#1  
Alt 10.07.2020, 20:40
staarman staarman ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2020
Beiträge: 147
Standard Familie BLECHSTEIN in Riga, ev.

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum:
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: 1800 - 1880, Riga
Konfession der gesuchten Person(en): ev
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): alles
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


Guten Abend,

ich könnte mal ein bisschen Hilfe bei der Suche nach den Vorfahren dieser Famile gebrauchen:

Emil Friedrich BLECHSTEIN,ev, *28.01.1863 Riga, ~St. Martin, Riga, Hausbesitzer, Gutsverwalter
(E: Johann Heinrich BLECHSTEIN, Kaufmann, + nach 1888; ??? )
oo 02.03.1886 Riga, St. Martin. ev
Emilie Jakobine STRENGE,ev, *03.01.1860 Riga ~St. Martin, Riga
(E:Nicolai STRENGE, ?...meister(Anfang leider nicht lesbar), + vor 1888 gestorben; ???)
1) Alfons Heinrich,ev *19.03.1888 Riga ~19.4.1888 Riga, St. Martin

Die o.g. Angaben habe ich aus einer Bescheinigung von 1940 (Landessippenstelle). Bei LDS finde ich den Heiratseintrag der beiden, in St. Martin, allerdings ohne Eltern. Die beiden Geburten finde ich nicht, weder in der Martinskirche noch in Sankt Marien, die Suche dort ist (ohne Index und mit einem Linke-Seite - Rechte-Seite Split der Scans) ziemlich mühsam.

In den meisten DB-Suchen bekomme ich Treffer aus der jüdischen Gemeinde von Riga, wo der Name offenbar recht verbreitet war.

Vielleicht hat ja jemand schon mal nach dem Namen BLECHSTEIN in Riga geforscht und kann mir weiterhelfen.

Beim recht ermüdenden Blättern in den KB Seiten fiel mir auf, dass zwischen Geburt und Taufe teilweise Wochen oder sogar Monate lagen. Hat das einen besonderen Grund?


Für jede Unterstützung wäre ich sehr dankbar

Herzliche Grüße

Gerd
__________________
Namen im Fokus:
NACHTSHEIM/NACHTSAM/NAGTHEIM (weltweit)
EINIG, RAFFAUF, SCHMITZ (Rheinland/Eifel)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.07.2020, 21:35
Benutzerbild von Frank K.
Frank K. Frank K. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2009
Ort: Crailsheim
Beiträge: 1.149
Standard

Hallo Gerd,
zur Geburt von Emil Friedrich Blechstein findet sich ein Verweis in den "Rigaschen Stadtblättern" vom 4.4.1863, Seite 10 in der Rubrik "aus den Kirchengemeinden", dass er in der Gertrud Kirche getauft wurde.


Zur Geburt von Emilie Jakobine Strenge findet sich ein Verweis in den "Rigaschen Stadtblättern" vom 2.4.1860, Seite 9 in der Rubrik "aus den Kirchengemeinden", dass sie in der Johannis - Kirche getauft wurde.



Jetzt muß also in den entsprechenden KB weiter gesucht werden.


Ich hoffe, mit dieser Information weiterhelfen zu können.
Viele Grüße
Frank
__________________
Gegenwart ist die Verarbeitung der Vergangenheit zur Erarbeitung der Zukunft

Geändert von Frank K. (10.07.2020 um 21:41 Uhr) Grund: Ergänzung
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.07.2020, 22:14
staarman staarman ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.01.2020
Beiträge: 147
Standard

Hallo Frank,

das hilft mir in der Tat weiter.

Vielen Dank für die schnelle Hilfe

Gerd
__________________
Namen im Fokus:
NACHTSHEIM/NACHTSAM/NAGTHEIM (weltweit)
EINIG, RAFFAUF, SCHMITZ (Rheinland/Eifel)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.07.2020, 13:05
staarman staarman ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.01.2020
Beiträge: 147
Standard

Update:
Den Geburtseintrag für Friedrich Emil BLECHSTEIN habe ich tatsächlich gefunden (1863, St. Gertrud). Zu seiner Frau Jacobine STRENGE gibt es leider nichts mehr, denn die Aufzeichnungen des KB St. Johannes enden 1846 und sie ist erst im April 1860 getauft worden.

Immerhin...

Gerd
__________________
Namen im Fokus:
NACHTSHEIM/NACHTSAM/NAGTHEIM (weltweit)
EINIG, RAFFAUF, SCHMITZ (Rheinland/Eifel)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.07.2020, 23:48
staarman staarman ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.01.2020
Beiträge: 147
Standard

Update:
Beim Herumstochern im Wald der Rigaer Zeitungen/Stadtblätter bin ich auf diese wunderbare Seite gestossen, das Digitale Forum Mittel- und Osteuropa (DiFMOE). Dort sind viele Sekundärquellen digitalisiert und durchsuchbar, u.a. auch die Riga[i]schen Stadtblätter ab 1810. Die Datenbank dort sucht richtig flott und die Ergebnisse werden gut präsentiert.

Erste Erkenntnis: den Namen BLECHSTEIN gab es in Riga schon seit mindestens 1826. Es gab Schneider-, Schornsteinfeger- und Bürstenmachermeister sowie einen Chirurgen im Seehospital.
__________________
Namen im Fokus:
NACHTSHEIM/NACHTSAM/NAGTHEIM (weltweit)
EINIG, RAFFAUF, SCHMITZ (Rheinland/Eifel)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.07.2020, 14:23
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.923
Standard

Hallo staarman,

vielen Dank für Deinen freundlichen und hilfreichen Hinweis auf das Digitale Forum Mittel- und Osteuropa (DiFMOE).
Diesen habe ich gerne in die Rubrik Historische Zeitungen aus Lettland, Estland und Litauen übernommen.

Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.07.2020, 19:29
staarman staarman ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.01.2020
Beiträge: 147
Standard

Vielen Dank für die Blumen, AlAvo :-)

Das Geschehen der Deutschen Gemeinden in Lettland ist erstaunlich detailliert in den kleinen Zeitungen festgehalten worden. Dank Deiner akribischen Arbeit ist das mittlerweile auch alles gut zu finden.

Schöne Grüße

der Sternenmann ;-)
__________________
Namen im Fokus:
NACHTSHEIM/NACHTSAM/NAGTHEIM (weltweit)
EINIG, RAFFAUF, SCHMITZ (Rheinland/Eifel)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.07.2020, 21:04
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.923
Lächeln

Hallo staarman,

vielen Dank Deine nette Rückmeldung.

Bitte schön, das Engagement von Mitgliedern sollte, wie jetzt in diesem und Deinem Fall auch, angemessen gewürdigt werden.

Zumal ich ja nicht der Einzige bin, der zum Erfolg des Baltikumforums beiträgt, nehme ich, stellvertretend für alle Aktiven und akribisch Tätigen dieses Forums, Dein Lob gerne an.


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:20 Uhr.