Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Posen Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 24.02.2021, 08:44
Martin92 Martin92 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.12.2020
Beiträge: 73
Standard

Jetzt habe ich für das Jahr 1880 drei lebende Kinder von Ernst Ranke: Carl Friedrich Ernst, Carl Friedrich und Otto Robert. Die beiden ersten haben 1871 und 1872 geheiratet, man kann davon ausgehen dass sie 1880 nicht mehr bei den Eltern lebten. Es muss daher noch mehr Kinder geben, siehe die Erinnerungen seines Neffen Karl:

"Ernst war mit Hinterlassung einer zahlreichen Familie in Bromberg gestorben; es waren trotz aller Unterstützung durch meinen Vater und Bruder Carl sehr traurige wirtschaftliche Verhältnisse, in denen die Familie gelebt hatte. Carl liess die Witwe mit allen Kindern nach seinem damaligen Amtssitz Wittenberg kommen, holte die Schwägerin mit ihrer zerlumpten Kinderschar vom Bahnhof ab, nahm das Kleinste auf den Arm und so zur Verwunderung der Wittenberger durch die Hauptstrasse zu seiner Wohnung, wo alle blieben bis anderweitige Versorgung möglich war."

Ich weiss nicht ob es möglich ist nach weiteren Kindern zu suchen, ich fürchte alles was online ist habt ihr aufgefunden. Gibt es vielleicht noch die Sterbeurkunde von Ernst Ranke, ca. 1880 - 1885 in Bromberg?

Viele Grüsse,
Martin
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 24.02.2021, 15:34
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 5.056
Standard

Hallo Martin,

hast du schon die vorhandenen Adressbücher von Bromberg online angesehen?
u.a. sind diese online einsehbar:
http://genwiki.genealogy.net/Kategor...3%BCr_Bromberg

1880 ist vom Vorjahr der Zählung:
RANKE, Ernst Dienstm.Kujawierstr. 51
RANKE, Ernst Gelbgießer, Schwedenbergstr. 33

1882 (1881)
gleich mit 2 weiteren RANKE (Heinrich Reg. Assessor, u. Carl Maurer in Adlershorst Schwedenbergstr. 40)

1883
nur ein RANKE im alphabetischen Teil:
RANKE Ernst Schlossergeselle, Schwedenbergstr. 35

1884:
nur RANKE Ernst Gelbgießer in Schleusenau Bahnstr.

Die StA. Sterbebücher Bromberg Stadt sind ja online, nur nicht indexiert.
Sterbe = zgonow.

Bromberg hatte auch Vororte mit eigenen Standesämtern so auch für die Landbezirke (poln. wies) 3 Stück

Welcher ist der gesuchte Ernst RANKE, der Gelbgießer?
1878 sind 2 Ernst RANKE vorhanden
RANKE, Ernst Dienstm.Kujawierstr. 46
RANKE, Ernst Gelbgießer, Schwedenbergstr. 22

Nachtrag: Gut, es geht um den Dienstmann Ernst RANKE, der noch im Adressbuch 1882 imt eigener Adresse geführt wurde.

Viele Grüße
Juergen

Geändert von Juergen (24.02.2021 um 16:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 24.02.2021, 19:41
Martin92 Martin92 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.12.2020
Beiträge: 73
Standard

Jürgen, vielen Dank, die Adressbücher sind sehr interessant!
Ich habe die meisten Jahrgänge durchgesehen. Für mich müsste es sich um den Gelbgiesser handeln, Ernst war Schlosser und Gelbgiesser ist eine Spezialisierung.

In den Jahren nach 1882 gibt es mehrere Rankes die alle einen Schlosserberuf haben, vermutlich Kinder der Familie, auch einen Ernst, und später auch eine Emma Ranke Schlosserswitwe. Ein bisschen schwierig ist dass jedes Jahr eine andere Adresse genannt ist, anscheinend wurde jedes Jahr umgezogen. Und auch der Beruf wechselt von Jahr zu Jahr.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 24.02.2021, 20:42
Benutzerbild von ReReBe
ReReBe ReReBe ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.526
Standard

[QUOTE=Martin92;1344072]Ich habe die meisten Jahrgänge durchgesehen. Für mich müsste es sich um den Gelbgiesser handeln, Ernst war Schlosser und Gelbgiesser ist eine Spezialisierung./QUOTE]

Hallo Martin,

woher nimmst Du die Überzeugung, dass der gesuchte ERNST (FRIEDRICH) RANKE ein Schlosser/Gelbgiesser war?

