Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Internet, Homepage, Datenbanken
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 03.06.2020, 22:58
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 1.164
Standard

Hallo zusammen,

meine Prognose vom 25.05.2020, wonach bei MATRICULA zunächst Digitalisate von Kirchenbüchern aus Pfarrorten im Erzbistum Paderborn und nicht aus dem Bistum Augsburg online gestellt werden, hat sich ja nun erfüllt, auch wenn die bisherige Anzahl von nur 4 Pfarreien sehr bescheiden ist.
vgl. https://forum.ahnenforschung.net/showpost.php?p=1271531&postcount=83

Aber ganz sicher werden mittelfristig auch die Digitalisate von 904 Pfarrorten aus dem Bistum Augsburg online gestellt und offiziell freigegeben werden.

Es ist allerdings keine neue Digitalisierung erfolgt, sondern vielmehr wurden die alten Mikrofilme digitalisiert, welche z.B. für die sechs Augsburger Pfarreien 1968 und 1969 angefertigt worden sind.

Diese Methodik wurde auch schon für die nur mikroverfilmten Kirchenbücher aus dem Bistumsarchiv Osnabrück angewandt und ist wohl schneller und kostengünstiger als eine Neudigitalisierung, wenn auch qualitativ schlechter.

Die digitalisierten Kirchenbücher von 511 Pfarrorten aus dem Erzbistum München und Freising wurden am 28.12.2019 und diejenigen von 145 Pfarrorten aus dem Bistum Osnabrück am 23.10.2019 allesamt an jeweils diesem Tag online freigegeben.

Insoweit deutet m.E. vieles darauf hin, dass mit vergleichbarer Strategie auch die digitalisierten Kirchenbücher der 904 Pfarrorte aus dem Bistum Augsburg einheitlich an einem Tag online gestellt werden sollen.

Das wird aber noch dauern, weil wohl derzeit bei weitem weniger als die Hälfte der Pfarreien fertig vorbereitet sind. Mit Glück könnte die Veröffentlichung aber noch in diesem Juni geschehen.

Also, ihr lieben „Bistum-Augsburg-Forscher“, habt noch ein bisschen Geduld und freut Euch dann umso mehr.

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 04.06.2020, 09:53
fajo fajo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2018
Ort: Flensburg
Beiträge: 817
Standard

@Monika Holl
das hätte doch was...
__________________
Vorsicht : >Ich habe keine Ausbildung. Ich habe Inspiration. ... < von Bob Marley -**


Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 06.06.2020, 15:42
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 1.164
Standard

Hallo zusammen,

liebe Bistum-Augsburg-Forscher, ich will Euch zwar nicht zu viel versprechen.

Aber in Abänderung meiner Prognose vom 03.06.2020 darf ich mitteilen, dass soeben die Vorbereitung der Digitalisate der 904 Pfarrorte aus dem Bistum Augsburg schon heute und damit geradezu blitzartig vollzogen wurde.

Dann fehlt nur noch die offizielle Freigabe und bei zu erwartender Beibehaltung der bisherigen Systematik eine Verlinkung zur Landkarte.

Aber nun könnte alles ganz schnell gehen. Wartet es ab und eröffnet nach der Freischaltung ein neues Thema dazu im Unterforum Bayern Genealogie!

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 06.06.2020, 16:34
Benutzerbild von AndreaSchwN
AndreaSchwN AndreaSchwN ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 05.03.2019
Ort: Bayern
Beiträge: 55
Standard Gibt es auch eine Prognose für Bistum Eichstätt?

Hallo zusammen,


ich würde sehnsüchtig auf Onlinestellung des Bistums Eichstätts warten. Hat jemand eine Ahnung wie es damit steht? Würde es dann auch auf Martricula Online zu finden sein?


Auf alle Fälle freue ich mich schon auf Augsburg!


