#1  
Alt 22.02.2020, 13:29
Fabian$ Fabian$ ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2019
Beiträge: 32
Standard Max Grübnau - Marienburg WPR

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1939
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Marienburg/Danzig
Konfession der gesuchten Person(en): -
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Ancestry: StA Marienburg und Danzig I
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): -


Hallo Zusammen,

bei meinem Nachforschungen zu meinem Grübnau Familienzweig stoße ich häufiger auf einen Max Grübnau, welcher 1939 in Kalthof von wahrscheinlich polnischen Diplomaten erschossen wurden. Einzelheiten hierzu kann man u.A. in dem Buch "wie der zweite Weltkrieg gemacht wurde" nachlesen.

Mich würde interessieren zu welchem Grübnau Stammbaum dieser Fleischermeister Max Grübnau gehört. Da die Trauerfeier lt. Bildunterschrift im Fotoarchiv der SZ in Marienburg am 25. Mai stattfand vermute ich, dass er von dort stammte. Allerdings kann ich in dort nicht in den Standesamtsregistern finden, auch in Danzig I kann ich Ih nicht finden, allerdings gibt es auch keinen Adressbucheintrag für ihn.

Weiß jemand mehr zu dieser Person oder hat eine Idee wo ich weiter suchen könnte?

Beste Grüße

Fabian
__________________
Westpreussen: Grübnau vor 1800
Insel Rügen: Pasedag und von Scheel
Beuthen O/S: Wolf(f)
Wesel: Böske und Ridder
Hamburg und Bremen: Bröckel und Gewecke
Staßfurt: Laute und Wandelmuth
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.02.2020, 08:04
salami salami ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.11.2008
Beiträge: 414
Standard

Hallo Fabian,

er war ja Bürger der Freien Stadt Danzig, also des gesamten Staats; er muss also nicht unbedingt aus der Stadt Danzig selbst kommen. Es gibt hier ( https://books.google.de/books?id=De1...UU4ChDoAQhWMAY ) die Information, dass er 1896 geboren sein soll. In Ancestry gibt es eine Geburtsurkunde für Max Ernst Grübnau, geb. 23. Mai 1896 in Groß Lichtenau, Sohn des Fleischermeisters Samuel Grübnau und Johanna geb. Richert, evangelisch.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.02.2020, 10:13
Benutzerbild von jacq
jacq jacq ist offline männlich
Super-Moderator
 
Registriert seit: 15.01.2012
Ort: Im schönen Norden
Beiträge: 7.736
Standard

Moin,

er wird abwechselnd "Grübnau" und "Grübner" geschrieben ..

Mögliche Hinweise:

2x im Völkischen Beobachter (Bericht über Tat & Beisetzung):
22.05.1939: http://anno.onb.ac.at/cgi-content/an...eite=2&zoom=33
25.05.1939: http://anno.onb.ac.at/cgi-content/an...eite=2&zoom=33

Demnach soll der Fleischermeister ein NSDAP-Mitglied in Kalthof gewesen sein.

Todesort soll Liessau (Lisewo Malborskie) gewesen sein. Eigenes StA, ev. Kirche Barendt.
Sterberegister 1939 aber wohl noch im StA Marienburg.
__________________
Viele Grüße,
jacq

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.02.2020, 12:55
Fabian$ Fabian$ ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.05.2019
Beiträge: 32
Standard

Hallo,

vielen Dank euch beiden, das sind sehr gute Hinweise Quellen und Indizien...

Ich werde mal die Tage eine Anfrage an das Standesamt in Marienburg schicken und auch den Grübnauzweig in Lichtenau erforschen...

Beste Grüße
__________________
Westpreussen: Grübnau vor 1800
Insel Rügen: Pasedag und von Scheel
Beuthen O/S: Wolf(f)
Wesel: Böske und Ridder
Hamburg und Bremen: Bröckel und Gewecke
Staßfurt: Laute und Wandelmuth
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:38 Uhr.