Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 30.10.2020, 17:34
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.965
Standard Wann und wo?

Quelle bzw. Art des Textes: Taufbuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1735
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Alpirsbach
Namen um die es sich handeln sollte: Maximilian Christoph Heinrich GAAB
Hallo,
der Vater ist Amtmann in Eberstadt, die Mutter stammte aus Alpirsbach, im Taufbuch Alpirsbach ist die Taufes ihres Sohnes eingetragen. Er scheint aber in Eberstadt geboren zu sein. Entfernung Alpirsbach -> Eberstadt: 120 km. Wann waren Taufe und Geburt?


Den 9. Junii
Signo Aquarii
["mit Wasser befleckt" ??]
_______
Natus.
Den ___ Renatus.
Eberstadt [bezieht sich nicht auf Renatus]

https://www.ancestry.de/imageviewer/.../1884483-00241
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1735.jpg (95,9 KB, 53x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (30.10.2020 um 17:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.10.2020, 18:23
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 5.879
Standard

hola,


am 12. getauft
das andere ist wahrscheinlich in latein, oder?
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.10.2020, 18:38
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 8.917
Standard

Stunde 5 Nachmittags.
= 17.00 Uhr.

Sternzeichen Wassermann?
Anfang Juni? Kann eigentlich nicht sein.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.10.2020, 18:51
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.965
Standard

Ah, sehr gut, danke!!

Ich nehme also an, dass er nicht in Eberstadt geboren wurde, sondern, dass die Mutter bei ihren Eltern in Alpirsbach war, als sie niederkam. Denn die 2 ½ Tage erscheinen mir zu kurz für die weite Strecke (Luftlinie 120 km, de facto sicherlich weiter)

Was meint Ihr?
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30.10.2020, 21:26
Benutzerbild von Christian40489
Christian40489 Christian40489 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2008
Ort: findet es doch raus!
Beiträge: 1.217
Standard

Hallo zusammen,
in der ersten Kolonne steht:
den 9. Junij
signo aquarij
h[ora] 5. pomeridiana
d[en] 12. (unleserlich, vieleicht Maij?) natus
Eberstadt

Auch wenn die Rubrikenüberschrift fehlt, der 9. Juni war wohl der Tauftag.
Den Hinweis "signo Aquarij h[ora] 5. pomeridiana den 12." müsste man dann wohl so verstehen, dass das Kind am 12. Februar nachmittags 5 Uhr geboren wurde. Das wiederum erscheint mir zweifelhaft, weil hinter "12." eine noch unklare Glyphe steht und 1735 ein Kind kaum erst fast vier Monate nach seiner Geburt getauft wurde.

Der Täufling wurde in Eberstadt geboren und am 9. Juni in Alpirsbach getauft. Der Zeitraum für die Reise nach Alpirsbach war der 12.XXX (Geburtstag) bis 9. Juni (Tag der Taufe) und damit keineswegs 2 1/2 Tage.

In denke zwar auch, dass da "im Zeichen des Wassermanns" steht, aber ein Hinweis auf ein Sternzeichen ist mir in Kirchenbüchern noch nie begegnet. In christlichen Gemeinden werden indirekte Datumsangaben nicht an Sternzeichen, sondern an den Namenstagen der Heiligen oder an Kirchenfesten orientiert. Vielleicht hat ja jemand eine Erklärung für diese ungewöhnliche Datumsangabe.

Gruß Christian
__________________
suche für mein Projekt www.Familienforschung-Freisewinkel.de alles zum Namen Freisewinkel, Fresewinkel, Friesewinkel.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.10.2020, 22:52
Benutzerbild von fps
fps fps ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 1.524
Standard

Zitat:
Zitat von Christian40489 Beitrag anzeigen
d[en] 12. (unleserlich, vieleicht Maij?) natus
Das denke ich nicht, sondern dass Anna Sara im Eingangspost das schon korrekt geschrieben hatte: d. 12. Renatus - also den 12. (desselben Monats) getauft.
__________________
Gruß, fps
Fahndung nach: Riphan, Rheinland (vor 1700); Scheer / Schier, Rheinland (vor 1750); Bartolain / Bertulin, Nickoleit (und Schreibvarianten), Kammerowski / Kamerowski, Atrott /Atroth, Kawlitzki, Obrikat - alle Ostpreußen, Region Gumbinnen
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 31.10.2020, 00:11
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.965
Standard

Der Täufling ist das Enkelkind des Pfarrers, der den KB-Eintrag machte.
Ich übernehme folgende Daten:

* 9.6.1735 Alpirsbach
~12.6.1735 Alpirsbach

Die Angabe "Eberstadt" bezieht sich nur auf den Hauptwohnort der Familie, bzw. des Vaters.
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (31.10.2020 um 00:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 31.10.2020, 08:48
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 3.907
Standard

Fehlt nur noch die Erklärung für den Wassermann. Kann das Zeitalter gemeint sein, und der Pfarrer war Okkultist? Aber auch dann hätte er sich verrechnet.
https://de.wikipedia.org/wiki/Wassermannzeitalter
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 31.10.2020, 10:53
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 8.917
Standard

Guten Tag,

vielleicht war das Kind ein Zwilling (Tierkreiszeichen) mit Aszendent Wassermann?
Vgl. Andreas Franz: Der Jäger.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 31.10.2020, 11:01
Benutzerbild von Christian40489
Christian40489 Christian40489 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2008
Ort: findet es doch raus!
Beiträge: 1.217
Standard

Hallo Anna Sara,
wie wärs. wenn Du mal die ganze Seite einstellst? Ich würde gerne mal die Spaltenüberschriften sehen.
Viele Grüße Christian
__________________
suche für mein Projekt www.Familienforschung-Freisewinkel.de alles zum Namen Freisewinkel, Fresewinkel, Friesewinkel.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:03 Uhr.