#31  
Alt 30.04.2019, 18:34
Benutzerbild von fps
fps fps ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 1.474
Standard

Zitat:
Zitat von mabelle Beitrag anzeigen
Aber trotzdem sollte man irgendwann damit anfangen ...
Genau, solange man nicht einmal anfängt - und es werden sicherlich auch nicht alle KB in einem sehr restaurationsbedürftigen Zustand sein. Also könnte man ja mit den noch besser erhaltenen beginnen.
Aber wollen muss man halt.
__________________
Gruß, fps
Fahndung nach: Riphan, Rheinland (vor 1700); Scheer / Schier, Rheinland (vor 1750); Bartolain / Bertulin, Nickoleit (und Schreibvarianten), Kammerowski / Kamerowski, Atrott /Atroth, Kawlitzki, Obrikat - alle Ostpreußen, Region Gumbinnen
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 30.04.2019, 18:39
Benutzerbild von Hampusch
Hampusch Hampusch ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2014
Ort: Schwerin M-V / Lübben Spreewald
Beiträge: 675
Standard

Hallo zusammen,

vielleicht steht es schon in einem anderen Thema, habe aber keinen Hinweis gefunden.

Und zwar plant nun das LAELKB in einem Großprojekt Kirchenbücher zu digitalisieren, siehe dazu unter:
https://www.archiv-elkb.de/landeskir...rchiv-laelkb-0

"An Ostern 2019 hat unser Großprojekt zur Digitalisierung von Kirchenbüchern begonnen. Bitte beachten Sie, dass daher – abweichend von der Bestandsübersicht – einzelne Bestände jeweils für eine Woche nicht benutzbar sind, da sie zur Digitalisierung an eine Fachfirma gegeben werden. Die Reihenfolge der Digitalisierung orientiert sich an der Signatur: ab ca. Nr. 500 aufwärts (vgl. zweite Spalte der Bestandsübersicht)."
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 02.05.2019, 13:25
Benutzerbild von Hampusch
Hampusch Hampusch ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2014
Ort: Schwerin M-V / Lübben Spreewald
Beiträge: 675
Standard

Heute wurde die zukünftige Onlinestellung der neu digitalisierten KB von Frau Sutter im Archion-Forum bestätigt:

"Der Blog des Archivs informiert ganz kurz darüber „Unser Großprojekt zur Digitalisierung von Kirchenbüchern startet nach Ostern“, Beitrag vom 20.03.2019:
https://www.archiv-elkb.de/node
Hier ist auch „Ostern“ zu lesen... das bedeutet nicht, dass Ostern 2019 alles in Archion online ist ;-)
Es steht weiterhin da: „Jede Woche sind dann 30 bis 40 Bücher fertig.“ Das heißt nicht, dass Archion wöchentlich 30-40 Kirchenbücher aus Bayern online stellt.
Mit dem Archiv sind ca. 4 Lieferungen pro Jahr über einen Zeitraum von mehr als 10 Jahren vereinbart."
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 21.07.2019, 13:16
reiberl reiberl ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2017
Ort: Oberbayern
Beiträge: 194
Standard

Das Archiv des Erzbistum München und Freising ist seit 15.7.2019 online


http://digitales-archiv.erzbistum-muenchen.de
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 21.12.2019, 13:03
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 1.171
Standard

Hallo zusammen,

bekanntlich sind ja für Bayern nur die Kath. Kirchenbücher aus dem Bistumsarchiv Passau bei MATRICULA online einsehbar und diejenigen aus dem Erzbistumsarchiv München und Freising im eigenen digitalen Archiv auf der dortigen Homepage.

Der Hinweis auf das Bistum Augsburg wurde in der Ortssuche unter „Diözese“ vom MATRICULA ja leider wieder zurückgenommen. Zur Erinnerung ist nur noch das Fragment „A | Deutschland“ geblieben.

Nun gibt es neue Hoffnung insbesondere auf eine künftige online Stellung der Kirchenbücher aus dem Bistum Eichstätt, während das Bistum Würzburg sehr zögerlich ist.

Im Blog von GompGen (ersetzt seit Mai den monatlichen Newsletter bei GENWIKI) ist am 23.11.2019 ein Artikel zu Kirchenbuch-Digitalisate deutscher Bistümer bei MATRICULA erschienen.
Darin steht u.a.:
Auch das Diözesanarchiv Eichstätt hat sich zwischenzeitlich auf Anfrage zum Thema Digitalisierung geäußert: “Das Diözesanarchiv hat für das Haushaltsjahr 2020 Mittel beantragt, damit die Kirchenbücher online gestellt werden können. Vorbehaltlich eines positiven Bescheids der zuständigen Gremien soll das Vorhaben dann realisiert werden – wohl in der zweiten Jahreshälfte. Über den äußeren Rahmen ist noch keine Entscheidung gefallen.”
Beim Diözesanarchiv Würzburg hingegen ist man noch etwas zögerlich: “Momentan sehen wir die Möglichkeit in ca. 5 Jahren mit den Pfarrmatrikeln online zu gehen. Entscheidend hierfür wird sein, welche Ressourcen uns für diesen Bereich zur Verfügung stehen.” Seit 2012 können im Lesesaal des Archivs die Digitalisate der Matrikel aus ca. 550 Pfarreien des Bistums eingesehen werden.
vgl. https://www.compgen.de/2019/11/kirchenbuch-digitalisate-deutscher-bistuemer-bei-matricula-online/

