Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 04.10.2019, 08:01
Michaelbleck Michaelbleck ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2018
Beiträge: 18
Frage Heiratseintrag Latein 1778

Quelle bzw. Art des Textes: Latein, Heiratseintrag
Jahr, aus dem der Text stammt: 1778
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Gleuel
Namen um die es sich handeln sollte: Voosen und Klein


Hallo zusammen,

ich bin auf einen Heiratseintrag auf Latein aus dem Jahr 1778 gestoßen und komme an einigen Stellen nicht weiter. Kann jemand vielleicht die noch fehlenden Lücken füllen?

Folgendes habe ich soweit entziffert:

26? Aprilis ...
...

Joannes Voosen ex Aulem? Dimisus et
Sophia Klein habitatione et origine ex Gleuel
... Stephanus ... in Gleuel
et Joes ... in Gleuel



Freue mich über jeden Vorschlag

Schöne Grüsse,

Michael
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Heirat 1778 Latein.JPG (55,3 KB, 21x aufgerufen)

Geändert von Michaelbleck (05.10.2019 um 18:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.10.2019, 09:15
Pommerellen Pommerellen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.08.2018
Beiträge: 670
Standard

Hallo,

mein Versuch:
Joannes Voosen ex Aulem Dimisus et
Sophia Klein habitatione et origine ex Gleuel (Glewel)
testes Stephanus Speer... affinis confux in glewel et
Joes Xtian affinis et confux in glewel

Verbesserung: confux kann nicht sein = conjux = Gatte
im Zusammenhang affinis conjux =Schwager (Schwägerin) Gatte

eine weitere Ergänzung, es gibt ein Ortsfamilienbuch von Gleuel:
Monika Borisch:
Ortsfamilienbuch der Herrlichkeit Gleuel mit Aldenrath, Bell, Berrenrath, Burbach, Horbell, Sielsdorf, Ursfeld und Ziskoven - die Familien bis 1800

Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.10.2019, 08:16
Michaelbleck Michaelbleck ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.10.2018
Beiträge: 18
Standard

Danke vielmals, das hilft mir schon weiter!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.10.2019, 18:04
Michaelbleck Michaelbleck ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.10.2018
Beiträge: 18
Frage

Ich finde keine Übersetzung von "Aulem Dimisus". Es scheint weder ein Ort zu sein noch sonst wie auf Latein zu existieren. Gibt es da eine sinnvolle Übersetzung?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.10.2019, 18:07
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 11.519
Standard

-
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.

Geändert von Horst von Linie 1 (05.10.2019 um 18:24 Uhr) Grund: Quark
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.10.2019, 09:36
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 2.950
Standard

ex Aulem Dimisus
Da hatte der Pope wohl Schwierigkeiten den Ort (um einen solchen handelt es sich sicherlich) nach Gehör richtig zu schreiben.
So setzte er zunächst Aa... an

Ich geh davon aus, dass die Dimissio (= Genehmigung in einer fremden Pfarrei zu heiraten) aus Aalen stammt.
PS
Eher noch Ahlen was näher liegt
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !

Geändert von Huber Benedikt (06.10.2019 um 09:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.10.2019, 19:16
Pommerellen Pommerellen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.08.2018
Beiträge: 670
Standard

Hallo,

nach der Struktur der Einträge sollte "ex Aulem" aus Aulem stammend heißen. Nur gibt es keinen Ort der so heißt. Ich vermute eine Abkürzung oder einen Ort, Hof .. den es nicht mehr gibt. Die Endung "m" ist typisch für das rheinische und hat einmal die eigentliche Silbe "heim" gebildet. Zudem ist der Familienname Voosen auch in der Gegend geläufig besonders mit doppel O. Vielleicht einen örtlichen Heimat oder Geschichtsverein kontaktieren oder das Orts- und Familienbuch über die Fernleihe besorgen. Oft enthalten die Ortsfamilienbücher weitergehende Informationen.

Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.10.2019, 09:52
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 2.950
Standard

...oder einen Ort, Hof ..den es nicht mehr gibt.
Man bekommt keine dimissio von einem Bauernhof !
Es muss sich um einen Pfarrort gehandelt haben d.h.eine wohl etwas grössere Ortschaft.

PS: Was mich irritiert ist die die Endung -em i.V mit ex.
Ortsnamen werden ja im Latein wie Substantive dekliniert, hier müsste es sich (ex) um einen Ablativ handeln,
den es jedoch nmM mit einer-em Endung nicht gibt.
Also hat der Pf entweder eine deutsche Ortsbez. undekliniert
lassen (Aulem) oder einen lateinischen Ortsnamen im falschen Kasus gesetzt (Akkusativ?)
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !

Geändert von Huber Benedikt (07.10.2019 um 09:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.10.2019, 16:22
Pommerellen Pommerellen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.08.2018
Beiträge: 670
Standard

Hallo,

der Kommentar von Huber Benedikt hat mich nochmal angeregt zu suchen.
Da es keinen Ort mit kath. Kirche in der Nähe gibt der mit Aul.. anfängt, außer vielleicht Auel an der Sieg würde ich auf den Ort Auenheim heute Stadt Bergheim an der Erft ( Nordwestlich von Köln) tippen. Dort gibt es eine kath. Pfarre St. Medardus.
Der Schreiber hat wohl ein wenig die Orte verwechselt bzw. nicht richtig verstanden.
Nachtrag: Ich denke der Schreiber hat Auenheim in Aulem verkürzt. So im rheinischen Sprachstil. Es gibt da so einige Orte in der Gegend die so heißen wie Bachem, Horrem, Mehlem und weiter nördlich Stockum, Bockum, Kalkum alles Orte die auf heim gebildet wurden.

Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 07.10.2019, 22:30
Pommerellen Pommerellen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.08.2018
Beiträge: 670
Standard

Hallo,

die Taufregister von Auenheim liegen online vor, wenn das der richtige Ort ist?

http://wiki-de.genealogy.net/w/index...r.djvu&page=25

Viele Grüße
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
heirat , klein , latein , voosen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:11 Uhr.