392
Standard Berufsbezeichnungen "Szkudlarz" und "Crematiprensor" - Latein - polnisch?

Quelle bzw. Art des Textes: kath. Kirchenbuch Kórnik
Jahr, aus dem der Text stammt: 1751
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Kr. Schrimm, Posen


Hallo zusammen,

leider konnte ich auch mit Polnisch-Wörterbuch und Google die Bedeutung der Berufsbezeichnungen "Szkudlarz" und "Crematiprensor" nicht klären.

Wer weiß Rat?

Gruß

Thomas
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Szkudlarz.jpg (62,5 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg Crematiprensor.jpg (60,3 KB, 20x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.08.2013, 20:23
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.434
Standard

Szkudłarz = Schindelmacher, Dachdecker (anbei Auszug aus einem histor. WB von 1822)

Crematiprensor -> evtl. aus lat. cremare "verbrennen" + lat. prensare "greifen, fassen, ergreifen"
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Ashampoo_Snap_2013.08.05_20h19m50s_001_.png (9,2 KB, 16x aufgerufen)
__________________
Freundliche Grüße
Laurin

Geändert von Laurin (05.08.2013 um 20:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.08.2013, 23:20
AlfredM AlfredM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2013
Ort: Bayern
Beiträge: 2.049
Standard Crematiprensor

Hallo

Also ich hatte schon mal die selbe Berufsbezeichnung bei
einem meinem Vorfahren und da wurde mir von einem Archivleiter
erklärt, dies bezeichnet man heute als KÖHLER

Ohne Gewähr aber ich habs so eingetragen.

Gruß
AlfredM
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.08.2013, 08:41
Schmid Max Schmid Max ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2013
Beiträge: 935
Standard

moin,
das gängige - mir bekannte Wort für den Köhler ist carbonarius.
Ich meine aber , AlfredM hat völlig recht.
cremati , Plural von crematus, das Verbrannte, das was beim Verbrennen übrigbleibt, eben die Kohle,
und diese klaubt er zusammen (prendere, aufgreifen, ergreifen)

Gruss vom
Schmid Max
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.08.2013, 08:45
tvogel17 tvogel17 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.03.2010
Beiträge: 392
Standard

Hallo Gerhard und Alfred,

das klingt doch sehr plausibel. Vielen Dank für Eure Erklärungen.

Jetzt bin ich nur am Grübeln, wie dieser "Szkudlarz" Johann Meisner zu anderen genannten Meisners passt. Die werden im selben KB als "Lignifaber" bezeichnet, was ich bisher immer als Zimmermann interpretiert hatte.
Machte ein Lignifaber denn evtl. auch Schindeln?

Danke und Gruß

Thomas
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.08.2013, 08:49
Schmid Max Schmid Max ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2013
Beiträge: 935
Standard

moin,
Lignifaber kann durchaus ein Schindelmacher sein als spezielle Form des
"Holz-Handwerkers" was "lignifaber" wörtl. heisst. (auch Tischler, Schreiner, Zimmermann etc)

Gruss vom
Schmid Max

Geändert von Schmid Max (06.08.2013 um 08:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.08.2013, 10:12
AlfredM AlfredM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2013
Ort: Bayern
Beiträge: 2.049
Standard Dachschindeln

Halli Hallo aus Bayern

Also damals sind ja viele Dächer mit Holzschindeln eingedeckt worden,
somit ist es nicht so abwegig das ein Zimmermann oder Schreiner
sich auf das schnitzen von Schindeln spezialisiert hat.

Gruß
Alfred
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.08.2013, 15:41
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.434
Standard

Zitat:
Zitat von AlfredM Beitrag anzeigen
... somit ist es nicht so abwegig das ein Zimmermann oder Schreiner sich auf das schnitzen von Schindeln spezialisiert hat.
... und plötzlich war er (auch) ein Schindler.
Sag' diesem nur nicht, daß er die Schindeln schnitzt - das würde evtl. seine Berufsehre zutiefst verletzen . Er spaltet und "zieht ab" - oder sägt.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.08.2013, 17:28
AlfredM AlfredM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2013
Ort: Bayern
Beiträge: 2.049
Standard Schnitzen

Hallo Gerhard

Also ich entschuldige mich in aller Form bei allen Betroffenen
die ich mit dem Schindelschnitzen beleidigt habe.

Er zieht ab oder spaltet. Du hast ja recht Gerhard.

Trotzdem bin ich fest überzeugt das der Beruf des Schindelmachers
mit Zimmermann, Schreiner usw. artverwandt ist.

Gruß aus Bayern

Alfred
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.08.2013, 17:36
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.900
Standard

Hallo,
ja, es gibt auch Zimmereien, die sich darauf spezialisert haben. S. Google Zimmerei + Schindeln.
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:24 Uhr.