Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 17.12.2020, 13:33
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 903
Standard

Jetzt haben wir auch die uneheliche Tf von Christian Gottlieb d. Jüngere:

Ev. Tilsit, Verfilmungsnr. B 573, 23.12.1731, Christan Gottlieb, Mutter Elisabeth Schulzin, Vater soll heißen Christan Baufeld, ein Dragoner.
https://www.ancestry.de/imageviewer/...af&pId=2288678

Womit wir in Tilsit wären. Thomas, kannst du bitte mal den Link für Ancestry oder wenn von Archion genaues Datum u. welche Verfilmung deines Fundes betref.: "da ich schon 1715 einen Christoph Baufeld im KB Tilsit erwähnt finde, der seine Ehefrau verlassen hatte" angeben. Im Ancestry-Index finde ich dazu nichts.

Danke!

MfG
Manni

Geändert von Manni1970 (17.12.2020 um 17:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 17.12.2020, 14:11
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 11.272
Standard Christoph Baufeld

Hallo,

hier unterste Zeile https://www.ancestry.de/imageviewer/...&pId=916784086 und Folgeseite oben

Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 17.12.2020, 17:53
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 903
Standard

Hallo Thomas,

vielen Dank für den Link - hab ich selbst vorher leider nicht gefunden

Nun auch noch reformierte Kirche! War in Ostpreußen wohl nicht so selten - die Hohenzollern waren ja selbst Reformierte. Aber wenn die Tr in der Pfarrei der Braut stattfand und damit vermutl. auch der Christoph B. ref. war, dann kam der aber bestimmt nicht aus Sachsen. Oder er gehört nicht zu unserem Dragoner Christian Gottlieb B.

Mfg
Manni
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 17.12.2020, 22:46
#7401bm401 #7401bm401 ist gerade online
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.01.2019
Beiträge: 27
Standard

Hallo Manni,

ich wollte Dir diesen Ausschnitt eigentlich direkt schicken, habe es aber nicht hin gekriegt. Würdest Du die 1.Zeile auch wie folgt "übersetzen":
Baufeld, Carl, ? beurl(aubter) Landw(ehr)m(ann) [o. inf(antrist)] v(om) 1Ostpr.
Landw(ehr) Inf.(antrie) Reg(iment) ? ? des Losman(anns)
Joh, Baufeld in Lenken ält(ester) S(ohn) luth(erisch)

Teile davon sollen Bestandteil einer eMail an Dich und Thomas werden.

Ich wünsche einen schönen Abend und danke

Ulli
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 17.12.2020, 22:50
#7401bm401 #7401bm401 ist gerade online
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.01.2019
Beiträge: 27
Standard

Nachlieferung!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg KB Tilsit H1817 - 38. Baufeld Carl oo Banse, Juliane ().JPG (80,4 KB, 10x aufgerufen)

Geändert von #7401bm401 (17.12.2020 um 22:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 18.12.2020, 07:52
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 903
Standard

Hallo Ulli,

die KB-Schreiber hatten mitunter so ihr eigenes Abkürzungsschema. Sollte dann sein:

Baufeld, Carl, ein beurlaubter Landwehrmann vom 1. Ostpreußischen Landwehrinfantrie-Regiment, von hier, des Losmananns Johann Baufeld in Lenken ältester Sohn, lutherisch.

MfG
Manni
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 18.12.2020, 10:37
#7401bm401 #7401bm401 ist gerade online
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.01.2019
Beiträge: 27
Standard

Hallo Manni,

danke für die "Übersetzung", der Text wird in die angekündigte eMail mit eingebaut.

Ich wünsche einen schönen Tag.

Ulli
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 18.12.2020, 15:09
#7401bm401 #7401bm401 ist gerade online
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.01.2019
Beiträge: 27
Standard Tilsit - BAUFELD, Carl

Hallo Thomas,

ich habe eine Info, nach der ein BAUFELD, Carl am 12.03.1795 in Tilsit geboren wurde. Kennst Du eventuell einen Kirchenbucheintrag, der dies bestätigen könnte?

Viele Grüße

Ulli
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 20.12.2020, 18:39
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 903
Standard

Hallo Ulli!

Ich möchte nochmals auf den Ursprung deiner Anfrage zurückkommen - also zu diesem Wachtmeister. Mittlerweile wissen wir von ihm:

Name: Christan Gottlieb Baufeld
Dienstgrad: Dragoner 1731 in Tilsit (siehe Tf seines unehelichen Sohnes Christan Gottlieb). Wachtmeister 1759 wo ist unbekannt (siehe Tr seines unehelichen Sohnes Christan Gottlieb).
Truppe: DR 7 ap (1731). Unbekannt (1759).

Jetzt habe ich die Stammrollen des DR 7 ap der Jahre 1732, 1734 und 1739 durchgesehen. Da fehlt er aber! Die Armee kann er nicht verlassen haben, sonst wäre er ja 1759 kein Wachtmeister gewesen. Also muss er die Truppe gewechselt haben. Dem Dragoner-Regiment angegliedert waren damals die ersten preußischen Husaren. Das waren seit 1721 30, 1722 dann 60 Mann in Ragnit! Seit 1727 waren sie auch oder überwiegend sogar in Tilsit. Als Leutnant findet sich dort bereits der später berühmte Reitergeneral v. Ziethen. Neben den preußischen Husaren in Tilsit gab es noch die Leibhusaren in Berlin. Diese bildeten zusammen den Grundstock zweier Husarenregimenter. Die Ziehten-Husaren lagen dann in Berlin und Mecklenburg.

Und siehe da: In Parchim (Mecklenburg) findet man 30.4.1748 die Bg eines Kindes des Husaren-Corporals (ein Rang unter dem Wachtmeister) im Rgt. Ziethen Gottlieb Baufeld! Der nur wenige Tage (!) vorher am 18.4.1748 in Parchim die Maria Catharina Zehner geheiratet hatte. Letztlich wurde am 31.09.1756 in Berlin dem Husaren-Unteroffizier (Wachtmeister oder Corporal) Gottlieb Baufeld und der Catharina Zehner eine Tochter getauft.

Das kann also nur unser Christan Gottlieb Baufeld gewesen sein, der 1731 u. 1759 in Ostpreußen Erwähnung findet.

MfG
Manni
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 20.12.2020, 21:59
#7401bm401 #7401bm401 ist gerade online
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.01.2019
Beiträge: 27
Standard BAUFELD's in Ostpreußen

Hallo Manni,

vielen Dank für Deine Ermittlungen, die mich aber etwas verwirren. Ich glaube, Du hast einen BAUFELD "ausgebuddelt", den bisher vermutlich noch keiner in seinem erstellten Stammbaum berücksichtigt hat. Soweit ich die Ersteller kenne, werde ich deren Stammbäume Morgen einmal danach abklopfen. Da hast Du Dir ja eine Wahnsinnsarbeit gemacht. Mir ist auf jeden Fall ein Christan Gottlieb BAUFELD bisher noch nicht unter gekommen. Mal sehen, ob ich rausbekomme, wo er herkommen könnte.

Vielen Dank noch mal und schönen Abend.

Ulli
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
1750 , dragoner , merseburg , ostpreußen , ragnit , tilsit

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:08 Uhr.