Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Ost- und Westpreußen Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 23.11.2019, 23:32
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 785
Standard Familie Kirbus aus Bartoszyce u. Rodnowo, Ost-Preußen - Verbindung zu Kirbus in Bukowina?

Grüß Gott!

Ich bin seit längerer Zeit auf der Suche nach der Herkunft von Martinus KIRBUS(Z) der als «alter Soldat» in Radautz, Bukowina am 20.10.1818 geheiratet hat:

https://www.familysearch.org/ark:/61...9M-CSX8-1S6W-L

Laut dieser Urkunde ist Martinus 39 Jahre alt, so gegen 1779 geboren.

Er ist aber in Radautz, Bukowina am 9.4.1854 gestorben im Alter von 84 Jahren und sollte so gegen 1770 geboren sein.

Seine Braut Anna Schreinerin ist aus Dorf Eisenstein in Böhmen gekommen. In der Gegend gibt es den Namen Kirbus nicht!

Der Familienname Kirbus ist sehr selten. In Bartoszyce u. Rodnowo in Ost-Preußen scheint aber eine kleine Gruppe gelebt zu haben.

Ich habe vor mir eine Geburtsurkunde von 3.1.1780 die eine Taufe von Gottlieb KIRBUS zeigt, Sohn von Friedrich KIRBUS und Lowise geb. SCHMISKE(?):

https://www.ancestry.com/interactive...Id=b1577_00020

Ein weiterer Sohn Wilhelm KIRBUS ist am 8.2.1783 getäuft worden:

https://www.ancestry.com/interactive...Id=b1577_00044

und ein älterer Sohn Christoph soll gegen 1774 geboren sein. Seine Geburtsurkunde habe ich nicht, er hat aber im gleichen Ort am 23.10.1800 die Eva Schäffler geheiratet:

https://www.ancestry.com/interactive...d=b1577a_00140

Könnte es sein, diese Familie auch hat einen Martinus der so zwischen 1774 und 1780 geboren ist?

Ich danke im Voraus für jeden Hinweis was dieser Familie betrifft!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane

Geändert von loyane (24.11.2019 um 12:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.11.2019, 12:47
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 785
Standard

Grüß Gott!

Ein paar weitere Details sind aufgetaucht, was der Familie Kirbus in Bartoszyce u. Rodnowo betrifft:

Der Vater Friedrich KIRBUS ist am 19.5.1796 gestorben, im Alter von 59 Jahren, ist also um 1737 geboren:

https://www.ancestry.com/interactive...=successSource

Und eine weitere Tochter Dorothea KIRBUS ist am 4.7.1803 gestorben, 18 Jahre alt, also um 1785 geboren:

https://www.ancestry.com/interactive...=successSource

Ich danke noch einmal im Voraus für jeden Hinweis!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.11.2019, 13:34
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.406
Standard

Bartenstein wäre wohl eher als Ort angebracht, was geschichtsunkundige Amis daraus machen, sollte man nicht übernehmen.

Gruß


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.11.2019, 19:06
Pommerellen Pommerellen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.08.2018
Beiträge: 176
Standard

Hallo,

auf der polnischen Plattform geneteka finden sich auch der Name Kirbus:

http://geneteka.genealodzy.pl/index....op=se&lang=eng

oder für Ostpreussen:

http://geneteka.genealodzy.pl/index....date=&to_date=

Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.11.2019, 00:12
SebSo92 SebSo92 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2014
Ort: Castrop-Rauxel
Beiträge: 42
Beitrag FN Kirbus

Hallo Lars,
meine Vorfahren kommen aus der Gegend um Bartenstein in Ostpreußen und daher kenne ich mich ein bisschen mit den Kirchenbüchern aus.
Der FN Kirbus ist mir öfters schon begegnet, auch bei Ancestry. Deren Zuordnung ist gar nicht so schlecht, denn die Familie Kirbus lebt um die Wende zum 19. Jahrhundert im Kirchspiel Reddenau (heute Rodnowo).



Friedrich Kirbus, geb. ca. 1736, gest. Kirschitten 19.05.1796
verh. mit Louise Schmidt(ke) aus Lengen (Kirchspiel Borken)



Kinder:
1. Anna Marie Kirbus, geb. Mühlfeld 26.04.1773, verh. 04.05.1802 in Reddenau mit Christoph Langhans
2. Christoph Kirbus, geb. Sortlack 05.12.1775, verh. 23.10.1801 in Reddenau mit Louise Scheffler
3. Gottlieb Kirbus, geb. Reddenau 03.01.1780, verh. 01.10.1818 in Gallingen mit Charlotte Fitz
4. Wilhelm Kirbus, geb. Reddenau 08.02.1783
5. Dorothea Kirbus, geb. Kraphausen 14.02.1786, gest. Reddenau 02.06.1805


Der FN wird öfters mal anders geschrieben, da es noch keine Rechtschreibung gab und der Pfarrer vermutlich das notiert hat, was er gehört hat. Bei der Taufe von Anna Marie taucht er als Kehrebüs auf, bei Christophs Taufe dafür als Kirbus, später auch mal als Kürbis. Woher sie kommen, ist mir allerdings nicht bekannt. Sie tauchen einfach so im Kirchenbuch auf.


Ach ja, eins noch: Wie es ausschaut, sind deine Kirbusz aus der Bukowina katholisch. Ostpreußen war aber in großer Mehrheit evangelisch. So auch die hier aufgeführten Kirbus aus dem evangelischen Kirchspiel Reddenau. Bisher erscheint mir daher eine Verbindung zwischen diesen Kirbus und deinen Kirbusz sehr unwahrscheinlich.


LG Sebastian

Geändert von SebSo92 (26.11.2019 um 00:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.11.2019, 14:15
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 785
Standard

Grüß Gott!

Herzlichen Dank an Thomas, Pommerellen und Sebastian für neue intereßante Beiträge was der Familie KIRBUS betrifft.

Ob der Martinus KIRBUS(Z) in Radautz, Bukowina ursprünglich Katholisch war, kann ich nicht sagen. Ich habe in Bukowina viele Beispiele von «Misch-Ehen» gesehen, und diese könnte ja so eine sein, obwohl die Kinder alle Katholisch waren.

Es sieht aber aus, da ist kaum Platz für den Martinus in dieser besonderen Familie von Reddenau bei Bartenstein. Eine fernere Verwandtschaft ist doch nicht ganz auszuschließen, und ich bin froh diese Auskünfte bekommen zu haben für den Fall...

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.11.2019, 16:19
SebSo92 SebSo92 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2014
Ort: Castrop-Rauxel
Beiträge: 42
Beitrag

Hallo Lars,
ich hatte nur dem von dir verlinkten Sterbeeintrag entnommen, dass Martinus Kirbusz bei seinem Tod katholisch war. Vielleicht ist er aber auch konvertiert. Man weiß ja nie!
LG Sebastian
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.11.2019, 18:44
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 785
Standard

Grüß Gott!

Recht herzlichen Dank an Sebastian für die letzte Nachricht!

Es war wohl eher die Heiratsurkunde, woher Sie entnommen haben, daß der Martinus KIRBUS damals (in 1818) Katholisch war. So, wenn er konvertiert hätte, wäre das früher als 1818... Vielleicht hat er konvertiert als er eine Katholische Frau heiraten wollte...? (Die beiden hatten vor der Hochzeit schon zwei Kinder zusammen, und die Frau hatte außerdem drei weitere Kinder mit anderen Männern...)

Noch einmal herzlichen Dank für jeden Hinweis!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bartoszyce/rodnowo , bukowina , kirbus

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:50 Uhr.