#11  
Alt 23.06.2021, 06:15
katjana katjana ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.03.2006
Ort: in der Nähe von Wien
Beiträge: 107
Standard

Guten Morgen Xylander!
Mit dem o. a. Link der Fam. Heidermann habe ich nichts zu tun, aber es sind darin vor Jahren Daten von meinen Anfangsforschungen, die leider wohl nicht alle korrekt waren, übernommen worden.
Mir geht es aber hier nicht darum, die Ahnentafel https://gedbas.genealogy.net/person/...ors/1131831262, die wohl seinerzeit Fr. Dr. Brigitte Friedrich ins Netz gestellt hat, weiter zurück zu verfolgen. Mir fehlen ausschließlich die jüngeren Geschwister meiner Großmutter Emma Wewelsiep (*1892), die alle nach 1894 in Velbert geboren worden sein sollen. Ewald Wevelsiep und Charlotte Hackenberg waren meine Urgroßeltern.
Ich werde mir heute einen Archion-Zugang kaufen. Darin müssten die gesuchten Daten ja eigentlich zu finden sein...
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23.06.2021, 09:15
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.901
Standard

Hallo katjana,
sorry, hab oben die Links entfernt. Und nochmal sorry, hab mich mal wieder von der Namenforschung hinreißen lassen. Da haben wir einen eindeutigen Wohnstättennamen auf -siep(en), aus einer klar erkennbaren Region, meiner Region, und ich finde den verflixten Siepen nicht, von dem die Bewohner ihren Namen hatten. Ich nehme an, die Bedeutung kennst Du?
https://de.wikipedia.org/wiki/Siepen_(Geographie)#
Archion habe ich im Moment nicht abonniert, aber ich sehe, die Taufbücher von Velbert aus den 1890ern sind drin.
Wenn Du dabei bist, schaust Du dann auch mal Deine frühesten Wevelsiep usw. an? Ich nehme an sie stecken in den Hattinger KB. Ich hoffe auf einen Hinweis a la "vom Wevelsiepen hieselbst" bzw "Kirchspiels Langenberg" (fiktiv)
Bin gespannt.
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 23.06.2021, 09:27
katjana katjana ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.03.2006
Ort: in der Nähe von Wien
Beiträge: 107
Standard

Hallo Xylander!
Den Begriff "Siepen" kenne ich aus der Region um Velbert. Mit der Namensforschung habe ich mich bisher noch nicht beschäftigt und ich weiß auch leider nicht, woher der Wohnstättenname stammt.
Wenn du möchtest, kannst du mir übrigens gerne eine Private Nachricht senden.
Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 23.06.2021, 20:54
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.901
Standard

Hallo katjana,
davon mach ich dann sicher mal Gebrauch. Vorab: die Lage der Wohnstätte ist eingegrenzt: das muss im Kirchspiel Hattingen sein, siehe die ancestry-matches im ersten Drittel des 17. JH.
https://www.ancestry.de/search/?name...riority=german
https://www.ancestry.de/search/?name...riority=german
Zum Beispiel:
Name: Anna Auss Dem Wevelsipen Geschlecht: Female (Weiblich) Taufdatum: 21. Mai 1617 Taufort: Evangelisch,Hattingen,Westfalen,Prussia Vater: Jurgens Auss Dem Wevelsipen Mutter: Trinen FHL-Filmnummer: 565459
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 24.06.2021, 01:11
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.901
Standard

Hallo katjana,
wir haben ihn, den Kotten Wiebelsiepen/Wevelsip in Niederbredenscheid, Ksp. Hattingen, heute zur Stadt Hattingen.
https://books.google.de/books?id=1P1...elsips&f=false

Und Du hast ihn auch schon in Deinem Stammbaum, Dein Vorfahr Schackenhoff heiratet da ein, ich weiß jetzt nicht welcher, er bekam den Genanntnamen, der dann zum festen Familiennamen wurde.

