#1  
Alt 08.02.2020, 17:27
mabelle mabelle ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.10.2017
Ort: München
Beiträge: 373
Standard Beruf "vespillones"

Jahr, aus dem der Begriff stammt: 1838
Region, aus der der Begriff stammt: Latein/Oberpfalz

Hallo miteinander,

ich habe nun zwei Erklärungen für die Berufsbezeichnung "vespillones", einmal Totengräber, einmal Nachtwächter. Was ist richtig? Ausschnitt aus dem Geburtsmatrikel anbei. Vielen Dank!

Liebe Grüße
mabelle
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg vespillonis.JPG (19,2 KB, 14x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.02.2020, 17:41
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 23.041
Standard

Hallo mabelle,

ich finde nur die Bezeichnung Totengräber / Leichenträger

http://wiki-de.genealogy.net/Vespillo
https://www.frag-caesar.de/lateinwoe...ersetzung.html
https://www.albertmartin.de/latein/?q=vespillo&con=0
https://de.pons.com/%C3%BCbersetzung...utsch/vespillo


selbst bei Insekten
https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeiner_Totengr%C3%A4ber
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.02.2020, 17:44
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 7.059
Standard

Genau,
vespill(i)o = Totengräber,
nicht: Nachtwächter.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.02.2020, 17:51
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.970
Standard

Ja, vespillo - Totengräber
mabelle, auf den Beleg für Nachtwächter wäre ich gespannt. Vielleicht eine konkrete Person mit zwei Jobs? Passt ja in der Zeitaufteilung prima
Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (08.02.2020 um 17:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.02.2020, 17:51
mabelle mabelle ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.10.2017
Ort: München
Beiträge: 373
Standard

Zitat:
Zitat von Horst von Linie 1 Beitrag anzeigen
Genau,
vespill(i)o = Totengräber,
nicht: Nachtwächter.
Danke euch allen für die prompte Antwort. Den Nachtwächter habe ich von einem Forscherkollegen und entfernten Cousin aus der Gegend ...

Dann werden wir das jetzt also in Ordnung bringen. Vielen, vielen Dank!

mabelle
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.02.2020, 17:54
mabelle mabelle ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.10.2017
Ort: München
Beiträge: 373
Standard

Zitat:
Zitat von Xylander Beitrag anzeigen
Ja, vespillo - Totengräber
mabelle, auf den Beleg für Nachtwächter wäre ich gespannt. Vielleicht eine konkrete Person mit zwei Jobs? Passt ja in der Zeitaufteilung prima
Viele Grüße
Xylander
Hallo Xylander,

an anderer Stelle wird er auch Bäcker genannt. Er hatte wohl tatsächlich zwei Berufe ... ;-)

mabelle
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.02.2020, 20:15
Brunoni Brunoni ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2012
Beiträge: 1.627
Standard

Hallo,

in einer Dorfchronik habe ich gelesen, daß der Bäcker auch für den Friedhof verantwortlich war und die Aufgaben eines Totengräbers erfüllen mußte.

Viele Grüße
Brunoni
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.02.2020, 20:22
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 7.059
Standard

Guten Abend,
das wäre ( conjunctivis absolutus) eine Erklärung für die hohe Anzahl der Seuchentoten zu Beginn der Neuzeit auch auf dem flachen Land.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.02.2020, 20:28
mabelle mabelle ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.10.2017
Ort: München
Beiträge: 373
Standard

Zitat:
Zitat von Horst von Linie 1 Beitrag anzeigen
Guten Abend,
das wäre ( conjunctivis absolutus) eine Erklärung für die hohe Anzahl der Seuchentoten zu Beginn der Neuzeit auch auf dem flachen Land.

Oja! Wenn der Totengräber direkt vom Begräbnis mit ungewaschenen Händen in die Backstube ging, um den Brotteig für den nächsten Tag zu kneten ...


mabelle

Geändert von mabelle (08.02.2020 um 20:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:57 Uhr.