Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 14.08.2009, 14:53
Haber Haber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2009
Beiträge: 216
Standard Familienname Kanand

Hallo Namenkundler
Was bedeutet dieser Name--Kanand
(Maria Anna Martha Kanand)
(48 Treffer)
Gruß Haber
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.08.2009, 18:00
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.234
Standard

Hallo,

habe die bekannten historischen und aktuellen Datenquellen durchsucht und auch keinen ähnlich geschriebenen Namen gefunden.

Die Verbreitung von Kanand nach verwandt.de läßt für die Bedeutung evtl. auf einen regionaltypischen (westfälischen) Begriff schließen.
Da z.B. nach der Ortsfamilien-Datenbank Brakel/Erkeln Canand/Kanand bereits Ende des 18. Jahrhunderts erwähnt ist,
wird es sich vielleicht nicht um einen "zugewanderten Namen" (evtl. durch Industrialisierung des Ruhrgebietes und Zuzug aus Polen)
handeln.

Vielleicht weiß
Hina oder Friedrich dazu noch etwas?
__________________
Freundliche Grüße
Laurin

Geändert von Laurin (15.08.2009 um 17:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.08.2009, 19:50
Haber Haber ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.04.2009
Beiträge: 216
Standard

Danke Laurin
Bei Family search
Anna Maria Koch
geb.28.9.1788 in Amelunxen(Katholisch) Heute Stadt Beverungen
Eltern:Josef Koch und Maria Anna Martha Kanand
Haber
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.08.2009, 21:55
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.647
Standard

Moin Gerhard,

ich muß Dich leider enttäuschen, aber zum Namen Kanand kann ich nichts nennenswertes beisteuern.

Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.08.2009, 15:01
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Der Name ist sehr selten, deutet auch nicht auf westfälischen Ursprung, sondern aus dem Französischen. Dort findet sich der Name auch recht selten, dafür aber häufig der Name Canard aus dem er sich verschliffen hat. Canard heißt Ente.
Einwanderer aus Frankreich gab es zu jeder Zeit.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.08.2009, 16:18
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.234
Standard

Zitat:
Zitat von Hina Beitrag anzeigen
Der Name ist sehr selten, deutet auch nicht auf westfälischen Ursprung, sondern aus dem Französischen. Dort findet sich der Name auch recht selten, dafür aber häufig der Name Canard aus dem er sich verschliffen hat. Canard heißt Ente.
Einwanderer aus Frankreich gab es zu jeder Zeit.

Viele Grüße
Hina
Danke Hina!

Hatte ich mich doch zusehr - wegen der begrenzten Verteilung - auf Westfalen festgelegt.
Fazit: Bei unbekannten Namen auch mal bei den Nachbarn nachsehen (was hiermit geschehen ist):
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Magical Snap - 2009.08.15 15.00 - 002.jpg (30,3 KB, 9x aufgerufen)
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.08.2009, 22:11
Haber Haber ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.04.2009
Beiträge: 216
Standard

Toll ihr beiden,
der Gedanke,dass es aus einer fremden Sprache kommt.(Eingedeutscht)
Ich habe heute eher an das Italiensche gedacht.
Früher war die Rede von Hugenotten jedoch ein Ur4 -Großenkel von Maria Kanand
sprach von Italien.(Er hatte wohl recht.)

Danke
Gruß von Haber
.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.08.2009, 22:59
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Hallo Haber,

in der Hugenottendatenbank habe ich auch sicherheitshalber gleich mal nachgeguckt, da ist aber keiner mit diesem Namen verzeichnet. Aber auch so sind immer wieder Franzosen eingewandert.

Italien ist aber falsche Richtung. Da gibt es diesen Namen oder Ableitungen davon nicht. Würde dort auch sprachlich keinen Sinn ergeben.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.08.2009, 23:12
Haber Haber ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.04.2009
Beiträge: 216
Standard

Hallo Hina ,
Es waren wohl französische Katholiken ,so kann man UrGroßenkel vier auch verstehen.
Es waren dann keine franz.Calvinisten(Hugenotten)oder Waldenser oder franz.Protestanten.Das Kloster Corvey liegt nahe bei Amelunxen.
Haber
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 22.08.2009, 16:30
shakespear shakespear ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2007
Beiträge: 88
Standard Canand / Conand

Ich denke schon, dass Frankreich das Herkunftsland ist, da - wie schon gesagt wurde - der Name CANAND dort vorkommt und vor allem vorkam, siehe: www.geneanet.org . Ich halte ihn für eine Variante des viel häufigeren CONAND, Herkunftsname zum gleichen Ort im Dép. Ain.

mfg
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:27 Uhr.