Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Ortssuche
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 16.11.2020, 17:45
Benutzerbild von unser Oppa
unser Oppa unser Oppa ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2020
Ort: Kevelaer
Beiträge: 27
Standard Bulbeckshof Labiau (Ostpreußen)

Name des gesuchten Ortes: Bulbeckshof
Zeit/Jahr der Nennung: 1875 und 1998
Ungefähre oder vermutete Lage/Region: Labiau (Ostpreußen
Ich habe die Datenbanken zur Ortssuche abgefragt [ja/nein]: ja


Kennt jemand die Ortsbezeichnung "Bulbeckshof"? Sie muss im Kreis Labiau in Ostpreußen liegen.
Dort wurden sowohl meine Großmutter Luise Grätsch *27. Oktober 1898 als auch deren Mutter Auguste Grätsch, geborene Schiefke *18. September 1875 geboren.
Auguste Schiefke heiratete (Datum und Ort unbekannt) Julius Grätsch *17. Januar 1875, geboren in Gerlauken, Ostpreußen.

Wer weiß, zu welchem Kirchspiel (evangelisch) und Standesamt der Bulbeckshof gehört und ob es noch Unterlagen von dort gibt?

Vielen Dank im Voraus für jede Hilfe!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.11.2020, 17:56
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 11.257
Standard

Hallo,

der Abbau von Labiau findet sich hier: https://www.meyersgaz.org/place/10270020
Demzufolge sowohl kirchlich als auch standesamtlich Labiau.

Frdle. Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (16.11.2020 um 17:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.11.2020, 18:20
Benutzerbild von unser Oppa
unser Oppa unser Oppa ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.11.2020
Ort: Kevelaer
Beiträge: 27
Standard Was bedeutet Abbau?

Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Was bedeutet denn nun "Abbau"? Handelt es sich bei Bulbeckshof um eine Mine? Wurde irgendetwas bei Labiau unterirdisch abgebaut?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.11.2020, 18:24
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 11.257
Standard

Nein, nein, da ist die englische Übersetzung missglückt.

sh https://de.wikipedia.org/wiki/Wohnpl...hnpl%C3%A4tzen

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.11.2020, 18:37
Benutzerbild von unser Oppa
unser Oppa unser Oppa ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.11.2020
Ort: Kevelaer
Beiträge: 27
Standard

Danke Thomas, das hilft schon weiter.

Auf dem verlinkten Kartenausschnitt steht "Bullbeckshöfchen" (das wird es wohl sein) südöstlich von Labiau (quasi am Stadtrand). Es sollte damit wohl zur Stadt Labiau gehören.
Dann weiß ich jetzt, wo ich weitersuchen muss. Toll, dass meine Suche so schnell gelöst wurde!

Viele Grüße
(ebenfalls) Thomas
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
1875 und 1898 , bulbeckshof , bullbeckshöfchen , kirchspiel (evangelisch) , labiau , ostpreußen , standesamt

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:06 Uhr.