#1  
Alt 11.12.2009, 01:04
Katinka Katinka ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2008
Ort: Hessen
Beiträge: 66
Standard Amtsgericht Landsberg

Hallo in die Runde,

wer weiß ob und in welchem Archiv ich Unterlagen vom Königlichen Amtsgericht in Landsberg
anfordern kann? Meine Urgroßmutter wurde 1892 im Alter von 7 Jahren "zur Zwangserziehung verurteilt" und wurde in ein Waisenhaus aufgenommen,
obwohl die Mutter noch lebte.
Ich hänge auszugsweise mal den Waisenhauseintrag an, in dem die späteren Aktenzeichen wohl vermerkt sind, wenn ich das richtig interpretiere:

"Wegen guter Führung vom Landeshauptmann interim 08. Feb.05, I-C 485 bedingungsweise
aus der Fürsorge-Erziehung entlassen.
Interim 9.Sept.1905, I-C 10880 ist sie wegen tadellosen Betragens endgültig aus der
Fürsorgeerziehung entlassen worden."

Gruß, Katja.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Aktenzeichen.jpg (107,7 KB, 15x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.12.2009, 21:37
Katinka Katinka ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.08.2008
Ort: Hessen
Beiträge: 66
Standard

Hallo,

wollte nur vermelden, dass sich die Anfrage hier erst mal erledigt hat:

aus Zeitgründen hat meine Suche etwas auf Eis gelegen und nachdem aus Berlin
die Mitteilung kam mit der Bitte um 24 Monate Geduld, wollte ich auf diesem Weg
weitersuchen. Dabei habe ich in den Quellenhinweisen, die mir Irmi vor einiger Zeit
netterweise hat zukommen lassen, übersehen, dass dort auch das Staatsarchiv in
Allenstein als zuständiges Archiv für das Amtsgericht Landsberg benannt war.

Anfrage ist jetzt gestellt und ich bin gespannt, ob und wie die Spur weiterführt.

Wenn das Ergebnis noch jemand anderen außer mir interessiert, teile ich das gerne mit.

Adventlichen Gruß

Katja
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.12.2009, 14:23
Victoria Victoria ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2009
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Beiträge: 660
Standard

Hallo Katja,

handelt es sich zufällig bei dem von Dir gesuchten Amtsgericht Landsberg, um da bei Oppeln heute Polen?

Ich suche nämlich Kirchenbuchunterlagen aus Uschütz, welche als Zweitschriften dort eingelagert worden sein sollen.

Danke für eine Antwort.

Gruß Victoria
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.01.2010, 20:20
Katinka Katinka ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.08.2008
Ort: Hessen
Beiträge: 66
Standard

Hallo Victoria,

Erst mal noch alles Gute für das neue Jahr und viel Erfolg bei Deiner Suche.
Ich war einige Tage nicht hier, deshalb hat meine Antwort auf sich warten lassen,sorry.

"Mein" Landsberg gehört zur Woiwodschaft Ermland-Masuren in Polen/Ostpreußen.
"Dein" Landsberg gehört zu Ober-Schlesien, wenn ich richtig informiert bin.


Gruß, Katja
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.01.2010, 21:53
Victoria Victoria ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2009
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Beiträge: 660
Standard

Hallo Katja,

vielen Dank für die Wünsche. Kann nur sagen dito.
Habe schon durch einen anderen Nutzer einen super Tip zu dem von mir gesuchten Ort bekommen. Aber trotzdem danke.
Gruß Victoria
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.01.2010, 19:23
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.079
Standard

Zitat:
Zitat von Katinka Beitrag anzeigen
Wer weiß, ob und in welchem Archiv ich Unterlagen vom Königlichen Amtsgericht in Landsberg anfordern kann?
Die Akten des Amtsgerichts Landsberg werden, soweit sie den Krieg überstanden haben, im Staatsarchiv Allenstein = Archiwum Panstwowe w Olsztynie, ul. Partyzantów 18, PL-10-521 Olsztyn, verwahrt.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.01.2010, 21:20
lajobay lajobay ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2009
Ort: Altötting (Oberbay.)
Beiträge: 1.235
Standard

und dieses Polnische Staatsarchiv Olsztyn/Allenstein kann ich nur empfehlen.Ich war im Okt.2008 dort an drei Tagen hintereinander drin.Die schriftliche Kommunikation im Vorfeld ist etwas mühsam,zumal die auch nur auf polnisch antworten ,der Pförtner unten nimmt sich ziemlich wichtig,verlangt Vorlage einer Einladung,die man gar nicht hat.Ist aber sehr freundlich und letztlich genügt ihm ein Fax/e-mail beliebigen Inhalts in polnischer Sprache (eben aus dem eigenen Hause) völlig Im Lesesaal trifft man dann auf einen sehr sympathischen und gut deutsch sprechenden Mitarbeiter oder seine ,ebenfalls deutsch sprechende,Kollegin. Frag da einfach mal (am besten auf deutsch,irgendwer kann es dann schon lesen) vorab nach,ob die Akten dieses Landgerichts haben. mfG, Lars
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.01.2010, 18:55
Katinka Katinka ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.08.2008
Ort: Hessen
Beiträge: 66
Standard

Da habe ich mich wohl etwas undeutlich ausgedrückt...
denn eben weil ich im Staatsarchiv in Allenstein mittlerweile eine Anfrage gestellt habe,
hatte sich mein Posting erst mal erledigt.

Aber trotzdem ein herzliches Danke an alle !



Gruß, Katja
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05.01.2010, 19:23
bb43 bb43 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2008
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 92
Standard

Guten Abend Herr Pfeiffer,
ich habe eine Frage.
Unterlagen der Staatsanwaltschaft, Braunsberg von 1901, liegen die auch in einem Archiv, z.B.Allenstein oder Elbing ?

Freundliche Grüsse

Bernd
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.01.2010, 18:12
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.079
Standard

Braunsberg, Kreis Naugard, hatte überhaupt keine Justizbehörden. Das zustandige Amtsgericht war Naugard, das zuständige Landgericht und die zuständige Staatsanwaltschaft war Stargard.
Unterlagen des Amtsgerichts Naugard und des Landgerichts und der Staatsanwaltschaft Stardard werden, soweit sie den Krieg überstanden haben, im Staatsarchiv Stettin aufbewahrt.
Braunsberg, Kreis Braunsberg, hatte ein Amts- und Landgericht sowie eine Staatsanwaltschaft. Die Unterlagen befinden sich, soweit sie den Krieg überstanden haben, im Staatsarchiv Allenstein.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

Geändert von Friedhard Pfeiffer (06.01.2010 um 19:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:09 Uhr.