#11  
Alt 13.06.2015, 11:26
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.575
Standard

Hallo an alle


Zitat:
Zitat von scheuck Beitrag anzeigen
Mein Vater wurde Anfang Dezember geboren und am 03.03. getauft (wobei mir der Grund dafür nicht bekannt ist) ...
Das dürfte eher daran liegen, dass Kinder je nach Gegend und Religion im 20. Jhd. 3 Monate nach der Geburt getauft wurden.


Ich hatte letztens auch so einen Fall, leider finde ich ihn gerade nicht mehr:
Ein Kind im Januar geboren, das nächste schon Ende November oder im Dezember. Da die Mutter angegeben war, ist es recht eindeutig. Allerdings ist das zweite Kind dann kurz darauf gestorben.
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg aus Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus aus Neuenegg BE/Schweiz
Wyss aus Arni BE/Schweiz
Keller aus Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 13.06.2015, 11:32
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.544
Standard

Zitat:
Zitat von Garfield Beitrag anzeigen
Hallo an alle

Das dürfte eher daran liegen, dass Kinder je nach Gegend und Religion im 20. Jhd. 3 Monate nach der Geburt getauft wurden.
Ist auch egal, Ihr Lieben; seine drei Geschwister wurden "zeitnah" getauft ...
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 13.06.2015, 13:19
Artsch Artsch ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2013
Beiträge: 1.934
Standard

Hallo,

meine Schwiegermutter hatte mit 17 Jahren geheiratet, kurz darauf eine Zwillingsgeburt, wobei eines der Zwillinge tot zur Welt kam. Mit 20 Jahren hatte sie 4 lebende Kinder, dann 3 Jahre " Ruhe", in diese Zeit fällt eine Fehlgeburt. Zwischen ihrem 24. und 26. Lebensjahr brachte sie nochmals 3 Einzelgeburten zur Welt, bis sie endlich die ärztliche Genehmigung zur Sterilisation erhielt. Sind 9 Kinder in 9 1/2 Jahren. Bei ihr waren immer die Kinder mehr als 12 Monate auseinander.
In meinem Bekanntenkreis sind mir 2 Personen bekannt, die wohlgemerkt innerhalb einer Jahreszahl mit einem Geschwisterteil geboren sind. Sind die Geburten auf 2 Jahreszahlen aber innerhalb von 12 Monaten verteilt, fragt man oft gar nicht erst nach. Es fällt einem nicht auf, man rechnet dann oft auch nicht nach, will ich damit sagen.

Beste Grüße
Artsch
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 13.06.2015, 14:24
Benutzerbild von Mr. Black
Mr. Black Mr. Black ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2009
Ort: Königreich Preußen
Beiträge: 516
Standard

Ich habe in einem Seitenzweig den Fall, daß eine Dame Anfang des Jahres Drillinge bekam und zum Ende des gleichen Jahres erneut Drillinge. Die arme Frau.

Mit freundlichen Grüßen,

Marcus
__________________
Just a drop of water in an endless sea. All we are is dust in the wind.
http://ahnensuche.wordpress.com/
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 13.06.2015, 17:43
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.844
Standard

Hallo Scheuck!

Zitat:
Zitat von scheuck Beitrag anzeigen
Natürlich kann es auch sein, dass es der Mutter nicht gut genug ging für eine Taufe.
Der Gesundheitszustand der Mutter bei der Taufe dürfte - je nach Region - recht egal gewesen sein.

In meiner Hauptforschungsregion wurde in der Regel am Tag der Geburt oder am Tag drauf getauft. Ich gehe davon aus, daß die Mütter dabei nicht anwesend waren.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 13.06.2015, 19:38
Mpawe Mpawe ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2014
Beiträge: 19
Standard

Zitat:
Zitat von scheuck Beitrag anzeigen
Vielleicht war die Geburt ein paar Wochen früher, und die Taufe erst am 10.01., weil das Kind "schwächlich" war?
Man sollte nicht die heutigen Auffassungen in die damalige Zeit projizieren.
Gerade dann, wenn ein Kind 'schwächlich' war, wurde es so schnell wie möglich ans Taufbecken getragen. Die größte Sorge war natürlich, dass es ungetauft verstirbt!
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 14.06.2015, 00:49
Benutzerbild von Brigitte Bernstein
Brigitte Bernstein Brigitte Bernstein ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2010
Ort: Offenbach am Main
Beiträge: 577
Standard

Hallo Alphabet!
Auch bei meine Ahnen wurden die Kinder entweder am Tage der Geburt oder im Höchstfall 1. Tag nach der Geburt getauft. Kinder die so schwach waren, dass man Angst haben musste, dass sie sterben wurden zum Teil noch während der Geburt getauft, damit sie als Christen beerdigt wurden. Es gab sogar Orte wo die Ungetauften nicht auf den Friedhof durften sondern in einer dafür vorgesehenen Ecke ganz am Rande des Friedhofes beerdigt wurden. Auch ich hatte gerade in den letzten Matrikeln, es sind auch Daten von 1670 bis 1695 Taufen bei welchen die Mütter nicht angegeben wurden. Wenn kein Geburtsdatum angegeben wurde kann es auch sein, dass das Kind gleich nach der Geburt verstorben ist. Dann war das Bedürfnis ein weiteres Kind zu bekommen möglicher weise besonders stark. Bist Du ganz sicher, dass das zweite Kind von der gleichen Frau war. Auch solche Fälle hatte ich bereits mehrfach. Die Frau starb bei der Geburt und schon wenige Monate später wurde ein Kind von einer neuen Frau geboren die so gar den gleichen Namen wie die erste hatte, so dass man in einer Zeit wo die Frauen nur mit dem Vornamen genannt wurden gar nicht gleich merkt, das es schon wieder eine Andere ist.
Brigitte
__________________
Suche im Raum Trautenau, Parschnitz, Alt Rognitz, Deutsch Prausnitz, Bausnitz und Lampersdorf. Meine Namen Rasch, Staude, Reichelt, Letzel,
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 14.06.2015, 01:00
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Kurpfalz
Beiträge: 1.103
Standard

Zitat:
Zitat von scheuck Beitrag anzeigen
.....
Mein Vater wurde Anfang Dezember geboren und am 03.03. getauft (wobei mir der Grund dafür nicht bekannt ist) ...
aber doch eher nicht um 1696.
Im übrigen wurde ja schon auch von anderen widerholt, was ich dazu geschrieben habe.

Eine Abweichung vom allgemein üblichen habe ich auch in wenigen hessischen KBs gefunden, da wurde zeitweise durchweg 14 Tage - glaube ich mich zu erinnern - nach der Geburt getauft. Warum auch immer. Aber das ist war eine Ausnahme und auch in einer anderen Zeit - 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts.
Diese 2 Wochen würden aber im vorliegenden Fall den Kohl auch nicht fett machen.

viele Grüße
Gisela
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 14.06.2015, 01:59
Benutzerbild von Karla
Karla Karla ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 1.019
Standard

Hallo zusammen !
Ja auch ich bin der Meinung, dass im gleichen Jahr eine zweite Geburt von der Frau absolut möglich ist !
__________________
Viele Grüsse Erika
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 14.06.2015, 02:55
Benutzerbild von anika
anika anika ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2008
Beiträge: 2.405
Standard Zwei Geburten in einem Jahr?

Hallo
Warum soll es nicht Möglich sein zwischen Januar und Dezember zwei Kinder zur Welt zu bringen? Ausserdem kann nicht nur die Hebamme eine Nottaufe erteilen, das kann jeder Christ.
anika
__________________
Ahnenforschung bildet
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:16 Uhr.