Andrea
__________________
FN in Bayern: Marberger, Heckl, Schlamp, Heigl, Weiß, Apl, Schwegler, Hackner, Berky, Rührenschopf, Nerb, Brandl
FN in Schlesien:Jaletzky
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 06.06.2020, 17:07
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 1.164
Standard

Hallo Andrea, hallo zusammen,

ja auf eine online Stellung der Kirchenbücher aus dem Bistum Eichstätt darf irgendwann gehofft werden.
vgl. meinen Beitrag #35 vom 21.12.2019: https://forum.ahnenforschung.net/sho...8&postcount=35
und insbesondere: https://www.compgen.de/2019/11/kirch...ricula-online/

Aber bis dahin ist sicherlich noch viel Geduld erforderlich.

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 06.06.2020, 17:21
Mismid Mismid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2009
Beiträge: 430
Standard

Zitat:
Zitat von Monika Holl Beitrag anzeigen
Hallo,

weiss jemand ob irgendwann auch mal die katholischen KB aus Baden-Württemberg und Hessen bei Matricula einsehbar sind?

Grüße

Für Baden-Württemberg kann man die katholischen Kirchenbücher ja zumindest bei familysearch online einsehen. Zwar nur in den Forschungscentern, falls diese irgendwann wieder geöffnet werden, aber immerhin...
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 06.06.2020, 17:40
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 1.164
Standard

Hallo zusammen,

auch wenn dieses Thema grundlegend auf die online Stellung der kath. Kirchenbücher aus den Bistumsarchiven Augsburg und Osnabrück beschränkt sein sollte und für alle übrigen bislang noch nicht an MATRICULA teilnehmenden Bistumsarchiven der besseren Übersichtlichkeit halber ein neues Thema eröffnet werden sollte, will ich doch gleichwohl versuchen, einige Erkenntnisse und Erwartungen zu angefragten kath. Kirchenbüchern aus Hessen und Baden-Württemberg zusammenzufassen.

Zumindest werden die kath. Kirchenbücher aus dem Waldeckischen, welche sich im Erzbistumsarchiv Paderborn befinden, bei MATRICULA online gestellt werden, soweit keine Sperrfristen bei den jüngeren Kirchengemeinden entgegenstehen.

Es handelt sich um:

Adorf, St. Marien [ab 1930; daher keine online Freigabe]
Arolsen, St. Johannes Bapt. [Taufen ab 1803, Trauungen ab 1802, Sterbefälle ab 1825 und Firmungen ab 1810]
Bad Wildungen, St. Liborius [Sterbefälle ab 1901, Trauungen ab 1907, Erstkommunion ab 1904, Firmung ab 1907; wohl keine online Freigabe]
Eppe, St. Peter und Paul [Taufen ab 1661, Trauungen ab 1693, Sterbefälle ab 1703 und Firmungen ab 1669]
Hillershausen, St. Michael [geweiht 1937; daher keine online Freigabe]
Korbach, St. Josef [ab 1966; daher keine online Freigabe]
Korbach, St. Marien [ab 1910; daher keine online Freigabe]
Mengeringhausen, St. Peter und Paul [wohl keine online Freigabe]
Nieder-Schleidern, St. Ursula [Filialkirche von St. Peter und Paul Eppe]
Reinhardshausen, Christkönig [geweiht 1968; daher keine online Freigabe]
Sachsenberg, St. Lukas [geweiht 1963; daher keine online Freigabe]
Usseln, St. Sturmius [geweiht 1971; daher keine online Freigabe]
Waldeck, St. Maria Himmelfahrt [geweiht 1952; daher keine online Freigabe]
Willingen, St. Augustinus [geweiht 1954; daher keine online Freigabe]

Also werden praktisch wohl nur Digitalisate aus den Pfarreien St. Johannes Bapt. Arolsen und St. Peter und Paul Eppe online einsehbar sein; vielleicht sogar schon relativ kurzfristig.

Hessen:
Bistum Fulda (Die älteren Kirchenbücher der Diözese stehen weitestgehend auf Mikrofilmen zur Verfügung.)
Bistum Limburg (Kirchenbücher sind digitalisiert; vgl. https://dioezesanarchiv.bistumlimburg.de/beitrag/kirchenbuecher-im-dioezesanarchiv/ )
Bistum Mainz (Die Kirchenbücher des Bistums sind nicht zentralisiert.)