Informativ ist der Gesamtüberblick über die Kirchenbücher in Bayern bei GENWIKI!
vgl. http://wiki-de.genealogy.net/Kirchenb%C3%BCcher_in_Bayern

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 27.12.2019, 22:58
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 1.171
Standard

Hallo zusammen,

MATRICULA bietet in diesem Jahr noch eine kleine Überraschung; wenn auch nur eine praktische Ergänzung als alternativer online Zugang zu den Kirchenbüchern der Erzdiözese München und Freising.

Denn in der auf den 28.12.2019 (also für Morgen!) datierten Nachricht steht, dass ab sofort die etwa 10.000 Matrikelbände aus 513 Pfarreien (aktuell sind 511 davon freigeschaltet) der Erzdiözese München und Freising auch über MATRICLA online zugänglich sind!
vgl. http://data.matricula-online.eu/de/n...auf-matricula/

Allerdings erfolgt der Zugriff wohl nicht unmittelbar über den MATRICULA-Server, sondern wird über einen Link stets auf die Homepage der Erzdiözese München und Freising und unter Pfarramtsverwaltung auf den Viewer zu den Kirchenbüchern der jeweiligen Pfarrei verwiesen.

Ob der neue Weg einen zusätzlichen Nutzen bzw. Vorteil zu der bisherigen Zugriffsmöglichkeit enthält vermag ich nicht zu beurteilen.

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 30.03.2020, 13:22
hgf hgf ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2020
Beiträge: 17
Standard

Liebe Ahnenforscher,

ich bin nicht sicher, ob mein Beitrag hier richtig und gar von Interesse ist.
Aber es gibt die Kirchenbücher CB409 "Scheyern-Hl. Kreuz und Mariä Himmelfahrt" sogar zusätzlich in schöner Schreibmaschinen-Schrift, zu sehen mit diesem z.B.: M6413.
Nun ist das erst ein Pfarramt von einigen Hundert. Ich hatte das Glück, hier als Anfänger 3 Generationen aus meiner Familie zu finden.
Mich interessiert nun, ob das ein einzelnes Projekt ist, oder kann man hier auf Nachfolger hoffen?

Mit besten Grüßen,

Hans Günter
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 30.03.2020, 14:44
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 23.650
Standard

Hallo Hans Günter,


Zitat:
Zitat von hgf Beitrag anzeigen
Aber es gibt die Kirchenbücher CB409 "Scheyern-Hl. Kreuz und Mariä Himmelfahrt" sogar zusätzlich in schöner Schreibmaschinen-Schrift, zu sehen mit diesem z.B.: M6413.

Das Buch M6413 ist aber nur ein Index/Register, quasi das Inhaltsverzeichnis. Hier allerdings sehr ausführlich. Im eigentlichen Eintrag im Taufbuch steht noch mehr drin, z.B. die Taufpaten.


Register wirst Du immer wieder finden. Ob als extra Buch oder im jeweiligen Buch enthalten. Meist sind sie aber wohl handschriftlich und nicht immer ganz so alphabetisch geordnet innerhalb der Anfangsbuchstaben.


Schau einfach, ob in der Beschreibung zum Buch das Wort Register vorkommt.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 31.03.2020, 00:15
hgf hgf ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2020
Beiträge: 17
Standard

Vielen Dank, Christine!
Ich hätte oben schreiben sollen: "Die Register sind in Schreibmaschinen-Schrift".
Ich habe ca. 100 Pfarreien bisher durchforstet, aber das war für mich bisher einmalig.
Deswegen die Frage, ob wir da noch mehr erwarten können.
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 10.05.2020, 20:42
BenediktB BenediktB ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2006
Ort: Oberbayern
Beiträge: 528
Standard

Zitat:
Zitat von Ralf-I-vonderMark Beitrag anzeigen
Der Hinweis auf das Bistum Augsburg wurde in der Ortssuche unter „Diözese“ vom MATRICULA ja leider wieder zurückgenommen. Zur Erinnerung ist nur noch das Fragment „A | Deutschland“ geblieben.
Das Fragment ist wieder zu Augsburg geworden (siehe Anhang). Hier auch wieder die Indexseite: https://data.matricula-online.eu/de/...land/augsburg/
Irgendetwas ist da doch im Busch. Zumindest das letzte Mal, wollte der Archivleiter noch nichts von einem konkreten Vorhaben wissen. Hat Corona ein Umdenken gebracht?



VG
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Screenshot.png (10,0 KB, 26x aufgerufen)
__________________
Mein Ancestry-Stammbaum

Geändert von BenediktB (11.05.2020 um 20:57 Uhr) Grund: Zusatzinfo
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:05 Uhr.