#1  
Alt 18.05.2021, 23:30
addi0402 addi0402 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2021
Beiträge: 79
Standard Ahnenforschung Helmstedt

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1750-1920
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Helmstedt
Konfession der gesuchten Person(en): evangelisch-lutherisch
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken):
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


Hallo liebe Ahnenforscher,

Habt ihr auch Hasenbalg in eurem Stammbaum.

Ich suche Infos und Austausch über die Familie Hasenbalg in Helmstedt.

Ich bin bis zu meinem Altvater Maximilian Hasenbalg (18.09.1866 - 23.11.1953) zurückgekommen

Ich suche Infos über seine Vorfahren.

Seine Eltern hießen Heinrich Julius Christian Friedrich Hasenbalg & Sophie Friederike Caroline Juliane geb. Bütow

Hat jemand auch Bütow in seinem Stammbaum. Ich habe leider keine Sterbeunterlagen in Helmstedt nach 1892 zu ihr gefunden. Vielleicht weiß jemand wo sie hin ist oder wann sie geboren wurde.

Vielen Dank für eure Hilfe


Mit freundlichen Grüßen

Adrian Blank
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.05.2021, 00:09
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 3.125
Standard

Hallo Adrian,

es gab im 17. Jahrhundert Hasenbalg/Hasenbalch in Beierstedt und Dedeleben. Beide Orte sind ja nicht so weit von Helmstedt entfernt.

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.06.2021, 10:12
Benutzerbild von fbehse
fbehse fbehse ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2011
Beiträge: 725
Standard

Hallo Adrian,
dem Beitrag von cosanguineus kann ich nur zustimmen.
Die Einträge sind aber rar und sprechen gegen eine originäre Herkunft von dort.
Mit den Kirchenbüchern von Helmstedt und Emmerstedt bin ich sehr vertraut, der Name ist mir dort ebenfalls nicht untergekommen.
Hasenbalg kommt im Harzgebiet Sachsen Anhalts vermehrt vor. Vielleicht kannst du da mehr finden.
__________________
Viele Grüße,
Florian
-----------------------------------------------------------------------------------------------
Meine private Ahnenforschungswebseite: www.florian-behse.de
-----------------------------------------------------------------------------------------------
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bütow , hasenbalg

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:16 Uhr.