Auf der Preußischen Uraufnahme, siehe Anhang, findest Du den Wiebelsiepen ein Stück unterhalb der roten Marke, und zwar zweimal, links und rechts von der Trennlinie. Der Hof war zu der Zeit schon geteilt. Heute ist der Name aus den Karten verschwunden.

Um die Onomastik zu erledigen:
der FN Wevelsiep ist ein Wohnstättenname, abgeleitet von der Wohnstätte bzw. Flur Im Wevelsiepen in Niederbredenscheid. Das Grundwort -siepen bedeutet (enges) feuchtes Bachtal. Das Bestimmungswort Wevel wird dem altdeutschen PN Wibilo zugeordnet. Dann hätten wir also einen Siepen, der einem Wibilo gehörte. https://www.google.de/books/edition/...sec=frontcover

Ob Du nun in der Genealogie anknüpfen willst, ist Deine Sache Die Hattinger KB könnten ja was bieten, siehe vorigen Post.
Viele Grüße
Xylander
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Wiebelsiepen ca 1840.jpg (239,0 KB, 12x aufgerufen)

Geändert von Xylander (24.06.2021 um 04:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 24.06.2021, 07:49
katjana katjana ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.03.2006
Ort: in der Nähe von Wien
Beiträge: 107
Standard

Guten Morgen Xylander!
Vielen Dank für deine Nachrichten. Das ist ja hochinteressant! Bisher habe ich mich noch nie mit der Lage von Wohnstätten bzw. der Onomastik beschäftigt, aber wenn ich mal weiter in die Familienforschung vorgedrungen bin, wird sich das bestimmt ändern. Ehrlich gesagt, war mir bis heute nicht klar, wie interessant das ist.
Ganz herzliche Grüße

P. S.: Jetzt muss ich nochmals nerven... Ist das die Gegend westlich von der Straße oder dem Weg "Im Eggendahl"?

Geändert von katjana (24.06.2021 um 08:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 24.06.2021, 10:53
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.901
Standard

Hallo katjana,
die heutigen Adressen sind Am Schnüber 21/21a und 24. Und das Flurstück heißt noch immer Wevelsieb (mit b). Karten kommen, aber wohl erst heute abend.
Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (24.06.2021 um 11:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 24.06.2021, 12:11
katjana katjana ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.03.2006
Ort: in der Nähe von Wien
Beiträge: 107
Standard

Hallo!
Nochmals VIELEN Dank!
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 24.06.2021, 12:20
Benutzerbild von Andre_J
Andre_J Andre_J ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2019
Beiträge: 760
Standard

Zitat:
Zitat von Xylander Beitrag anzeigen
Auf der Preußischen Uraufnahme, siehe Anhang, findest Du den Wiebelsiepen ein Stück unterhalb der roten Marke, und zwar zweimal, links und rechts von der Trennlinie. Der Hof war zu der Zeit schon geteilt. Heute ist der Name aus den Karten verschwunden.
Ich denke, da hat lediglich der Blattschnitt zugeschlagen.
Bis zum Krieg gab es aber schräg gegenüber von Nr 24 noch einen Hof, der durch die heutige Nr 21 nördlich ersetzt wurde. Seit 1900 hießen die Häuser "Am Schnüber".
__________________
Gruß,
Andre

Geändert von Andre_J (24.06.2021 um 12:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 24.06.2021, 12:43
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.901
Standard

Hallo Andre,
danke dass Du mit draufschaust. Meine Kartenversuche kommen wie gesagt heute abend. Geteilt in Oberste und Niederste/Unterste Wevelsiep war der Hof schon 1843, als Oberste Wevelsiep versteigert wurde. https://books.google.de/books?id=1P1...elsips&f=false
Ich dachte bisher Am Schnüber 21 sei Oberste und 24 Niederste. Aber ich schau mir das nochmal genau an.
Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (24.06.2021 um 13:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
velbert , wevelsiep , wewelsiep

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:41 Uhr.