#181  
Alt 14.06.2012, 16:40
Dunkelgraf Dunkelgraf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2012
Beiträge: 547
Standard

Es lebte einst im schönen Orte Thann
ein nicht mehr ganz so junger Mann.
Es wurde Wert gelegt auf Tradition
stolz von Jugendzeiten schon
Nicht nur ein Gutshaus samt den Feldern,
mit Katen, Teichen und den Wäldern,
nannte man seit Ewigkeiten schon,
das Eigentum des Herrn Baron
vermögend war er dank der Eltern
nach deren Tod auch reich an Geldern
Den Stammbaum führte er zurück,
auf Ritter Heinrich von der Lück,
der im Jahre dreizehnhundertacht,
die verbürgte Tat vollbracht,
davon es auch urkundlich Papier gegeben
dass er errettete des Kaisers Leben
Ein Wappen war nicht nur des Hauses Zieren,
stolz blinkt es auch auf den Papieren
Auf die Herkunft - es musste sein
konnte er recht stolze sein
Doch er sinnierte an den Regentagen,
und beschäftigte sich mit den Fragen
Ob denn die Mutter und die, Tante,
hatten auch noch andere Verwandte?
Nach der Mutter Eltern er sich sehnt,
doch diese blieben gänzlich unerwähnt.
Und so die Leidenschaft begann,
bei dem interessierten Mann
Dazu kam dann noch die Frage,
ob denn Urzeiten aller Tage,
an dem gleiche Orte schon
sämtliche Verwandte wohn‘.
Frohgestimmt und voller Drang,
fing er dann das Forschen an.
Bald fand er dann bekräftigt,
von Amtes Seite auch bestätigt
dass die Mutter stand in Lohn
bei des fürstlichen Beamten Sohn
Sie war des Hirtenhäuslers Tochter,
einem armen Mann mit Namen Pochter,
und wie im Kirchenbuche angeben,
einem Sohne schenkte Leben.
der Vater, der ward nicht bekannt,
doch blieb nicht gänzlich ungenannt
ein fremder Reiter soll‘s gewesen sein,
der dem Kinde haucht‘ das Leben ein.
Der bis dahin keusche Herr Baron,
hat entgegen jeder Tradition,
erst am Ende von dem Leben
der armen Magd das Wort gegeben

Geändert von Dunkelgraf (14.06.2012 um 20:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #182  
Alt 16.06.2012, 16:51
Benutzerbild von Zeitlupe
Zeitlupe Zeitlupe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.04.2012
Beiträge: 132
Standard

Den folgenden Text könnte ich zwar übersetzen aber dann sind die hübschen Reime weg. Ich stelle ihn einfach mal so rein:

Many many years ago when I was twenty three,
I got married to a widow who was pretty as could be.
This widow had a grown-up daughter who had hair of red.
My father fell in love with her, and soon the two were wed.

This made my dad my son-in-law and changed my very life.
My daughter was my mother, for she was my father's wife.
To complicate the matters worse, although it brought me joy,
I soon became the father of a handsome baby boy.

My little baby then became a brother-in-law to dad
And thus became my uncle, though it made me very sad.
For if he was my uncle, then that also made him brother
To the widow's grown-up daughter who, of course, was my step-mother.

Father's wife then had a son, who kept them on the run,
And he became my grandson, for he was my daughter's son.
My wife is now my mother's mother and it makes me blue.
Because, although she is my wife, she's my grandmother too.

If my wife is my grandmother, then I am her grandchild.
And every time I think of it, it simply drives me wild.
For now I have become the strangest case you ever saw.
As the husband of my grandmother, I am my own grandpa!
__________________
~ Datenaustausch über lebende Personen nur via Privatnachricht ~
~ Exchange of data of living persons via private mail only ~
Mit Zitat antworten
  #183  
Alt 16.06.2012, 17:08
Benutzerbild von Zeitlupe
Zeitlupe Zeitlupe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.04.2012
Beiträge: 132
Standard

Kleines Kochrezept:

Genealogen-Eintopf

Man nehme ...
1 neugierigen Anfänger
1 abweichendes Alter
1 unleserlichen Mikrofilm
1 mit Zaubertinte geschriebene Kirchenbuchseite
und verrühre alles gut mit
1 Zentner Korrespondenz
... alles zusammen schön schmoren lassen bis man die Antworten auf die Fragen bekommen hat.
__________________
~ Datenaustausch über lebende Personen nur via Privatnachricht ~
~ Exchange of data of living persons via private mail only ~
Mit Zitat antworten
  #184  
Alt 16.06.2012, 17:28
Benutzerbild von Zeitlupe
Zeitlupe Zeitlupe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.04.2012
Beiträge: 132
Standard

Neulich, beim Genealogen-Stammtisch mitgehört:

Genia: Was ist denn los mit dir, Mann? Du siehst ja heute wirklich sorgenvoll aus!
Logi: Da habe ich auch allen Grund zu. Ich hatte mir endlich einen Profi engagiert der meinen Stammbaum für mich erforscht.
Genia: Und was ist da so schlimm dran? Hat er keinen Erfolg gehabt?
Logi: Keinen Erfolg gehabt? Man kann wohl sagen, dass er sehr erfolgreich war! Ich zahle ihm jetzt Schweigegeld!
__________________
~ Datenaustausch über lebende Personen nur via Privatnachricht ~
~ Exchange of data of living persons via private mail only ~
Mit Zitat antworten
  #185  
Alt 16.06.2012, 18:11
Dominik Dominik ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2011
Beiträge: 965
Standard

@ zeitlupe..

fabelhaft ...der englische text ist sehr sehr witzig^^
Mit Zitat antworten
  #186  
Alt 16.06.2012, 18:23
Benutzerbild von Zeitlupe
Zeitlupe Zeitlupe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.04.2012
Beiträge: 132
Standard

Wenn das meine Familiengeschichte wäre würde ich wegrennen ...
__________________
~ Datenaustausch über lebende Personen nur via Privatnachricht ~
~ Exchange of data of living persons via private mail only ~
Mit Zitat antworten
  #187  
Alt 22.08.2012, 21:19
Franzine123 Franzine123 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2011
Ort: Ostseeküste in Schleswig-Holstein
Beiträge: 742
Standard

Hi, ihr Super-Genealogen,

wer von euch wissen will, ob er/sie wirklich ein super eingefleischter Genealoge ist, sollte sich auf den Test einlassen, der auf der Seite 65 dieser Homepage steht: http://www.osfa.de/de/downloads/osfa_72-73.pdf.

Ich bin gespannt, was ihr dabei herausfindet ...

Bis denn dann ... es grüßt euch herzlich

Franzine123
__________________
Forsche nach Ahnen im nördlichen Osnabrücker Land (Rieste, Thiene, Alfhausen, Ankum, Neuenkirchen in Oldenburg und weitere Orte)
und im Umkreis Vechta (Lohne, Kroge, Krimpenfort, Oythe u. mehr)
Mit Zitat antworten
  #188  
Alt 25.08.2012, 09:14
Benutzerbild von Cardamom
Cardamom Cardamom ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2009
Ort: Oberfranken
Beiträge: 1.907
Standard mehr als Pilze

Jacobus von Melle, Lübecker Hauptpastor an St. Marien (1659 - 1743), Notitia Maiorum, gedruckt 1707:

"Angenehm, meine Söhne, und nützlich, ja bisweilen sogar notwendig, ist das Wissen um die Vorfahren. Was kann nämlich willkommener sein, als außer seinen Eltern auch die Großeltern und Vorfahren zu kennen?
Keiner will nämlich ohne Kenntnis seines Ursprungs wie ein Pilz aus dem allzu fruchtbaren heimatlichen Boden entstanden oder mit den Fröschen aus den Sümpfen aufgetaucht sein.
Die Stammbäume ihrer Pferde kennen die Mauretaner und andere sehr genau, und oft zählen sie in langer Reihe auf, von welchen Vorfahren die einzelnen Pferde abstammen. Warum soll es nicht Freude machen, in der Genealogie der Menschen genau Bescheid zu wissen und sich nicht nur in der Herkunft väterlicher- und mütterlicherseits anderer, sondern auch seiner selbst gut auszukennen?"

Gott sei Dank, seitdem wir Ahnenforschung machen, haben wir uns deutlich von den Pilzen abgesetzt!

liebe samstäglich Grüße- in-Erwartung-der-frischen Brötchen-die-mein-Mann-gleich-heimbringt
Cornelia
Mit Zitat antworten
  #189  
Alt 25.08.2012, 09:34
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.882
Standard

Moin Cornelia,

Zitat:
Zitat von Cardamom Beitrag anzeigen
Gott sei Dank, seitdem wir Ahnenforschung machen, haben wir uns deutlich von den Pilzen abgesetzt!
woraus wir schließen, daß die Evolution nur zum Ziel hatte, den Menschen von den Pilzen abzugrenzen...

Herrlich, einfach herrlich!

Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #190  
Alt 25.08.2012, 15:20
Benutzerbild von Cardamom
Cardamom Cardamom ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2009
Ort: Oberfranken
Beiträge: 1.907
Standard

Eine Zwischenstufe der Evolution waren die Pilzköpfe. Die konnten sich aber genetisch anscheinend nicht durchsetzen ...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche Ahnenforscher Kay789 Rheinland-Pfalz Genealogie 0 01.03.2008 21:30

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:35 Uhr.