Diesem standesamtlichen Heiratseintrag des gleichnamigen Sohnes beim StA Bromberg Land III (Nr. 34 / Bild 35) https://www.genealogiawarchiwach.pl/...ig&query.query

ist zu entnehmen, dass am 27.7.1876 heiraten:

1) der Gelbgiesser ERNST FRIEDRICH RANKE, geboren am 1.3.1854 in Landsberg a/W, evangelisch, wohnhaft Adlershorst
Sohn des Dienstmanns ERNST FRIEDRICH RANKE und der PAULINE geb. RÄTSCHE, wohnhaft Bromberg

2) OTTILIE LOUISE LANGE, ...

Auf diese Heirat hatte ja schon Juergen hingewiesen.

Bei der Geburt des Sohnes OTTO ROBERT 1864 wird als Beruf des Vaters Gepäckträger angegeben. Ich denke also, dass er Dienstmann und nicht Schlosser/Gelbgiesser war. Da gleich mehrere Söhne wie der Vater einen Vornamen ERNST hatten, macht das die Zuordnung natürlich sehr schwierig.

Soweit ich das sehe war ein Dienstmann ERNST RANKE zuletzt 1882 im Bromberger Adressbuch verzeichnet. Woher hast Du die Eingrenzung des Sterbezeitraums 1880 - 1885?

Gruß
Reiner
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 24.02.2021, 20:45
DoroJapan DoroJapan ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 1.311
Standard

Hallo,

Ich glaube es sind
3 verschiedene Ernst Ranke

Der Gelbgießer (1878, 1880, 1884) und evtl. sein Sohn Schlossergeselle (1883)
und dann noch der Dienstmann (1878, 1880)

Der Dienstmann und der Gelbgießer könnten auch verwandt (Onkel? Cousin?) sein.

Edit:

Ok, also ist dass dann Dienstmann (Großvater), Gelbgießer (Vater) und Schlossergeselle (Enkel), oder wie?
und
der Maurer Carl, dass ist der Carl Friedrich Ernst Ranke, Maurergeselle aus Bromberg siehe #8


Wer ist der "Heinrich Reg. Assessor" aus dem Adressbuch (1882/1881)? Der fehlt auch noch.


Achso auf den Verlustlisten des 1. WKs werden auch 2 Rankes aus Bromberg genannt.

Erich (*03.01.1896) und Otto

http://des.genealogy.net/search/show/5583601
http://des.genealogy.net/search/show/4018345

liebe Grüße
Doro
__________________
Brandenburg: Lehmann: Französisch Buchholz; Mädicke: Alt Landsberg, Biesdorf; Colbatz/Kolbatz: Groß Köris; Lehniger, Kermas(s), Matzke: Schuhlen-Wiese(Busch)
Schlesien: Neugebauer: Tschöplowitz+Neu-Cöln (Brieg); Gerstenberg: Pramsen; Langner, Melzer, Dumpich: Teichelberg (Brieg); Kraft: Dreißighuben (Breslau), Lorankwitz
Pommern-Schivelbein: Barkow: Falkenberg; Bast: Bad Polzin
Böhmen-Schluckenau: Pietschmann: Hainspach, Schirgiswalde; Kumpf: Alt Ehrenberg 243, 28; Ernst: Nixdorf 192

Geändert von DoroJapan (24.02.2021 um 21:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 24.02.2021, 21:06
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 5.056
Standard

Hallo Martin

Zitat:
Ernst Ranke wurde am 5 JUNI 1823 in Zangenberg, Provinz Sachsen, Preussen, geboren und starb in Bromberg. Er war von Beruf Schlosser.
Vielleicht war er mal Schlosser, zuletzt aber Dienstmann,

Woher stammt die Info, das Ernst Ranke am 5 JUNI 1823 in Zangenberg, Provinz Sachsen, wurde?

Hast Du denn schon angefangen nach dessen Tod in Bromberg zu suchen?
Dürfte ein 2 Stunden dauern, so er in Bromberg oder einem Vorort von Bromberg verstarb.

Standesamt Bydgoszcz Miasto = Stadt, wies Landbezirke.
Akta zgonów (Sterbebücher)

Jahrgang wählen, 1 Jahrgang besteht aus mehreren Sterbe-Büchern meist 2 um 1880.

--> https://www.genealogiawarchiwach.pl/...ig&query.query

Gruß Juergen

Geändert von Juergen (24.02.2021 um 21:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 24.02.2021, 21:54
Martin92 Martin92 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.12.2020
Beiträge: 73
Standard

(ich kriege das mit der Zitierfunktion noch nicht richtig hin, deshalb auf traditionnelle Art):

"Woher nimmst Du die Überzeugung, dass der gesuchte ERNST (FRIEDRICH) RANKE ein Schlosser/Gelbgiesser war?"

