#1  
Alt 27.08.2020, 01:59
smatthaeus smatthaeus ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2019
Beiträge: 68
Standard Hessen-Kassel: Linghansisches Regiment

Hallo, hat jemand Informationen über das "Linghansische Regiment" aus Hessen-Kassel?



Es müsste in Ziegenhain stationiert gewesen sein, aber dort finde ich nur das Füselier-Regiment "von Knyphausen" bzw. Nachfoger "von Donop", das im amerikanischen Bürgerkrieg um 1780 für die Briten im Raum New-York, Boston und Philiadelphia gekämpft hat



https://www.lagis-hessen.de/de/subje...KNY/sn/hetrina


Auch Google kennt das "Linghansische Regiment" nicht.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.08.2020, 05:40
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 11.811
Standard

Hallo,

wann wird denn diese Bezeichnung wo verwendet?

Grüße


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.08.2020, 07:43
smatthaeus smatthaeus ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.11.2019
Beiträge: 68
Standard

Im Jahr 1767 bei einer Hochzeit in Berfa bei Alsfeld. Das Paar lebte anschließend in Ziegenhain und er war dort laut Kirchenbucheintrag der Hochzeit und später bei der Geburt seiner Kinder in Ziegenhain Fussilier "des hiesigen Regiments", also Gewehrschütze. In der Familie ist auch noch "Stadtsoldat" überliefert, und dass er den "Cassler Schlag" bewacht hat.

Geändert von smatthaeus (27.08.2020 um 07:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.08.2020, 14:01
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 11.811
Standard

"Im Jahr 1767 bei einer Hochzeit in Berfa bei Alsfeld"

Hast Du einmal einen Schnipsel o. link?

Grüße


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.08.2020, 14:49
smatthaeus smatthaeus ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.11.2019
Beiträge: 68
Standard

Die Info habe ich per Mail bekommen, stammt aus dem dortigen Kirchenbuch in Archion.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.08.2020, 14:52
salami salami ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.11.2008
Beiträge: 672
Standard

Hallo,
Du hast Dir die Antwort möglicherweise schon selbst gegeben. Mit etwas Fantasie könnte es eine Fehllesung von "Kniphausisches Regiment" (Regiment von Knyphausen) sein.

Edit: Falls es wirklich das Regiment von Knyphausen ist und Du vermutest, dass er später noch dort diente, dann schaue doch einmal in die Maß- und Rangierlisten des Regiments, die ab 1770 vorliegen (Sign. 393ff.).

Geändert von salami (27.08.2020 um 15:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.08.2020, 19:23
smatthaeus smatthaeus ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.11.2019
Beiträge: 68
Standard

Das macht Sinn! Und dieses Verzeichnis ist ja genial. Gibts da drin irgendein System, welches die Suche vereinfacht? Manche Einträge sind auch schon etwas verblasst, aber ich konnte z.B. die Ortschaften "Immichenhain" und "Berva" (Berfa) lesen, sieht so aus als ob ich da richtig bin.


In Arcinsys/Lagis Hessen gibt es zum Regiment Knyphausen auch was, aber nur über die Soldaten, die nach Amerika mussten. Dort sind zwei Herren des gesuchten Familiennamens drin, aber falscher Vorname.

Geändert von smatthaeus (27.08.2020 um 19:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.08.2020, 19:57
smatthaeus smatthaeus ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.11.2019
Beiträge: 68
Standard

Ich werde gerade fündig, im Fusilier-Regiment, ab Seite 472.


Der eingerahmte Mathes interessiert mich, was bedeuten die 3 kurzen Spalten, und die rechte Spalte? Und auf der selben Seite gleich noch ein Mathies, da lese ich hinten Olberode, beim Rest fehlt mir noch die Phantasie, der Ort Olberode ist in dem Kirchenbuch in Berfa als Wohnort des Bräutigams genannt. Ich glaube das andere heißt Oberaula.


Noch eins hinzugefügt
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg fusilier_472.jpg (180,6 KB, 11x aufgerufen)
Dateityp: jpg fusilier_472-2.jpg (31,6 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg fusilier_495.jpg (33,2 KB, 5x aufgerufen)

Geändert von smatthaeus (27.08.2020 um 20:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.08.2020, 20:18
salami salami ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.11.2008
Beiträge: 672
Standard

Maas [=Körpergröße]: [5 Fuß (wird niemals extra genannt)] 6 Zoll 3 Strich, Alter: 21 Jahre, Vatterland [also Herkunft/Wohn- bzw. Geburtsort]: Caßell [=Kassel]
Olberode Amts Obern Aula [=Oberaula]

Geändert von salami (27.08.2020 um 20:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.08.2020, 20:22
smatthaeus smatthaeus ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.11.2019
Beiträge: 68
Standard

Kassel? Ich habe als Geburtsort Immichenhain und Geburtsjahr 1733. Das ist wohl ein anderer. Aber Ich habe ja auf Seite 472 2 Einträge, und auf Seite 495 den Zweiten scheinbar nochmal, so wie ich das verstehe, 1 Jahr später.

Geändert von smatthaeus (27.08.2020 um 20:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
regiment hessen-kassel

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:30 Uhr.