#1  
Alt 19.03.2021, 15:00
Benutzerbild von HH1712
HH1712 HH1712 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2021
Ort: Main-Tauber-Kreis
Beiträge: 90
Standard 23. schwere Flugmelde-Kompanie/Frankreich 1942

Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich bräuchte euer Expertenwissen, um die letzten Wochen und Tage meines Großonkels zu rekonstruieren. Folgende Infos habe ich seiner Verlustkartei auf ancestry.de entnommen (siehe Anhang):


Name: Albin Haun
Dienstgrad: Funker
gestorben: 20 Juli 1942 bei Valery en Caux (Normandie, Frankreich)
Erkennungsmarke: - 3100 - Ln. Fspr. Ers. Kp. 17/7 (Luftnachrichten-Fernsprech-Ersatz-Kompanie 17)
Truppenteil: 23. schwere Flugmelde-Kompanie Luftgau-Nachrichten-Regiment (motorisiert) B/N (Belgien-Nordfrankreich)
Ersatztruppenteil: III. (Ersatz)/Luftgau-Nachrichten-Regiment 6 - Standort in Gütersloh


Ich habe schon ein wenig recherchiert und dank dem Forum der Wehrmacht in Erfahrung gebracht, dass die 23. schwere Flugmelde-Kompanie in Dieppe stationiert war, zur VI. Abteilung des Luftgaunachrichtenregiments B/N gehörte und im April 1943 zu 15./Luftnachrichtenregiment 52 umbenannt wurde.

Feldpostnummer der 23. Kompanie: 40319


Quellen:
http://users.telenet.be/Atlantikwall-15tharmy/HistoryLuftgaukommandoBNF.htm

http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Gliederungen/LuftgauNachrichtenReg/LgNachRgtBelgienNordfrankreich.htm

https://www.mob-finder.online/feldpostnummern/


Leider sagen mir diese rein technischen Daten nicht besonders viel. Ich bin ein ziemlicher Anfänger, was Militärjargon angeht.

Deshalb würde ich gerne so viele Unterlagen wie nur möglich über die Einheit meines Großonkels zusammentragen: Kriegstagebücher, Lagekarten, Feldpost, Fotos etc, oder auch nur generelle Informationen zur 23. schweren Flugemelde-Kompanie (Funktionsweise, Aufgabengebiet, Ausstattung usw...)


Kann mir jemand von euch helfen?


DANKE
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg HAUN Albin (1).jpg (273,3 KB, 21x aufgerufen)
Dateityp: jpg HAUN Albin (3).jpg (292,0 KB, 16x aufgerufen)
__________________
Beste Grüße
Hubert

Geändert von HH1712 (19.03.2021 um 15:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.03.2021, 15:16
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 11.307
Standard

Hallo,

bisher habe ich noch keine exakten Daten gefunden, aber der Tod könnte ja als Folge des hier erwähnten Landeunternehmens http://www.deutschesatlantikwallarch...ce/f1_5400.htm geschehen sein. OK, war es wohl nicht https://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Jubilee
Die hier erwähnte Operation https://en.wikipedia.org/wiki/Operation_Foxrock wurde danach ja abgebrochen und ja auch im Juni.

Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (19.03.2021 um 15:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.03.2021, 15:41
Benutzerbild von HH1712
HH1712 HH1712 ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.02.2021
Ort: Main-Tauber-Kreis
Beiträge: 90
Standard

Zitat:
Zitat von Kasstor Beitrag anzeigen
Hallo,

bisher habe ich noch keine exakten Daten gefunden, aber der Tod könnte ja als Folge des hier erwähnten Landeunternehmens http://www.deutschesatlantikwallarch...ce/f1_5400.htm geschehen sein.
Die hier erwähnte Operation https://en.wikipedia.org/wiki/Operation_Foxrock wurde danach ja abgebrochen und ja auch im Juni.

Grüße

Thomas
Hallo Thomas,

vielen lieben Dank für deine Antwort!

Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob das zeitlich passt, mein Großonkel starb erst im Juli und nicht im Juni. Ich hänge mal sein Sterbebildchen an, dort steht etwas von einem Tiefangriff (was auch immer das ist), und in seiner Verlustkartei wird erwähnt, dass er durch einen Herzschuss gestorben ist. Demnach muss sein Tod also augenblicklich eingetreten sein, und nicht als Folge einer Verletzung beim Angriff im Juni oder?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg HAUN Albin - Sterbebildchen.jpg (271,3 KB, 25x aufgerufen)
__________________
Beste Grüße
Hubert
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.03.2021, 15:50
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 11.307
Standard

Hallo,

ich vermute danach einen Tieffliegerangriff durch die RAF.

Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.03.2021, 15:59
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 3.005
Standard

Habe mal in das KTB der 332. Infanterie Division geschaut, die in der Gegend stationiert war, ob es da zufällig irgendwelche Meldungen aus dem Ort gab (auch wenn es sich hier um das Heer und nicht im die Luftwaffe handelt).
Im Juli 1942 gibt es 2-3 Meldungen zu Luftangriffen bzw. Einflügen von "Feindflugzeugen" in/um St. Valery, z.b. am 15.07.1942 bei denen "1 Mann der Luftwaffe schwer verwundet" wird. Aber danach und rund um den 20.07. nur "Keine besonderen Ereignisse".

