#201  
Alt 07.09.2012, 20:28
Benutzerbild von Cardamom
Cardamom Cardamom ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2009
Ort: Oberfranken
Beiträge: 1.907
Standard

Wie nennt man einen hier im Forum, der sich mit manch üblem Bodensatz von Ahnenforscheräußerungen befassen und mit Rat und Tat betroffenen Mitforschern zur Seite steht?

Moder-rater.
Mit Zitat antworten
  #202  
Alt 07.09.2012, 20:34
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.882
Standard

Moin Cornelia,

bist Du bei Heinz Erhardt in die Lehre gegangen? Herrlich!

Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #203  
Alt 07.09.2012, 21:01
Benutzerbild von Cardamom
Cardamom Cardamom ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2009
Ort: Oberfranken
Beiträge: 1.907
Reden Weißt du, wieviel Sternlein stehen ...

Tja, nachdem wir diesen Sommer irgendwie kein Sommerloch poetisch füllen mussten (vgl. letztes Jahr!), war ich intellektuell noch nicht so ganz ausgelastet.
Hier die fiktive Geschichte eines fiktiven frisch angemeldeten Forums-Mitglieds:

Nun hab ich Namen und Profil,
das ist schon was, doch noch nicht viel!
Hier will ich Karriere machen -
ich mach doch keine halben Sachen!?

Ich schreibe mir die Finger wund,
tu all meine Gedanken kund,
egal ob´s jemand intressiert,
ich poste halt ganz ungeniert.

Ich frage Löcher in die Bäuche
und antworte wie eine Seuche.
Die Fragen, die ich hier gelesen
sind Hindernis mir nie gewesen.

Ich hätte doch so gern
noch so ´nen gelben Stern!
Alle Benutzer täten blicken
auf mein Profil, wie sie mich schmücken.

Refrain:
"Weisst du, wieviel Sternlein ste-he-hen
unter de-hem Namen mein.
Weisst du, wieviel Postings ge-he-hen
in des Fo-ho-rums Weiten rein.
Ja, ich ha-hab mich so gequä-hä-let,
weil mir no-hoch eines fe-he-let
von der maxi-malen Za-hal,
von der ma-haxi-malen Zahl." (auf die bekannte Melodie zu singen)

Mit Wissen ist es nicht weit her,
doch Plaudern kann ich, bitte sehr!
Und fällt mir nichts Gescheites ein
stell ich´s in "Allgemeines" rein.

Der fünfte Stern - er ist erreicht!!!
Ich finde, das war eher leicht.
Ich hör nicht auf, euch zu beglücken,
werd weiter endlos Zeilen schicken ...
Mit Zitat antworten
  #204  
Alt 07.09.2012, 22:54
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.882
Standard

Verneigung!

Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #205  
Alt 07.09.2012, 23:42
Benutzerbild von Jürgen P.
Jürgen P. Jürgen P. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2010
Ort: Oberfranken
Beiträge: 1.008
Standard

Tiefere Verneigung!

Jürgen
__________________
"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (I.Kant)
Mit Zitat antworten
  #206  
Alt 15.09.2012, 20:22
Benutzerbild von Farang
Farang Farang ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2010
Ort: Nürnberger Land
Beiträge: 1.116
Standard Mal wieder was aus den Böhmischen Matrikel 1575

Er war einfach ein Schelm - der Pfarrer von Schönficht 1575

Gruß Michael
__________________
Sandau bis Tepl - Egerland /Böhmen /Sudetenland.
Infos über das: Das k.(u.)k. Militär

Infos zur Suche nach Dokumenten der k.(u.)k. Soldaten

Geändert von Farang (22.01.2013 um 15:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #207  
Alt 16.09.2012, 00:03
Benutzerbild von Matthias Möser
Matthias Möser Matthias Möser ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2011
Ort: Seit 1967 mit Unterbrechung 1985/86 in Baden-Baden in 69412 Eberbach/Neckar
Beiträge: 2.247
Standard

Toller Fund!

Gruß
Matthias
__________________
Suche nach:
Gernoth in Adelnau, Krotoschin, Sulmierschütz (Posen)
und Neumittelwalde/Kruppa (Schlesien)
Spaer/Speer in Maliers, Peisterwitz, Festenberg, Gräditz u. Schweidnitz (Schlesien)
Benke in Reichenbach, Dreissighuben, Breslau (Schlesien)
Aust in Ernsdorf, Peterswaldau, Bebiolka in Langenbielau (Schlesien)
Burkhardt in Nieder-Peterswaldau (Schlesien)
Schmidt in Nesselwitz u. Wirschkowitz im Kreis Militsch (Schlesien)
Mit Zitat antworten
  #208  
Alt 17.09.2012, 20:40
Benutzerbild von Jürgen P.
Jürgen P. Jürgen P. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2010
Ort: Oberfranken
Beiträge: 1.008
Standard

Hallo,
beim lesen eines Betrages erinnerte ich mich, da gibt es auch einen frängischen Begriff dafür. Ich wurde fündig:

