Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 21.12.2020, 18:33
Jettchen Jettchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2011
Beiträge: 1.084
Standard Latein - nur ein Wort

Quelle bzw. Art des Textes: KB - Heiratseintrag
Jahr, aus dem der Text stammt: 1793
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Römhild-Thüringen
Namen um die es sich handeln sollte: Hommel - Seber


Hallo Ihr Lateinkundigen!
Wieder ist mir ein lateinisches Wort unklar - ich habe es rot markiert:
Heißt das "depreciret"? Was bedeutet dieser Ausdruck? Musste das Paar evtl. Kirchenbuße leisten?


Das andere markierte Wort ist sicherlich deutsch. Bedeutet das hies(ig)?
Ich bin etwas unsicher, weil ich diese Formulierung bisher nicht gelesen hatte.


Habt ganz herzlichen Dank für euer Mitdenken!!!!
Alles Gute für euch in diesen ungewöhnlichen Tagen!
Jettchen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Hommel Joh. Christian 2.Hochzeit 1797 - markiert.jpg (96,3 KB, 7x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.12.2020, 19:14
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 4.937
Standard

Hallo!

"Depreciret" lese ich auch. Hier geht es sicherlich um Bereuen/Buße tun, wahrscheinlich wegen vorehelichem Sex*.
(* Ich weiß, da muss ein Genitiv hin. Aber "wegen vorehelichen Sex' " klingt Sch....! )

Die deutsche Abkürzung "hies." steht wohl eher für "hieselbst".
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________

Man sollte nicht nur an Feiertagen "Bitte" und "Danke" sagen.

Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.12.2020, 19:58
Jettchen Jettchen ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.10.2011
Beiträge: 1.084
Standard

Vielen Dank, Astrodoc!
Eben habe ich auch den fast unleserlichen Eintrag der Geburt des ersten Kindes entdeckt. Das war 8 Monate nach der Hochzeit. Waren die Menschen damals tatsächlich so ehrlich? Naja, da hatte man bestimmt Angst vor der Hölle!
Was waren das für Zeiten!
Nochmals ein herzliches Dankeschön von Jettchen
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.12.2020, 18:38
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 4.937
Standard

Zitat:
Zitat von Jettchen Beitrag anzeigen
Eben habe ich auch den fast unleserlichen Eintrag der Geburt des ersten Kindes entdeckt. Das war 8 Monate nach der Hochzeit.
Schön, dass der/die Kleine auch mit dabei sein durfte

Neeeuuuulich hatten wir hier im Forum einen ähnlichen Fall. Der Pfarrer hatte im Nachgang als Randvermerk notiert, dass die Braut am soundsovielten ein Kind geboren hatte (deutlich weniger als 9 Monate nach der Heirat) ... und die Adjektive "ehrbaren" und "tugendsamen" im Heiratseintrag gestrichen.
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________

Man sollte nicht nur an Feiertagen "Bitte" und "Danke" sagen.

Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
römhild

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:23 Uhr.