>> Aus Familienüberlieferung, ich habe irgendwo gefunden dass Ernst Ranke, Bromberg, ein Schlosser war. (Wie ich jetzt sehe könnte es sich aber auch um seinen Sohn handeln.)

"Diesem standesamtlichen Heiratseintrag des gleichnamigen Sohnes beim StA Bromberg Land III (Nr. 34 / Bild 35) ist zu entnehmen, dass am 27.7.1876 heiraten: 1) der Gelbgiesser ERNST FRIEDRICH RANKE, geboren am 1.3.1854 in Landsberg a/W, evangelisch, wohnhaft Adlershorst, Sohn des Dienstmanns ERNST FRIEDRICH RANKE und der PAULINE geb. RÄTSCHE, wohnhaft Bromberg"
(...)
"Bei der Geburt des Sohnes OTTO ROBERT 1864 wird als Beruf des Vaters Gepäckträger angegeben."

>> Ah, richtig. Die Berufe hatte ich nicht gelesen. Dann war er tatsächlich Dienstmann/Gepäckträger.

"Soweit ich das sehe war ein Dienstmann ERNST RANKE zuletzt 1882 im Bromberger Adressbuch verzeichnet. Woher hast Du die Eingrenzung des Sterbezeitraums 1880 - 1885?"

>> Aus den Erinnerungen seines Neffen zu der Übersiedlung von Ernsts Familie nach seinem Tod nach Wittenberg. Sein Bruder Carl kam erst ca. 1880/1881 nach Wittenberg, er starb dort bereits am 9.10.1885.

Viele Grüsse,
Martin
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 24.02.2021, 22:13
Martin92 Martin92 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.12.2020
Beiträge: 73
Standard

Zitat:
Zitat von DoroJapan Beitrag anzeigen
Ok, also ist dass dann Dienstmann (Großvater), Gelbgießer (Vater) und Schlossergeselle (Enkel), oder wie? Und der Maurer Carl, dass ist der Carl Friedrich Ernst Ranke, Maurergeselle aus Bromberg siehe #8
(...)
Wer ist der "Heinrich Reg. Assessor" aus dem Adressbuch (1882/1881)? Der fehlt auch noch.
(...)
Achso auf den Verlustlisten des 1. WKs werden auch 2 Rankes aus Bromberg genannt. Erich (*03.01.1896) und Otto
Die Aufschlüsselung der Verwandschaftsverhältnisse klingt gut, vielen Dank Doro!

Ich vermute dass der Regierungsassessor kein Familienangehöriger ist, der soziale Sprung ist zu gross.

Danke auch für die Verlustlisten. Otto hatte ich bereits gefunden, Erich aber nicht.

Viele Grüsse,
Martin
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 24.02.2021, 22:20
Martin92 Martin92 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.12.2020
Beiträge: 73
Standard

Zitat:
Zitat von Juergen Beitrag anzeigen
Woher stammt die Info, das Ernst Ranke am 5 JUNI 1823 in Zangenberg, Provinz Sachsen, wurde?
...
Hast Du denn schon angefangen nach dessen Tod in Bromberg zu suchen?
Dürfte ein 2 Stunden dauern, so er in Bromberg oder einem Vorort von Bromberg verstarb.
Standesamt Bydgoszcz Miasto = Stadt, wies Landbezirke.
Akta zgonów (Sterbebücher). Jahrgang wählen, 1 Jahrgang besteht aus mehreren Sterbe-Büchern meist 2 um 1880.
Die Info zur Geburt habe ich aus dem Taufbuch von Zangenberg, das ist bei Ancestry online einsehbar. Ich habe gerade noch mal nachgeprüft, das Datum ist der 3. Juni 1823, die Transkription war falsch.
Zangenberg war der Ausgangspunkt, die gesamte Familie stammt von dort.

In den Dateien des Standesamtes habe ich nicht gesucht, ich kannte diesen Zugang nicht. Ich habe nur per Ancestry und Myheritage gesucht, ohne Erfolg.
Ich werde die Suche mit deinem Link starten.

Viele Grüsse,
Martin
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 24.02.2021, 23:21
Martin92 Martin92 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.12.2020
Beiträge: 73
Standard

Volltreffer: Im Namensverzeichnis der Sterbebücher ist unter Nr. 1882/682 Ernst Ranke, Arbeiter, aufgeführt. Allerdings komme ich an die Urkunde nicht ran, ich klicke mich schon eine Weile durch die verschiedenen Rubriken aus dem Zeitraum. Sind die Urkunden selbst auch einsehbar ?
Grüsse,
Martin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bromberg ranke retschke

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:58 Uhr.