Gidderbarri bedeutet so viel wie Durcheinander, Wirrwarr, Chaos: "Wos is denn des fier a Gidderbarri doo?"
Verschiedene Erklärungsversuche zur Herkunft des Wortes "Gidderbarri" hat Helmut Haberkamm in der Kolumne "Gschmarri, Marri, Gidderbarri" (Abendzeitung, 29.6.2005) zusammengetragen.
So könnte, nach Haberkamm, Gidderbarri zurückgehen auf
  • den ägyptischen Oberbalsamierer und Grabbaumeister Kitabar, Verfasser von Echnatons Sonnengesang
  • den arabischen Gelehrten Al'qit'bras, der als Erfinder der Gitarre, des Fensterkitts und des Büstenhalters gilt
  • die keltische Wendung Kit'o'parry, ein druidischer Zauberspruch, der sich im Auszählvers "Gschmarri, Marri, Gidderbarri" erhalten hat
  • den ungarischen Adeligen Gitaibary, der im Dreißigjährigen Krieg im Aischgrund schwer verwundet wurde
  • den französischen Baron Guy du Barrie, der als Feldherr mit Napoleons Heerscharen durch Franken zog
  • den barocken Modeausdruck Cul de Paris
Die Bedeutung "Durcheinander, Wirrwarr, Chaos" wird belegt durch den berühmten Ausspruch von Graf Bibbers in der Schlacht auf dem Amselfeld: "Das ist mir das reinst Gidderbarri allhier!"

Oder sollte man das ins Unterforum: Begriffserkärung, Wortbedeutung und Abkürzungen, stellen.
An alle MODERATOREN bitte nicht verschieben!
__________________
"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (I.Kant)
Mit Zitat antworten
  #209  
Alt 22.09.2012, 08:12
Benutzerbild von Ostpreussin
Ostpreussin Ostpreussin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 932
Standard

„Ich sammle Möhren….“
Liebe Mitsuchende, wenn ihr mal wieder in einem Gespräch mit der Familie oder Freunden plötzlich, und völlig aus dem Zusammenhang gerissen, zum hundertdreiundzwanzigsten Male erwähnt, wie bedauerlich es ist, daß ihr zu Spitzenahn XY immer noch keine heiße Spur habt, und daraufhin alle wieder die Augen verdrehen, und angesichts eures hoffnungslosen Ahnenticks den Kopf schütteln, so denkt daran, daß nicht nur ihr (wie wir alle hier) einen Tick habt, sondern andere auch, sogar zuweilen recht absonderliche, auch wenn ihr das bisher nicht wusstet…..

Ø Auszug aus einem tatsächlich stattgefunden Gespräch mit einer meiner besten Freundinnen während eines Prosecco-Frühstücks; Ausgangslage: Frühstück verzehrt, die erste Flasche Prosecco leergetrunken, die zweite fast leer auf dem Tisch

Ich: „Du, Liebes, du weißt doch, daß ich so´n bischen Ahnenforschung betreibe, also, na ja, ich muß sagen, ich beschäftige mich da doch schon ganz schön intensiv mit… hast du dich damit auch schon mal befasst?“
(Scharfer Blick von rechts)
Sie:“ Nein.“
Ich: „Wie, so gar nicht? Interessiert dich das denn überhaupt nicht?“
(Erneut scharfer Blick von rechts, leicht schräg)
Sie: „Nein. Ich sammle Möhren.“
(Pause. Griff beider zum Proseccoglas. Leicht verunsicherter Blick meinerseits)
Ich: „Möhren. Ach so. Ja… wo denn?“
Sie:“ In einer Onlinegemeinschaft. Da kann man Möhren sammeln, und wenn man genug gesammelt hat, kann man Erntekönig werden. Ich habs immerhin schon zur Erntehelferin geschafft. Neulich hab ich festgestellt, daß man anderen auch Möhren klauen kann, dann geht das schneller, und man bekommt dann auch eine Forke.“
(Pause. Erneuter Griff beider zum Proseccoglas)
Sie:“Naja, irgendwie haben wir da ja was gemeinsam. Du sammelst Ahnen, ich sammle Möhren. Da frage ich mich allerdings, wozu wir beide überhaupt studiert haben…“

In diesem Sinne ein schönes Wochenende wünscht euch Tina J


Mit Zitat antworten
  #210  
Alt 10.10.2012, 17:03
Benutzerbild von fps
fps fps ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 1.640
Standard

Hallo miteinander,

wenn keine Einwände kommen, dann steige ich hier mal mit ein - schließlich fehlen mir noch so einige Sternchen .

Der Humor, der hier verzapft wird, gefällt mir...

Zum Einstieg ein Gedicht, das zum Thema passt. Ich habe es dem unvergesslichen Heinz Erhardt nachempfunden und dafür seinen Ritter Fips bemüht.

Ritter Fips und die Genealogie

Ritter Fips, bei einem Freund zu Gaste,
(der Ritter gern bei Freunden prasste)
sah an der Wand ein Bäumchen hangen,
und daran Namensschilder prangen.
Ein Stammbaum sei’s, sein Freund erklärt‘,
der zeigt, was war und nachher werd‘
bei Vorfahr- und Nachkommenschaft.

Das hatte Fips auch gleich gerafft,
doch dann kam ihm schon in den Sinn:
Dies Steckenpferd wär nichts für ihn.
Denn da der Ritter sehr beleibt,
ansonsten gänzlich unbeweibt –
des Fipsens Gunst galt Speis und Trinken,
vor allem liebt‘ er Bier und Schinken –
er konnt‘ es drehen und auch wenden,
sein Bäumchen würde bei ihm enden.

Eh‘ sie begann, schon endet sie,
des Fipsens Genealogie.

Schlussfolgerung:
Mit dem Eintrag „Kinder: ohne“
wird kein Ahn man, nicht die Bohne.

fps

Geändert von fps (10.10.2012 um 20:35 Uhr) Grund: da fehlte doch tatsächlich ein "t"
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche Ahnenforscher Kay789 Rheinland-Pfalz Genealogie 0 01.03.2008 21:30

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:39 Uhr.