#1  
Alt 22.02.2020, 21:20
Elfenbein Elfenbein ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2020
Beiträge: 7
Standard

Hallo liebe Forengemeinde!

Ich habe eine kurze Frage zur Archivierung.
Grundsätzlich verwende ich da für originale Dokumente Jurismappen.
Fotokopien (für mal eben auf die Schnelle, oder ausgedruckte Emails) hefte ich jedoch ab. Meist in einen Papp-Hefter, einige wenige Unterlagen auch in einen ganz normalen Schnellhefter aus Plastik.
Habe nun jedoch festgestellt, dass diese Metallbügel stark rosten und so natürlich auch das Papier beschädigten. Die Luftfeuchtigkeit ist im entsprechenden Raum nicht sonderlich hoch, sodass ich mir den Sachverhalt nur schwer erklären kann...
KURZRUM: weiß jemand aus welchem Material genau diese Metallbügel sind? Farblich sind sie bronzefarbend würde ich sagen.

Mit Rostfraß meine ich Rostflecken. Etwas besser formuliert.

Geändert von Xtine (23.02.2020 um 12:04 Uhr) Grund: zusammengefügt und angepasst
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.02.2020, 21:46
Benutzerbild von AUK2013
AUK2013 AUK2013 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2013
Ort: Phoenix See
Beiträge: 595
Standard

Rostflecken im Papier durch Drahtklammerheftung

Hallo,
diese Frage wurde an einer anderen Stelle auch schon im Internet gestellt.

http://buchbinderclub.stucknet.de/in...lammerheftung/
__________________
>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Liebe Grüße

Arno
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.02.2020, 09:18
Elfenbein Elfenbein ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.02.2020
Beiträge: 7
Standard

Hallo Arno!
Danke für den Hinweis.
Ich denke jedoch, dass das Material der Drahtklammerheftung ein anderes ist als das, der Metallbügel bei "neueren" bzw "moderneren" Schnellhefter. Der Werkstoff wirkt unterschiedlich auf mich.... Zumindest für mich
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.02.2020, 09:22
Elfenbein Elfenbein ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.02.2020
Beiträge: 7
Standard

Kann leider nicht editieren (wie geht das?)
Es ist im link von dir leider auch keine Angabe gemacht worden aus welchem Werkstoff genau das Metall besteht. Nur wie man es restauriert.
Ich würde tatsächlich gerne wissen woraus es gemacht ist bzw womit es beschichtet / überzogen ist.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.02.2020, 12:07
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 23.070
Standard

Zitat:
Zitat von Elfenbein Beitrag anzeigen
Kann leider nicht editieren (wie geht das?)

Benutze einfach den Button!
Rechts unter Deinen Beiträgen.

Zitat:
Zitat von Elfenbein Beitrag anzeigen
.
Ich würde tatsächlich gerne wissen woraus es gemacht ist bzw womit es beschichtet / überzogen ist.
Die Frage solltest Du vielleicht besser dem Hersteller Deines Ordners stellen!
Es kann ja von Firma zu Firma unterschiedlich sein.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.02.2020, 16:46
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.248
Standard

Zitat:
Zitat von Elfenbein Beitrag anzeigen
... Ich würde tatsächlich gerne wissen woraus es gemacht ist bzw womit es beschichtet / überzogen ist.
Hallo, dann zeig uns doch mal ein Foto von so 'nem Teil
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:38 Uhr.