Baden-Württemberg:
Erzbistum Freiburg (Im Archiv befinden sich 5.000 Mikrofilme der Kirchenbücher der zum Archivsprengel gehörenden Pfarreien.)
Bistum Rottenburg-Stuttgart (Im Archiv befinden sich Kirchenbücher von ca. 260 Pfarreien; kein Hinweis auf eine Digitalisierung.)

Demnach liegen allenfalls beim Bistumsarchiv Limburg die technischen Voraussetzungen vor, dass die digitalisierten Kirchenbücher bei MATRICULA online gestellt werden können.
Die Mikrofilme aus den Bistumsarchiven Freiburg und Fulda könnten aber auch schnell digitalisiert werden und vergleichbar mit der Qualität der Digitalisate aus dem Bistumsarchiv Osnabrück oder dem Bistumsarchiv Augsburg online gestellt werden. Dazu müsste aber ein entsprechender Wille und eine formelle Beschlusslage vorhanden sein.

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 07.06.2020, 09:43
Monika Holl Monika Holl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2007
Beiträge: 825
Standard

Hallo,

@Mismid:
Ich kenne familysearch seit vielen Jahren - am Anfang wirklich sehr gut. Seit der Umstellung, mit Worten nicht zu beschreiben, jedenfalls hier bei uns und vieles das ich benötige ist noch nicht online.
3 Computer stehen im Raum der Mitarbeiter (sehr beengt)- im separaten Raum immer noch die alten Geräte für die Filmrollen. Das System stürzt immer wieder ab - sehr lange Ladezeiten - mit viel Glück kann man 10-20 Seiten innerhalb von 3 Std. einsehen. Wenn du berufstätig bist, wie ich, ist das nicht machbar. Somit fällt familysearch komplett raus.

@Ralf: Vielen Dank

Grüße
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 07.06.2020, 10:10
Benutzerbild von Gerti
Gerti Gerti ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2012
Ort: geboren in Krefeld
Beiträge: 47
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von Ralf-I-vonderMark Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

liebe Bistum-Augsburg-Forscher, ich will Euch zwar nicht zu viel versprechen.

Aber in Abänderung meiner Prognose vom 03.06.2020 darf ich mitteilen, dass soeben die Vorbereitung der Digitalisate der 904 Pfarrorte aus dem Bistum Augsburg schon heute und damit geradezu blitzartig vollzogen wurde.
Die Augsburger Bücher werden schon länger hochgeladen, hängen aber schon seit ca. einer Woche bei I wie Illereichen fest. Momentan ist da leider Stillstand, aber es tut sich auf jeden Fall etwas!

Ihr müsst einfach abwarten. Matricula ist dabei und über Kurz oder Lang werden die Bücher online kommen.

Fragt nicht nach meiner Quelle, die darf ich nicht verraten, aber sie ist zuverlässig.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 07.06.2020, 10:57
Mismid Mismid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2009
Beiträge: 430
Standard

Zitat:
Zitat von Monika Holl Beitrag anzeigen
Hallo,

@Mismid:
Ich kenne familysearch seit vielen Jahren - am Anfang wirklich sehr gut. Seit der Umstellung, mit Worten nicht zu beschreiben, jedenfalls hier bei uns und vieles das ich benötige ist noch nicht online.
3 Computer stehen im Raum der Mitarbeiter (sehr beengt)- im separaten Raum immer noch die alten Geräte für die Filmrollen. Das System stürzt immer wieder ab - sehr lange Ladezeiten - mit viel Glück kann man 10-20 Seiten innerhalb von 3 Std. einsehen. Wenn du berufstätig bist, wie ich, ist das nicht machbar. Somit fällt familysearch komplett raus.

@Ralf: Vielen Dank

Grüße

Also in meiner Forschungstelle kann man seinen Laptop selbst mitbringen. Und die bekannten Downloader funktionieren dort ja auch, so dass man ein ganzes Kirchenbuch mit 500-600 Seiten zur Not in 2-3 Minuten runterladen kann.

Geändert von Mismid (07.06.2020 um 10:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:29 Uhr.