Geändert von sonki (19.03.2021 um 16:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.03.2021, 16:17
Benutzerbild von HH1712
HH1712 HH1712 ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.02.2021
Ort: Main-Tauber-Kreis
Beiträge: 90
Standard

Zitat:
Zitat von Kasstor Beitrag anzeigen
Hallo,

ich vermute danach einen Tieffliegerangriff durch die RAF.

Grüße

Thomas

Hallo Thomas,

hab dank für die Erklärung. Besteht deiner Meinung nach die Möglichkeit in etwaigen Unterlagen der Royal Airforce mehr Informationen über einen Angriff zu diesem Zeitpunkt zu finden?


Zitat:
Zitat von sonki Beitrag anzeigen
Habe mal in das KTB der 332. Infanterie Division geschaut, die in der Gegend stationiert war, ob es da zufällig irgendwelche Meldungen aus dem Ort gab (auch wenn es sich hier um das Heer und nicht im die Luftwaffe handelt).
Im Juli 1942 gibt es 2-3 Meldungen zu Luftangriffen bzw. Einflügen von "Feindflugzeugen" in/um St. Valery, z.b. am 15.07.1942 bei denen "1 Mann der Luftwaffe schwer verwundet" wird. Aber danach und rund um den 20.07. nur "Keine besonderen Ereignisse".

Hallo,

herzlichen Dank, dass du dich für mich durch die Akten gewühlt hast!
Das sind ja ein paar wirklich kuriose Einträge.
Ist dennoch möglich, dass Tieffliegerangriffe am 20. Juli stattfanden? Immerhin gehört das KTB nicht zur Luftwaffe....
__________________
Beste Grüße
Hubert
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.03.2021, 16:27
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 3.005
Standard

Ok, hier könnte die Lösung liegen.
Im KTB der 302. Infanterie Division (die ebenfalls so grob in der Gegend lag) steht folgendes für den 20. Juli 1942. Kurzfassung:

18. feindl. Jäger - ein Teil davon überflog im Tiefflug die ehem. Stellung der schweren Flak bei St. Valery.
Da steht zwar was von "kein Schaden", aber wer weiß ob sich das nur auf die Stellung an sich bezieht und nicht ob jemand ums Leben kam.

P.S. Nur als Zusatz ohne großen Mehrwert. Die Unterteilung der 23. schweren Flugmelde Kompanie (Stand 8.7.1942).
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 0854.jpg (216,0 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg 0097.jpg (97,1 KB, 14x aufgerufen)

Geändert von sonki (19.03.2021 um 16:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.03.2021, 16:50
Benutzerbild von HH1712
HH1712 HH1712 ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.02.2021
Ort: Main-Tauber-Kreis
Beiträge: 90
Standard

Zitat:
Zitat von sonki Beitrag anzeigen
Ok, hier könnte die Lösung liegen.
Im KTB der 302. Infanterie Division (die ebenfalls so grob in der Gegend lag) steht folgendes für den 20. Juli 1942. Kurzfassung:

18. feindl. Jäger - ein Teil davon überflog im Tiefflug die ehem. Stellung der schweren Flak bei St. Valery.
Da steht zwar was von "kein Schaden", aber wer weiß ob sich das nur auf die Stellung an sich bezieht und nicht ob jemand ums Leben kam.

Oh wow, super Fund!

Halten wir mal für den Moment fest, dass das wahrscheinlich der Angriff war, bei dem mein Großonkel ums Leben kam.


Edit: Bezüglich der Unterteilung der 23. schweren Flugkompanie - kann man da irgendwie herausfinden, in welchem Zug Albin Haun diente? Oder geht das zu sehr ins Detail?
__________________
Beste Grüße
Hubert

Geändert von HH1712 (19.03.2021 um 16:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.03.2021, 17:00
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 3.005
Standard

Oh, ich glaube ich muss mich leider korrigieren. Das im Bericht erwähnte St. Valery ist ein anderes, und zwar das östl. von Dieppe liegende Saint-Valery-sur-Somme und nicht das westliche Saint-Valery-en-Caux.
Tja, da bin ich nun überfragt - somit bleibt nur der Bericht der 332. ID vom 15.07, wo eindeutig das en-Caux gemeint ist.

Geändert von sonki (19.03.2021 um 17:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.03.2021, 17:13
Benutzerbild von HH1712
HH1712 HH1712 ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.02.2021
Ort: Main-Tauber-Kreis
Beiträge: 90
Standard

Zitat:
Zitat von sonki Beitrag anzeigen
Das im Bericht erwähnte St. Valery ist ein anderes, und zwar das östl. von Dieppe liegende Saint-Valery-sur-Somme und nicht das westliche Saint-Valery-en-Caux.

Kein Problem. Mir wäre das nie aufgefallen, ich wusste nicht mal, dass es zwei verschiedene Saint Valery gibt. Der Zusatz "s.S." hinter St. Valery ist aber auch wirklich winzig
__________________
Beste Grüße
Hubert
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
flugmelde-kompanie , frankreich , luftgau

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:46 Uhr.