#1  
Alt 03.12.2020, 11:57
Tirola Tirola ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.12.2011
Ort: Tirol
Beiträge: 366
Standard Jahreszahl Peststein

Jahr, aus dem der Begriff stammt: um 1630
Region, aus der der Begriff stammt:Kirchberg, Brixental, Tirol
Hallo,

kann jemand helfen?

http: Peststein Maurach
Es handelt sich hier um ein Pest-Gedenkstein aus den 1630er Jahren.
ich habe Probleme mit der genauen Jahreszahl:
während die ersten 3 Zahlen eindeutig zu lesen sind (163.),
steht an letzter Position ein anderes Symbol. (siehe Anhänge).
Von offizieller Seite wird das Jahr 1634 angegeben, aber die Zahl "4" kann ich beim besten Willen nicht erkennen.

https://www.marterl.at/index.php?id=...8#.X8i_fWhKhPY
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Peststein 001.jpg (345,1 KB, 41x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0390.jpg (265,1 KB, 45x aufgerufen)
__________________
schöne Grüße
Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.12.2020, 14:07
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.877
Standard

Mon Wolfgang,


ein vergrößerbares Bild der gesamten Jahreszahl wäre vielleicht hilfreich. Wenn ich dem Link folge, sieht der gesamte Stein aus, als ob im Bereich der 4 etwas abgebrochen wäre. Aber auch das Bild kann man leider nicht vergrößern.


Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.12.2020, 14:30
Tirola Tirola ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.12.2011
Ort: Tirol
Beiträge: 366
Standard

hallo Friedrich,

das kann möglich sein, obwohl es so aussieht, als ziehen sich die beiden Linien etwas um die Kante.
Während vorne beim 1er relativ viel Platz ist, würde die 4.Position ganz am Rand sein …
Vlt hat das kein Profi gemacht, und die Raumaufteilung stimmt nicht.
Das kann jetzt etwas dauern, bis ich wieder dahin komme.
__________________
schöne Grüße
Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.12.2020, 20:13
Benutzerbild von benangel
benangel benangel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2018
Ort: Rheinland Pfalz
Beiträge: 2.753
Standard

Vielleicht geht es in diesem Artikel um den gleichen Peststein. Hier steht 1634.
http://www.geschichte-tirol.com/orte...kirchberg.html
Auch hier 1634 https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_...hberg_in_Tirol
__________________
Gruß
Bernd

Geändert von benangel (03.12.2020 um 20:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.12.2020, 08:53
Benutzerbild von Eva64
Eva64 Eva64 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2006
Ort: Ba-Wü
Beiträge: 759
Standard

Sind denn Kirchenbücher vorhanden? Darüber lässt sich doch verifizieren wann die Pest dort grasierte.
__________________

Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.12.2020, 22:39
Tirola Tirola ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.12.2011
Ort: Tirol
Beiträge: 366
Standard

Im Kirchenbuch gibt's für diese Zeit keine Angaben über die Todesursache.
Ich weiß, dass 1634 angeben ist, aber die angebliche "4" sieht doch etwas anders aus. Ich werde bei Gelegenheit noch ein Bild der gesamten Jahreszahl machen.
__________________
schöne Grüße
Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.12.2020, 14:25
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 2.216
Standard

Das ist ganz klar eine 4: eine liegende 8 mit einem nach rechts offenen Ende ist sozusagen einen halbe Acht, somit eine vier.

irgendwo hier im Forum gab es schon mal einen Bericht dazu.

Gruß
Astrid
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.12.2020, 16:21
Zita Zita ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 3.985
Standard

Hallo Tirola,

hier gibt es viele Beispiele:

http://www.suehnekreuz.de/zahlen.html

LG Zita
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.12.2020, 09:18
Tirola Tirola ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.12.2011
Ort: Tirol
Beiträge: 366
Standard

Zitat:
Zitat von assi.d Beitrag anzeigen
Das ist ganz klar eine 4: eine liegende 8 mit einem nach rechts offenen Ende ist sozusagen einen halbe Acht, somit eine vier.

irgendwo hier im Forum gab es schon mal einen Bericht dazu.

Gruß
Astrid
Hallo Astrid,
vielen Dank für deine Info,
eine liegende 8 kenne ich,
aber es ist total eckig, siehe Skizze.
__________________
schöne Grüße
Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 07.12.2020, 09:19
Tirola Tirola ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.12.2011
Ort: Tirol
Beiträge: 366
Standard

Zitat:
Zitat von Zita Beitrag anzeigen
Hallo Tirola,

hier gibt es viele Beispiele:

http://www.suehnekreuz.de/zahlen.html

LG Zita
hallo Zita,
vielen Dank für deine Info,
mein Zeichen findet sich darin aber nur mit sehr viel Phantasie.
Denn es ist ja total eckig, siehe meine Skizze.
__________________
schöne Grüße
Wolfgang
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:29 Uhr.