Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #61  
Alt 15.07.2010, 15:18
Benutzerbild von Fronja
Fronja Fronja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2007
Ort: Bayern
Beiträge: 577
Standard

Hallo,

bei mir sind es 10 (mit einer Totgeburt) von einem Mann, aber zwei Ehefrauen. Weiß aber nicht, ob ich schon alle Kinder gefunden habe.

LG
Stefanie
__________________
Bickhard(t), Rühl - Simmershausen
Jantzen, Jentz, Grabow, Zeisi(n)g - Kröpelin, Dorf Glashagen, Grevesmühlen, Grebbin, Wismar
Badzinski, Gellerich - Hannover
Badzinski, Heiermann, Schafstein, Hö(oe)v(f)ener - Castrop-Rauxel, Herne und Umgebung
Badzinski, Trojan - Kr. Sensburg
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 18.07.2010, 18:13
maria1883 maria1883 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 897
Standard

Hallo zusammen,
die meisten Kinder hatten meine Urgroßeltern mit 11 an der Zahl. Bin aber mit meiner Forschung noch nicht fertig.
Liebe Grüße
Waltraud
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 21.07.2010, 14:43
Benutzerbild von meena
meena meena ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 04.10.2009
Ort: Dortmund
Beiträge: 20
Standard

Meine Uroma väterlicherseits (*1900) war das Letzte von 16 Kindern. Sie selbst hat immerhin 6 Kinder bekommen.

Sonst habe ich einige Kinderreiche Familien:
Mein 9x Urgroßvater mütterlicherseits (*1647) hatte mit seiner Frau 15 Kinder , von denen 3 unter 5 gestorben sind und zwei im jugendlichen Alter.
Sein Sohn,mein 8x Urgroßvater, hatte 11 Kinder, von denen die ersten 3 nicht mal ein Jahr alt wurden.
Wiederum der Sohn(*1736), mein 7x Urgroßvater, hatte 13 Kinder, habe aber wenig Todesdaten, von denen ich habe, die sind doch alt geworden.
Die Tochter (*1782) danach (6x Urgroßmutter) hatte 12 Kinder und ihr Mann brachte noch 3 aus der ersten Ehe mit. Sie war bei den ersten Kindern (Zwillinge) 16 und beim Letzten 40.

Damals möchte ich wirklich keine Frau gewesen sein. Bei meiner Aufzählung oben waren die Frauen so gut wie jedes Jahr schwanger. Und diese Frauen lebten in sehr guten Verhältnissen (Kaufmannsfamilie hauptsächlich aber auch ein Chirurg und Apotheker).Aber was soll man machen, Verhütung war damals fast noch ein Fremdwort!
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 19.09.2010, 21:46
Benutzerbild von Schneeammer
Schneeammer Schneeammer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2010
Ort: Rostock-Evershagen
Beiträge: 492
Standard

Hallo allerseits,

die bislang meisten Kinder, die ich dokumentiert habe, entstammen aus meiner eigenen Familie. Meine Eltern (Jahrgang 1953 und 1962) haben es auf 10 (11) Kinder gebracht, wovon noch 7 leben.

ich, *1985
Wolfgang, 1987-2008 (Verkehrsunfall)
Viktor +* unb. (Fehlgeburt)
Werner, *1991
Walter, *1995
Vera, *1997
Uta, *1999
Gilbert + Zwilling, *2000 (hat seinem Zwilling im Mutterleib absorbiert)
Gerda, *2002
Richard, +*2004 (hat sich im Mutterleib mit Nabelschnur mehrfach stranguliert)

Also waren meine Eltern zum Zeitpunkt meiner Geburt 23 und 32 und beim
letzten Kind 42 und 51.

Anmerkung: Wir haben alle dieselben leiblichen Eltern und gehören keiner Konfession an.

Lieben Gruß, Schneeammer
__________________
Suche in Ostpr., Pommern, Posen, Sachsen u.
Schlesien nach:

Finkeisen, Glitz (eigentl. Ziurawski), Schnegula und Zühlsdorf

Geändert von Schneeammer (19.09.2010 um 21:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 20.09.2010, 14:20
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.588
Standard

Zitat:
Zitat von Schneeammer Beitrag anzeigen
ich, *1985
Ah, noch jemand jüngeres. Bin 1986 .
Klingt nach viel Pech in deiner Familie...


Meine Ururgrosseltern brachten es auf 15 Kinder, wovon nur eines nicht das Erwachsenenalter erreicht hat.
Überhaupt ist diese Linie sehr kinderreich: Meine Urgrossmutter hatte 10 Geschwister, wovon auch nur eines als Kind starb. Da waren die Kinder allerdings aus zwei Ehen. Meine Urururgrosseltern hatten ebenfalls 10 Kinder.
Meine Grossmutter hatte dann aber nur noch 2 Geschwister, meine Mutter 3 und ich 1.

Meine Ururgrosseltern in Italien brachten es auf 11 Kinder, wovon allerdings mindestens 3 als Kleinkind starben.

Dann habe ich noch irgend eine entfernte Nebenlinie wo ein Mann ganze 23 Kinder hatte. 19 von der ersten Frau, 4 von der zweiten. Die erste Frau starb wohl auch an Auszehrung, sie gebar fast jedes Jahr ein Kind.
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg aus Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus aus Neuenegg BE/Schweiz
Wyss aus Arni BE/Schweiz
Keller aus Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 22.09.2010, 16:34
GV Christine GV Christine ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2010
Ort: Radebeul in Sachsen
Beiträge: 15
Standard

Die meisten Kinder waren 13.

Gruß Christine
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 26.09.2010, 07:51
Ahrweiler Ahrweiler ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.12.2009
Ort: Villach/Kärnten
Beiträge: 1.037
Standard

Guten Morgen
Also ich habe einen Ahn der hatte 16 Kinder und dabei 3 Frauen verbraucht wenn man es so sagen kann.
Liebe Grüße
Franz Josef
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 29.09.2010, 14:53
Benutzerbild von Catrin
Catrin Catrin ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2010
Ort: Langwedel, Nds.
Beiträge: 56
Standard

Hallo,

also die Schwester meines Ururgroßvaters hatte 12 Kinder, zumindest habe ich bisher soviele in den Kirchenbüchern gefunden. Wobei ich nicht darüber nachdenken möchte was für eine Schwerstarbeit es sein dürfte 12 Kinder auf die Welt zu bringen.
Mein Opa erzählt immer, das mein Uropa früher immer darüber geschimpft hat, dass er in den Sommerferien zu seinem Onkel mußte. Der hat immer darauf bestanden, dass zusätzlich zu seinen eigenen Kindern noch der Rest der Verwandschaft zu Besuch kam. Laut Uropa war es voll, laut und überallen thronte selbstzufrieden Onkel Heinrich.
Wobei Onkel Heinrich ein "einfacher" Tagelöhner aus Mecklenburg war. Ich kenne die Art von Häuser in dem Onkel Heinrich mit seiner Rasselbande gewohnt haben muß noch von dem Haus meines Ururopas. Mir persönlich ist es schwer vorstellbar in einem solchen Häuschen mit mindestens 12 Kindern zu leben. Ganz zu schweigen davon wie man zwölf Kinder zu der Zeit als Tagelöhner satt bekommen hat.
Was geht's uns heut doch gut.

Gruß
Catrin
__________________
auf ständiger Suche nach:
Mecklenburg: FN Wien
Ostpreußen: FN Wien
Bremen/Bremer Umland: FN Mahlstedt, Schrödter, Buschmann, Häusler, Wien, Lübben, Meier

http://gw5.geneanet.org/index.php3?b=ycaw


Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 29.09.2010, 19:00
udw udw ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.08.2010
Ort: VB/Hessen
Beiträge: 196
Standard

Ein Urahne von mir hat 24 Kinder mit 2 Frauen gezeugt, meine Urahnin hat 16 davon geboren(bisher gefunden). In seiner ersten Ehe bisher 3 die anderen wohl vor Beginn des KB. Sein letztes Kind 1674 wird als 24. genannt. Meine Urahnin hat mit 20 Jahren geheiratet und mit 45 Jahgren ihr letztes Kind bekommen.
Gruß Udo
__________________
Immer auf der Suche nach dem Geburts- und Sterbeort des Martin Wytrykus und dem Sterbeort der MariannaWytrykus geb. Klapczynska
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 29.09.2010, 20:34
jois0507 jois0507 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2009
Ort: Rösrath
Beiträge: 290
Standard

hallo,

also bei den Zahlen hier kommt mir meine Familie winzig vor
mein Opa hatte 4 leibliche und 8 halbgeschwister aus der ersten Ehe meines Urgroßvaters
meine Urgroßmutter jedoch hatte 11 Geschwister die alle ebenfals ins Erwachsenenalter gekommen sind....
__________________


LG Angi


Suche nach :Hartmann,Siefen Raum Köln/Leverkuse
,Coellen,Bosewe,Aust,Breuer,Klöckner,Bock,Wanz,Bes tgen,Schmidt,Pilgram,Ernst,Zabelberg Köln und Umgebung
Strack aus Bonn
,Steeger,Klasen Reinisch Bergischer Kreis
sowie Aust und Koroleski aus Schlesien


Das Herz hat seinen Gründe, die die Vernunft nicht kennt....
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:04 Uhr.